Merkel, Seehofer, Asylstreit, AfD & USA

0
381

Merkel vs. Seehofer

Showdown mit Merkel Horst Seehofer droht mit Rücktritt – und fordert ein letztes Gespräch mit Kanzlerin Merkel. Wirft er wirklich hin? Wenn ja, was bedeutet das für die Regierung und die Fraktionsgemeinschaft? FAZ

Der Brandstifter Horst Seehofer hat sich gegen Angela Merkel längst durchgesetzt. Wenn er es einsehen würde, könnte er als Sieger vom Platz gehen. Stattdessen schlägt er alles kaputt. Zeit

Ohne die Schwester Nicht zum ersten Mal in seiner Polit-Karriere wirft Horst Seehofer unter Angela Merkel die Brocken hin. Rätselhaft bleibt, was den bisherigen Bundesinnenminister treibt – und warum der Streit in der Union gerade jetzt so eskaliert. Rheinische Post

Seehofers typische Gänseblümchen-Taktik Der Innenminister spielt mal wieder auf Zeit. Berliner Zeitung

Der Asylstreit von CDU und CSU hinterlässt nur Verlierer Horst Seehofers Rücktritt würde Union und Kabinett in den Abgrund ziehen. Berlin sollte einfach regieren, anstatt erneut über Neuwahlen zu spekulieren. Handelsblatt

Besinnungslos Die Koalition ist vorerst nicht geplatzt. Doch das Vertrauen ist am Ende. Der politische Schaden, den eine vernebelte CSU angerichtet hat, ist groß und dauerhaft. Zeit

Horst Seehofer steht mit leeren Händen da Horst Seehofer bietet seinen Rücktritt als Innenminister und CSU-Chef an. Er hat sich im Asylstreit verspekuliert. Das war alles, nur keine verantwortungsvolle Politik. Augsburger Allgemeine

Seehofers Rücktritt ist unvermeidlich Erst will Horst Seehofer zurücktreten, dann doch nicht. Im Asylstreit zwischen CDU und CSU geht es längst nicht mehr um die Sache. Es ist ein gefährliches Spiel, das ein Ende finden muss. Stuttgarter Zeitung

Alles oder nichts CSU-Chef Horst Seehofer hat die Konfrontation mit der CDU im Asylstreit nochmals verschärft und Angela Merkel sehr kritisch bewertet. Bonner General-Anzeiger

Ein Sonntag nach dem Geschmack Horst Seehofers CSU-Chef Seehofer hatte seinen Rückzug schon angekündigt, aber nun will er ein letztes Gespräch mit der CDU führen. Alles klar? Nein: Der Streit zwischen Kanzlerin Merkel und ihrem Innenminister wird immer absurder. Manager-Magazin

Faulheit im Denken, Faulheit im Handeln Fußballer, Politiker und auch Wirtschaftsmanager denken, mit geringstmöglichem Widerstand und wenig Leistung könnten sie so weitermachen wie bisher. Die Ergebnisse sehen wir ja gerade. Die Welt

Attacken, Kompromisse, Vorwürfe Seit bald drei Jahren schwelt der Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik. Jetzt ist er eskaliert. Eine Chronologie. Süddeutsche Zeitung

Asylstreit

Würde des Amtes Totgesagte leben länger – in der deutschen Politik verkörpert das niemand eher als Angela Merkel. Sie hat den EU-Asylgipfel erfolgreich gemeistert und setzt damit Innenminister Seehofer unter Druck. FAZ

Angela Merkel und Horst Seehofer in der Zwickmühle Stimmt die CSU dem Gipfelergebnis nicht zu, ist die Union am Ende. Die deutsche Union. Die europäische womöglich wenig später. Tagesspiegel

Merkel hat erreicht, was zu erreichen war Mehr war in einer EU, die auf Konsens setzt, nicht drin. Innenminister Seehofer hat eigentlich nur einen Ein-Punkt-Plan: „Ich darf mein Gesicht nicht verlieren.“ Süddeutsche Zeitung

Hauptsache, alles bleibt freiwillig Italiens Premier Conte hätte den Gipfel zur Migration platzen lassen können. Dass er sich auf eine Einigung einließ, zeigt: Die Kompromissmaschine EU funktioniert. Zeit

Kanzlerin gerettet, Sprengsatz nicht entschärft Der EU-Gipfel wird Angela Merkel vorerst stärken. Doch von effektiver Handlungsfähigkeit in der Asylpolitik bleibt die EU weit entfernt. Cicero

Das Geschäft mit den Flüchtlingen So soll die Flüchtlingskrise gelöst werden: Mit Auffanglagern für Migranten in Afrika. Aber so einfach ist es nicht. Denn für Afrika ist die Migration sehr lukrativ. FAZ

Das Ertrinken im Mittelmeer wird weitergehen Die sogenannte Einigung über Asylfragen beim EU-Gipfel ist keine Lösung für das Problem. Denn sie packt das Thema Seenotrettung nicht an. Tagesspiegel

Leben in finsteren Zeiten Eine derartige Missachtung rechtlicher und humanitärer Grundsätze, wie ich sie derzeit beobachte, hätte ich nicht für möglich gehalten. taz

EU immigration deal papers over two big problems The European Union’s fudge-making skills have failed to hide the flaws in its recipe. After haggling all night, leaders on Friday struck a deal on migration which managed to satisfy Italy’s new government while giving German Chancellor Angela Merkel something that may placate her conservative Bavarian allies. But the former’s confrontational stance and the domestic weakness of the latter remain worrying fault lines. Breakingviews

AfD-Parteitag

Zucker für den Affen Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hält sich für ganz schlau: Er will seine Kritiker mit ihren eigenen Waffen schlagen. FAZ

Für die AfD könnte nach diesem Rausch der Kater kommen Die AfD fühlt sich durch die Migrationspolitik der CSU legitimiert. Gerade in Bayern hat sie aber wenig zu bieten. Tagesspiegel

Wieviel Gauland steckt in jedem von uns? AfD-Chef Alexander Gauland versucht, den auch jenseits seiner eigenen Partei um sich greifenden Niedergangsfantasien und Negativismen Futter zu geben. Empörung allein reicht da nicht, Selbstreflexion ist gefragt. Die Welt

Die AfD verachtet das System – und bedient sich daran Die Rechtspopulisten werfen den anderen Parteien ständig vor, sich beim Staat zu bedienen. Jetzt wollen sie selbst schnell von den Versorgungstöpfen profitieren. Süddeutsche Zeitung

Angekommen im Establishment Die AfD will anders sein als andere Parteien. Doch auf ihrem Parteitag zeigte sich: Sie deutet nicht nur Geschichte um, sondern auch ihre Grundsätze. Zeit

Die AfD bleibt eben doch eine Wut-Partei In Augsburg wird deutlich: Die große Mehrheit der Deutschen hat keine Lust auf die Populisten – solange sie eine überzeugende Alternative findet. Augsburger Allgemeine

Mit nur einem Thema kann die AfD nicht zur Volkspartei werden Berliner Zeitung

Merkel als Kitt Gauland nutzt seine Rede beim Parteitag zur maximalen Provokation gegen Merkel. Die Wut auf sie und die Flüchtlinge ist das, was die AfD zusammenhält. taz

USA

Trump ist selbst eine weltweite Rezession nicht zu teuer Die Iran-Sanktionen, mit denen Donald Trump gedroht hat, sind das größte konkrete Risiko für das globale Wachstum seit Beginn seiner Präsidentschaft. Setzt er sich durch, könnte bald viel Öl fehlen. Süddeutsche Zeitung

US-Kurve vor der Inversion Eine abflauende Wirtschaft oder gar eine US-Rezession bekommen auch die Unternehmen und Haushalte in der Eurozone über die internationalen Wirtschaftszusammenhänge zu spüren. Börsen-Zeitung

Putins bester Helfer Der Druck des amerikanischen Präsidenten auf Deutschland nimmt zu: Er will die US-Nato-Kontingente nach Polen verlegen. Damit destabilisiert er die Bundesrepublik mehr als jeder Asylstreit in der Union. Die Welt

Trump: Harley-Davidson will take ‘big hit’ Politico

…one more thing!

Schrecken ohne Ende Selbst wenn der Krieg in Syrien irgendwann ein Ende findet – das Drama wird sich fortsetzen. Frankfurter Rundschau

Leitartikel

Versöhnung ausgeschlossen Seehofer ist als CSU-Chef schon lange angezählt. Die Parteifreunde Dobrindt und Söder benutzen ihn – selbst nach seiner Rücktrittsankündigung. Seehofers letztes politisches Ziel: Wenn ich untergehe, dann mit Merkel. Süddeutsche Zeitung

Eine Partei auf Geisterfahrt Der Augsburger AfD-Bundesparteitag hat ein Maß an Realitätsverlust gezeigt, das beängstigend ist. Es ist kaum zu glauben, dass es eine stabile Wählerschicht gibt, die solchen Unsinn honoriert. FAZ

Die Widersprüche der AfD Mit ihrer parteinahen Stiftung kommt die AfD, die sich gern als Antisystempartei geriert, im System der steuerfinanzierten Kulturrevolution an – nicht gerade glaubwürdig. Frankfurter Rundschau

Merkel will europäische Lösungen – meint aber deutsche Die liebste Illusion der Deutschen ist, dass alle werden wie wir. Das wird vor allem in der Europapolitik entlarvt. Ein Kommentar. Tagesspiegel

Der Sieg der Hütchenspieler über die Polizei Die Polizei kapituliert vor den Kleinkriminellen. Diese sind raffinierter als alle Strafmaßnahmen, wie der 20 Jahre alte Brief eines Beamten beweist. Leider geschieht dies auch bei anderen Delikten. Die Welt

Kriminelle Flüchtlinge schaden allen Flüchtlingen Es ist jetzt fast vier Jahre her, da machte ich mich selbst auf den Weg nach Deutschland. Raus aus Syrien, weg von den Raketen und Bomben. Bild

Es war einmal ein starkes Land Fußball, Politik, Wirtschaft. Spiegel (Print)

Die beste Medizin für Männer Was den Mann stark, fit und potent hält – und welche Vorsorge wirklich wichtig ist Focus (Print)

The victory of Andrés Manuel López Obrador starts a new era in Mexico Jubilation greeted the election of a populist president. Uncertainty lies ahead Economist

The Right Abandoned Civility a Long Time Ago So why is it always the left that’s being told to pipe down? The Nation

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT