Dienstpflicht, Integration, CSU, Aufstehen, USA & Hitze

0
438

Dienstpflicht

Es ist Euer Land! Nicht jeder muss ein Bürger in Uniform sein wollen. Aber mehr als derzeit sollte schon möglich sein. Denn unserer Gesellschaft wird in diesen Zeiten mehr abverlangt, als es vielen lieb ist. FAZ

Gegen das Zerfasern Soll die Wehrpflicht wieder eingeführt werden? Oder ein verpflichtendes soziales Jahr? Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt wäre es sicher gut. Zeit

Für die Wehrpflicht fehlt der entscheidende Grund Die Union will Gemeinsinn verordnen. Die Wehrpflicht ist aber nicht dazu gedacht, die Personalnot im Seniorenheim oder bei den Panzergrenadieren zu lindern. Süddeutsche Zeitung

Dienstpflicht wäre Eingriff in die Freiheit des Einzelnen Der Bundeswehr geht das Personal aus. Das kann und soll so nicht bleiben. Und glücklicherweise gibt es auch probate Mittel, wieder mehr junge Leute für den Soldatenberuf zu gewinnen. Die Welt

Ein allgemeiner Dienst ist Gift für die Gesellschaft Annegret Kramp-Karrenbauer entdeckt für die CDU eine allgemeine Dienstpflicht. Die löst jedoch weder sicherheitspolitische noch soziale Probleme. Tagesspiegel

Wiedereinführung der Dienstpflicht wäre abenteuerlich Man kann ja über alles reden. Und es wird im Sommerloch ja auch über alles Mögliche und Unmögliche geredet. Berliner Zeitung

Wie dient man dem Land? Warum es sich in jedem Fall lohnt, über ein „verpflichtendes Gesellschaftsjahr“ nachzudenken, das die CDU fordert. Augsburger Allgemeine

Freiwillige vor Hunderttausende junge Menschen zum Dienst verpflichten kann keine Lösung sein. In der Praxis hilft der CDU-Vorschlag deshalb nicht weiter. Die motiviertesten Soldaten oder Pfleger sind die, die es freiwillig tun. Bonner General-Anzeiger

Muss Helfen Pflicht werden? Ein Jahr Dienst an der Gemeinschaft – verpflichtend für alle. Das schlägt unter anderem die Junge Union vor. Ist dieser „Zivi 2.0“ eine gute Idee? Pro und Contra zum „Gesellschaftsjahr“ taz

Integration

Hauptsache, die Kartoffel ist nicht Schuld Für FDP-Chef Christian Lindner ist der Hashtag MeTwo einseitig. Denn schließlich würden Menschen mit Migrationshintergrund sich auch nicht genug bemühen, sich zu integrieren. Frankfurter Rundschau

Endlich wird Rassismus auch Rassismus genannt Eine Wende in der Debattenkultur: Der Begriff Rassismus wird nun offensiv benutzt. Und Betroffene bestimmen selbst, worüber geredet wird. Tagesspiegel

Deutschland verfällt in eine Rassismus-Hysterie Ist Deutschland so rassistisch, wie es die Debatte um #MeTwo nahelegt? Zweifel sind angebracht. Die Debatte führt ins Nirgendwo, es fehlt ihr jedes Mass. NZZ

The Fog of Immigration Throughout the West, millions of voters have formed negative opinions of immigrants, which populist politicians have exploited to make unprecedented electoral inroads. But there is a gap between the reality of immigration and the perceptions of it. Project Syndicate

CSU

Wie sich Kirche und CSU entfremdet haben Die Partei beruft sich auf christliche Werte – doch die geraten derzeit aus Sicht vieler Glaubensvertreter in Gefahr. Ist das einst enge Verhältnis noch zu retten? Süddeutsche Zeitung

Horst Seehofer Seehofer lernt von Trump Der Mann, der das Land in die größte Regierungskrise seit Jahr und Tag gestürzt hat, stellt sich dar als eine von bösen Medien verfolgte, ehrliche Haut. Das kennen wir doch von irgendwoher. Frankfurter Rundschau

Seehofer wird zunehmend zum Minister in eigener Sache Innenminister Seehofer sieht sich als Opfer einer Medienkampagne und will sich wehren. Auf seinem Schreibtisch stapeln sich derweil die Probleme. Handelsblatt

Die CSU hat sich zum Bittsteller verzwergt Bei zwei zentralen Projekten ist Horst Seehofer abhängig vom Wohlwollen anderer. Ankerzentren und Rückführungsabkommen könnten zum großen Glaubwürdigkeitsverlust führen. Zeit

Der neue Jens Spahn Jens Spahn ist Gesundheitsminister – und will eines Tages Kanzler werden. Dafür wandelt er sich derzeit vom Marktliberalen zum mitfühlenden Konservativen. FAZ

Aufstehen

Konkurrenz hält man sich vom Leib Nun ist sie also da, Sahra Wagenknechts linke Sammlungsbewegung. Das heißt, noch nicht ganz. Eher lugt ein Teil von ihr hervor wie der große Zeh unter einer zu kurzen Bettdecke. Berliner Zeitung

Wagenknecht steht auf, andere winken schon ab „Aufstehen“, die neue Sammlungsbewegung der Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht, stößt prompt auf Kritik, auch in ihrer eigenen Partei. Ihre Ziele bleiben schwammig – so wie die Haltung zur Flüchtlingspolitik. Franfurter Rundschau

Stößt das Konzept der Partei an seine Grenzen? Egal, was man von Wagenknechts Sammlungsbewegung hält: Die Idee dahinter ist bedenkenswert. Denn es ist fraglich, ob die Monopolstellung der Parteien noch zeitgemäß ist. Tagesspiegel

USA

Was noch zu retten ist Drei Monate nach der Aufkündigung des Atomabkommens mit Iran treten wieder amerikanische Sanktionen in Kraft. Deutschland und die EU wehren sich dagegen – und die Bundesregierung hat genau zwei Optionen. FAZ

Trumps Trolle zeigen sich Unter dem Schlagwort QAnon kursieren im Internet wilde Verschwörungstheorien. Jetzt zeigen sich ihre Anhänger erstmals offen vor TV-Kameras – als Fans bei Auftritten von US-Präsident Donald Trump. Spiegel

Halbzeitwahlen sind Denkzettelwahlen Die „midterm elections“ sind stets ein Stimmungsbarometer für die US-Präsidentschaft. Donald Trump hat noch genau drei Monate, um den schlechten Prognosen zu trotzen. Zeit

Unterschätzen wir nicht die Frauen um Donald Trump Und wieder haben Melania und Ivanka Trump dem US-Präsidenten öffentlich widersprochen. Sie beweisen eine bemerkenswerte Eigenständigkeit. Dabei mussten sie sich lange viel Häme gefallen lassen. Die Welt

Ivanka Trump sorgt für Stress im Weißen Haus Donald Trumps Tochter widerspricht ihrem Vater öffentlich. In dessen postfaktischer Twitter-Hemisphäre lässt sich der familiäre Aufstand wieder zu den eigenen Gunsten drehen. Frankfurter Rundschau

Forget left and right. This is what will determine the midterms. Corruption vs. clean government. Washington Post

Hitze

Es gibt kein Recht auf Ignoranz – auch nicht beim Klima Wer es wagt, auf das Ungewöhnliche an der Hitzewelle hinzuweisen, läuft Gefahr, als „Klima-Nazi“ beschimpft zu werden. Das sagt vor allem viel über die, die so reden. Tagesspiegel

Das Klima im ideologischen Hexenkessel Klimawandelleugner verweisen gern auf die Maya, deren Kultur auch ohne Öl- und Kohleindustrie an Dürren zugrunde ging. Der menschengemachte Klimawandel jedoch verleiht natürlichen Kräften eine gefährliche Dimension. FAZ

Bauern sind nicht nur Opfer Die Landwirte leiden unter der Dürre. Doch sie gehören auch zu den Verursachern des Klimawandels – und sie müssen mehr dagegen tun. taz

Software can model how a wildfire will spread And also how to stop it happening Economist

We Are All Climate Refugees Now This summer’s fires, droughts, and record-high temperatures should serve as a wake-up call. The longer a narrow and ignorant elite condemns Americans and the rest of humanity to wander aimlessly in the political desert, the more likely it is that we will all end up in a wasteland. Project Syndicate

…one more thing!

Irreführende Verharmlosung Bringen die Target-Salden Deutschland in Gefahr oder nicht? Die Meinungen der Ökonomen gehen in dieser Frage auseinander. Nun meldet sich abermals der ehemalige Präsident des Ifo-Instituts – und warnt eindringlich. FAZ

Leitartikel

Die Selbstzerstörung In den Jahrzehnten nach Hiroshima und Nagasaki sprach man vom Atomzeitalter. Ist es vorbei? Kommt es wieder? Schaffen wir uns doch noch ab? Frankfurter Rundschau

Merkel will die Emanzipation von den USA – tut aber viel zu wenig dafür Angesichts eines irrlichternden US-Präsidenten fordert die Kanzlerin von den Europäern, dass sie ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Doch die halten weiter an ihrer Kleinstaaterei fest. Süddeutsche Zeitung

Deutschland fällt ins Stadtmauerdenken zurück Eine Kita schwärzt die Gesichter auf einem Gruppenbild – nur eins von vielen Beispielen für die teilweise grotesken Folgen der Grundverordnung zum Datenschutz. Der freie Fluss von Informationen sollte die Regel bleiben. Die Welt

Wieso erst jetzt? Das Bundesinnenministerium und das Bundeskriminalamt erstellen ein Lagebild zu kriminellen Clans in Deutschland. Bild

Die Inflation schlägt wieder zu Die Inflationsrate in Deutschland liegt bei vergleichsweise moderaten zwei Prozent. Doch nie war ihre Wirkung so verheerend wie derzeit. Es gibt aber einen langfristigen Inflationsschutz für Sparer. FAZ

Der Sommer, der nie endet Wie der Klimawandel unser Leben verändert Spiegel (Print)

Sehnsucht Ferienhaus Wie man das perfekte Objekt findet, finanziert und wo die höchsten Renditen möglich sind Focus (Print)

Remembering Tessa Tennant, giant of green finance A rainmaker who cajoled the religious and made them greener Economist

Abdul El-Sayed for Governor of Michigan With Ben Jealous in Maryland and Stacey Abrams in Georgia, El-Sayed can lead a progressive revival in the states. The Nation

Notes on a Butter Republic Being a huge nerd in Denmark New York Times

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT