GroKo, CSU, Brandanschläge, Russland & Fall Skripal

0
626

GroKo

In Israel bekommt man wegen Deutschland glasige Augen Unsere Sorgen sind Luxusprobleme. Die hätte man hier gern. Und bei alledem ist man so gut gelaunt, wie die Deutschen sein müssten, nämlich sich auch unter Merkel-Groko 3.0 nicht ganz so bierernst zu nehmen. Die Welt

Bayerns Heimat-Strategie könnte Aufbau Ost neuen Schwung geben Der Aufbau Ost leidet auch darunter, dass es dort kaum Bundesbehörden gibt. Dem neuen Ostbeauftragten könnte nun ein Konzept aus Bayern helfen. Handelsblatt

Innen, Bau, Heimat – schafft Horst Seehofer das? „Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat“: Die neue Machtfülle von Horst Seehofer hat bereits vor Amtsantritt für Irritation und Kritik gesorgt. Die Skepsis über den Neuzuschnitt der Aufgaben sei sogar im Innenministerium mit Händen zu greifen gewesen, sagte Stephan Detjen im Dlf. Deutschlandfunk

Seehofer, der liebevolle Heimatminister Im neuen GroKo-Kabinett agiert Horst Seehofer (CSU) als Innen-, Bau- und Heimatminister. Der Superminister macht seinen neuen Job mit vollem Einsatz und ganz viel Liebe … NDR

„Jens Spahn hat Recht: Wir haben eines der besten Sozialsysteme der Welt“ Ein Sozialsystem muss sich in der Balance befinden. Was aber würde passieren, wenn jemand, der Hartz IV bezieht, mehr Geld bekommt, als jemand, der morgens um sieben aufsteht und zur Arbeit geht? Tagesspiegel

Die halbe Republik diskutiert über Armut – sie belügt sich dabei selbst Deutschland ist reich – trotzdem diskutiert die halbe Republik seit Wochen über Armut im Land und lügt sich dabei selbst in die Tasche. Drei Thesen, warum unser Sozialstaat eine Erfolgsgeschichte ist. stern

CSU

Die CSU ist in einer historisch bedrohlichen Lage Geschlossen wird die Partei Markus Söder zum Ministerpräsidenten wählen, doch die alten Sicherheiten sind weg. Die Angst vor Veränderung ist der größte Feind der Christsozialen. Süddeutsche Zeitung

Eine neue Generation auf dem alten Weg Berliner Zeitung

Der Dunst der Stunde Die Opposition in Bayern wittert die Chance, die CSU beim Thema staatliche Wohnungen anzugreifen. Von Klarstellungen lässt sie sich nicht beirren. Dabei ist gerade Markus Söder mit einem feinen Gespür ausgestattet. FAZ

„Jetzt gilt es durchzustarten“ Am Freitag wird Markus Söder zum jüngsten Ministerpräsidenten Bayerns. Zum Amtsantritt spricht er über seinen Regierungsstil, seine Vorgänger und seinen Wunsch nach einem bayerischen Pflegegeld. Süddeutsche Zeitung

Brandanschläge

Deutschland ist keine Bühne für türkisch-kurdische Kämpfe Konflikte zwischen Türken und Kurden gibt es hierzulande schon seit Jahrzehnten. Aber Erdogans Offensive verschärft sie. Hier ist der starke Staat gefordert, der jeden Fall von gewalttätigem Ausländerextremismus entschieden bekämpfen muss. Die Welt

„Wenn Moscheen brennen, brennt unser Land“ Nach mehreren gewalttätigen Anschlägen beklagen muslimische Religionsgemeinschaften zu wenig gesellschaftliche Solidarität. Zugleich wehren sie sich gegen eine aus ihrer Sicht einseitige Sichtweise in Medien. Deutsche Welle

Nach dem Feuer Fünf Brände an einem Wochenende: In mehreren Städten gab es Angriffe auf türkische Moscheen und Läden. Das Unbehagen der deutschtürkischen Community wächst. Die Wut auch. Zeit

Das ist Terror Gewalttätige Angriffe gegen türkische Einrichtungen sind absolut inakzeptabel. Jetzt ist friedlicher, demokratischer und lauter Protest dagegen angesagt. taz

Russische Präsidentschaftswahlen

Darum ist Putin so mächtig Es steht außer Frage, dass Wladimir Putin zum Präsidenten wiedergewählt wird. Warum ist er so beliebt? Wieso gibt es so wenig Protest gegen sein autoritäres Regime? Zahlen und Daten zu Putins Russland. Süddeutsche Zeitung

Die russische Ressource Stolz Mit dem Versprechen von Wohlstand und Abgrenzung vom Westen hat Russlands Präsident Wladimir Putin sein Land 18 Jahre im Griff gehabt. Das ist vorbei. Zeit

Die Sanktionen des Westens kommen dem Wahlkämpfer Putin wie gerufen Die USA belegen 19 Russen mit Sanktionen. Unter ihnen ist auch Wladimir Putins Lieblingsgastwirt. Dennoch lassen die westlichen Attacken den Kremlchef kalt. Handelsblatt

Warum wir keine Putin-Versteher sein dürfen Sollten wir den Kreml-Chef nicht kritisieren – wegen unserer eigenen Geschichte? Unsinn. Eine Autokratie müssen wir eine Autokratie nennen. Augsburger Allgemeine

Why Vladimir Putin is sure to win the Russian election When Russians go to the polls on March 18th, the result will not be in question Economist

Mit aller Macht – Wie weit reicht Putins Arm? phoenix Runde vom 15.03.18 phoenix

Fall Skripal

Russisches Muster Der Westen reagiert auf die Vergiftung eines ehemaligen Doppelagenten scharf und geschlossen. Russland antwortet mit Häme, Leugnen und Zynismus. Offenbar will Putin den verlorenen Weltmachtstatus durch Aggression wiedererlangen. FAZ

Russland will den Westen destabilisieren Der Giftanschlag von Salisbury ist nur das jüngste Vergehen in einer ganzen Reihe von Konfrontationen mit dem Putin-Regime. Wie Europa und die USA reagieren sollten. Süddeutsche Zeitung

Ein Giftanschlag, der Befürchtungen weckt Wer hat Sergej Skripal vergiftet? Und warum? Rund zwei Wochen nach dem Attentat auf den russischen Ex-Spion in Großbritannien gibt es mehr Fragen als Antworten. Zeit

Der Rechtsstaat darf nicht wegen Russland einknicken Für eine Beteiligung Russlands am Giftanschlag gibt es starke Indizien, aber keinen Beweis. Großbritannien und seine Verbündeten dürfen die Lage daher nicht weiter eskalieren lassen. Tagesspiegel

Kooperieren statt streiten Die EU sollte einerseits London im Zwist mit Russland unterstützen, andererseits bei der Aufklärung des Gift-Attentats Russland miteinbeziehen. Frankfurter Rundschau

… one more thing!

Die Schlafwandler sind heute im Nahen Osten unterwegs Mit der Transformation der Türkei in ein islamistisches Sultanat schwindet die letzte Hoffnung auf eine Modernisierung der muslimischen Welt. Es scheint, dass der Nahe Osten auf einen Bürgerkrieg zusteuert, wie ihn Europa im 20. Jahrhundert erlebt hat. NZZ

Leitartikel

Merkel muss halten, was Macron verspricht Es braucht ein Finale Furioso in Merkels letzter Amtszeit, um die EU-Politik von Macron, vielleicht sogar die ganze Gemeinschaft, zu retten. Frankfurter Rundschau

Wo ist nur der „Migrationshintergrund“ geblieben? Die neue deutsche Vielfalt kennt überraschende Grenzen: Warum Düzen Tekkal nicht die Nachfolgerin von Aydan Özoguz als Staatssekretärin für Integration geworden ist, das wissen nur ganz wenige in der CDU. Die Welt

Wer sich richtig verhält, gewinnt neue Bedeutung Hermann Gröhe (CDU), ehemaliger Gesundheitsminister, will stellvertretender Fraktionschef werden. Wer kandidiert, kann verlieren. Das ist ihm schon einmal passiert. Tagesspiegel

Der Ton macht’s Man solle doch mal die „widerlichen Lebensschützer*innen der Union“ kritisieren, schrieb SPD-Bundestags-Fraktionsvize Eva Högl gestern auf Twitter. Dieser Satz war kein Fehltritt, sondern ein politischer Offenbarungseid. Bild

Wird Europa dank Trump wieder groß? Die Weltmächte ducken sich weg und verfolgen eine verantwortungslose Handelspolitik. Jetzt muss die EU ihre Chance ergreifen und den Ton angeben – mit Frankreich und Deutschland an der Spitze. Wirtschaftswoche

Nun liegt ein Schatten des Zweifels auf Trumps Wahlsieg Mit den Sanktionen gegen Russland gesteht die US-Regierung ein: Wenn es eine russische Einmischung bei der Wahl gab, lässt sich nicht ausschließen, dass dadurch Wählerstimmen bewegt wurden. Süddeutsche Zeitung

Null Prozent auf alles Donald Trump und sein neuer Wirtschaftsberater kritisieren die Handelshürden der EU. Wenn das wirklich das Problem ist – Europa wollte sie einst beseitigen. Gemeinsam mit Amerika. FAZ

All this chaos is a sign of Trump’s confidence Republicans must take heed of the reign of randomness. Washington Post

Trump White House Worked with Newt Gingrich on Political Purge at State Department, Lawmakers Say Trump officials called civil servants “turncoat” and “Obama/Clinton loyalists.” Mother Jones

The battle for digital supremacy America’s technological hegemony is under threat from China Economists

The Key to Making Peace in Africa Fighting Corruption Can Help End Conflict Foreign Affairs

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT