Maaßen, Deutschland spricht, Großbritannien & Autoindustrie

Fall Maaßen

Nahles wird viel erklären müssen Der Bruch der Koalition ist abgewendet, der Verfassungsschutzchef bekommt einen neuen Job – aber nicht mehr Geld. Dennoch wird der Gang der SPD-Chefin in ihre Parteigremien diesen Montag nicht einfach werden. Süddeutsche Zeitung

Die Koalition hängt an einem dünnen Faden Zwar hat sich die Koalition im Fall Maaßen geeinigt – doch manches verblüfft. Zum Beispiel das mangelnde Gespür der Protagonisten. Der Faden ist dünn, an dem die schwarz-rote Zusammenarbeit hängt. FAZ

Tiefe Brüche in der Koalition Die Affäre um den Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen legt tiefliegende Brüche in der großen Koalition offen. Frankfurter Rundschau

Eine Lösung, die alle Beteiligten schlecht aussehen lässt Die Spitzen der großen Koalition haben ihren zermürbenden Streit über Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen beigelegt. Jetzt gibt es eine Lösung, die niemandem wirklich nützt. Und nach einem zweiten faulen Kompromiss riecht. Die Welt

Die Maaßen-Affäre kennt nur Verlierer Maaßens Ernennung zum Sonderberater im Innenministerium rettet vorerst die Große Koalition. Dennoch gehen alle drei Parteichefs als Verlierer aus der Affäre. Handelsblatt

Regieren muss man auch wollen Der Fall Maaßen ist nur ein Beispiel von vielen: Ein Jahr nach der Wahl befindet sich die Große Koalition im Dauerstreit. Hat sie die Bodenhaftung verloren? Augsburger Allgemeine

Bei der Groko geht noch mehr In der Causa Maaßen hätten SPD, CDU und CSU keinen besseren Kompromiss erzielen können – zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt. Nun ist es Zeit für neue Aufgaben. Tagesspiegel

Gebt dieser Koalition noch eine Chance Die Regierung verbindet nicht mehr viel. Aber sie ist nicht so schlecht, wie sie gemacht wird. Sie arbeitet an konkreten Problemen. Die AfD hat da gar nichts anzubieten. Zeit

Vor dem Untergang Wie lange geht das noch gut mit der großen Koalition in Berlin? Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles steuern ein Schiff vor dem Untergang. Bonner General-Anzeiger

Aufhören. Neuwahlen. Jetzt. Es reicht. Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles treiben politisch Desinteressierte in den Protest. Und politisch Interessierte zur Verzweiflung. Höchste Zeit für den Rückzug. Wirtschaftswoche

Der Fall Maaßen und die Folgen – wie lange hält die Regierung noch durch? Presseclub vom 23.09.18 phoenix

Deutschland spricht

Für die Demokratie diskutieren, streiten, zuhören Es ist zunächst nur eine Laborsituation: Menschen sollen miteinander sprechen, um herauszufinden, warum wir genau das nicht mehr können. Tagesspiegel

„Ich bewundere alle, die diese Sprechräume noch betreten“ Tausende Menschen diskutieren bei der Aktion „Deutschland spricht“ mit Andersdenkenden. „Sie wagen diese Annäherung“ Zeit

Wandel durch Annäherung Die Aktion „Deutschland spricht“ hat mehr als 4000 Gesprächspaare zusammengebracht, die verschieden ticken, aber miteinander reden. Ein Ortstermin. Süddeutsche Zeitung

„Wir entscheiden, wie Deutschland heute spricht“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Aktion „Deutschland spricht“ eröffnet und zum Dialog der Andersdenkenden aufgerufen. Das Redemanuskript Zeit

Großbritannien

Wie Labour den Brexit stoppen könnte Die Befürworter eines zweiten Referendums über den Brexit gewinnen an Zulauf und Zustimmung. Die Regierung will ein erneutes Votum verhindern, aber womöglich wird die Labour-Partei sie dazu zwingen. Süddeutsche Zeitung

Harter Brexit ist nur gut für Touristen Der drohende ungeordnete Austritt Großbritanniens aus der EU macht die Finanzmärkte nervös. Profitieren würden nur europäische Urlauber auf der Insel. FAZ

Aufblühen haltloser Gerüchte Am Gemunkel über Neuwahlen ist nicht viel dran. Es ist eher zu erwarten, dass May und Corbyn gestärkt aus ihren Parteitagen hervorgehen. taz

Autoindustrie

Warum Porsche den Dieselmotor jetzt doch verbannt Nach jahrelangem Ärger um manipulierte Motoren gibt Porsche den Diesel auf – und muss zugleich eine erhebliche Anzahl Autos zurückrufen. Handelsblatt

Wie sich die Autoindustrie gegen Hardware-Nachrüstungen stemmt E-Autos sind sexy, Nachrüstungen Unsinn: So sieht man das bei den Autokonzernen. Fachleute halten technische Updates für die einzige Möglichkeit, die Städte sauber zu bekommen. Süddeutsche Zeitung

Deutsche Autoindustrie verschläft erneut den Fortschitt Berliner Zeitung

… one more thing!

Skandalöse Exporte Schwarz-Rot sollte die Vereinbarung des Koalitionsvertrags umsetzen und keine Waffen an Staaten liefern, die am Jemen-Krieg beteiligt sind. Frankfurter Rundschau

Leitartikel

Schäuble sendet ein falsches Signal an Migrationswillige Der Bundestagspräsident hält Massenabschiebungen für unrealistisch. Eine erfrischend offene Einschätzung in der seit Jahren erbittert geführten Debatte? Wolfgang Schäubles Aussage ist vielmehr ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Die Welt

Verschwörungs-Erzählungen von Rechtsaußen Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland bedient sich in Frankfurt-Oberrad der Thesen der Identitären Bewegung und zeichnet das bewährte AfD-Bedrohungsszenario. Nur: Wer bedroht diese Gesellschaft tatsächlich? Frankfurter Rundschau

Erdogan mit Selbstbewusstsein und Moral gegenübertreten Berliner Zeitung

Was bleibt vom schönen Sommer? Dieser Sommer war heiß – dafür wurde er hochgelobt und zutiefst verteufelt. Was bleibt neben den schönen Freibad-Erinnerungen? Eine Bilanz zum Herbstbeginn. FAZ

Potsdam, die rote Trutzburg In Potsdam gibt es eine rot-rote Stichwahl um das Oberbürgermeisteramt. In Brandenburgs Hauptstadt weiß die SPD noch, was die Menschen bewegt. Tagesspiegel

Die Kunst, NEIN zu sagen Für viele ist eine Absage tabu. Doch mit der richtigen Kommunikationsstrategie kann sie ungemein befreiend sein Focus (Print)

Grassley Knows Exactly What He Was Doing 35 Years Ago—Scheming to Ban Abortion The Judiciary Committee chair will bend every rule to confirm Brett Kavanaugh as part of his career-long mission to overturn Roe. The Nation

Kavanaugh and #MeToo Confirming Brett Kavanaugh risks damaging Republicans and the Supreme Court Economist

Schreibe einen Kommentar