CDU, Frankreich, Brexit, USA, China & Corona

CDU

Wettstreit als Chance Da war doch was: Die CDU hat immer noch keinen neuen Vorsitzenden. Im Krisentrubel der Pandemie ging das unter. Frankfurter Rundschau

Warum der Pitch der Jungen Union ohne Sieger endete Laschet, Röttgen und Merz wirkten austauschbar. Schuld ist die Mutlosigkeit der Jungen Union. Berliner Zeitung

Kontroversen? Fehlanzeige! Die Partei war schon mal weiter Der CDU-Parteinachwuchs blendet das Risiko, ohne Angela Merkel in den Bundestagswahlkampf zu ziehen, aus. Tagesspiegel

Corona bringt die Pläne der CDU durcheinander Die CDU braucht eine neue Führung. Den für Dezember angesetzten Bundesparteitag wollen die Christdemokraten umplanen. Doch viele Fragen bleiben offen. Handelsblatt

Die Partei der modernen Mitte Wir stehen vor der Aufgabe, am Beginn eines Jahrzehnts, in dem wir Zeugen dramatischer Veränderungen sein werden, uns aus unserer Identität und unseren Werten heraus für eine neue Zeit neu zu begründen und neu zu legitimieren. FAZ

Frankreich

Ein Kulturkampf gegen die Werte der Republik Mörderische Anschläge wie auf den Lehrer, der die Freiheit lehrte, sind die kriegerischen Auswüchse eines Kulturkampfs. Unsere Art zu leben steht auf dem Spiel. FAZ

Die Pflicht trotz Terror Am vergangenen Freitag wurde in Frankreich ein Lehrer enthauptet. Das Verbrechen wird als Terrortat eingestuft. Frankfurter Rundschau

Den Worten müssen entschiedene Taten folgen Im Visier des radikalen Islam steht ganz Frankreich. Er versucht, die Nation der Menschenrechte zu brechen. Der Kampf der Republik gegen den islamischen Separatismus wird einen langen Atem brauchen. Die Welt

Die Scharfmacher sind nebenan „Je suis Prof“: Nach der grausamen Ermordung eines Lehrers demonstrieren in Frankreich Tausende für die Werte ihrer Republik. Süddeutsche Zeitung

Der Terror ist zurück In Paris wird ein Lehrer enthauptet, der im Unterricht Mohammed-Karikaturen gezeigt hat. Die Antwort kann nur das sein, wofür Samuel Paty stand: Bildung und Erziehung. Augsburger Allgemeine

Es braucht einen Aufschrei Die grausame Tat richtete sich gegen einen Mann, der die Werte Frankreichs verteidigte. Das Land darf sich nicht einschüchtern lassen. taz

Der Lehrermord in Frankreich zielt auf einen Grundpfeiler der Republik Auf brutale Weise wird ein Lehrer auf offener Strasse hingerichtet. Er wollte seinen Schülern beibringen, was Meinungsfreiheit ist. Der grausame Mord trifft mit der Schule einen Pfeiler der französischen Gesellschaft. NZZ

The beheading of a teacher will harden France’s belief in secularism Emmanuel Macron warned against mounting Islamism and the threat to freedom of expression. After a shocking attack this now sounds prescient Economist

Brexit

„No-Deal-Brexit“: Michel Barnier mit dem letzen Versuch Der Streit über ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien scheint zu eskalieren. Boris Johnson bereitet sein Land schon mal auf einen No-Deal-Brexit vor. Frankfurter Rundschau

Johnsons Ultimaten nimmt man in Brüssel schon lange nicht mehr ernst Wieder droht der britische Premier der EU mit einem No-Deal-Brexit. In Brüssel oder Berlin nimmt man das achselzuckend hin. Die unumgängliche Preisgabe nationaler Souveränität seinen Wählern ein zweites Mal als Triumph zu verkaufen, wird Johnsons wahre Herausforderung. Die Welt

Boris Johnsons No-Deal-Ankündigung ist eine leere Drohung Der britische Premier droht mit dem Abbruch der Handelsgespräche, doch lässt keine Taten folgen. Das zeigt: Er braucht einen Deal. Handelsblatt

Am Scheideweg Boris Johnson fordert von der EU, ihre Haltung in den Brexit-Verhandlungen zu ändern. Dass das nicht geschehen wird, sollte er wissen und hat er sich selbst zuzuschreiben. FAZ

Vorbereitet auf das Schlimmste Die Chancen dafür, dass die EU und die britische Regierung sich noch auf ein Handelsabkommen einigen, sinken. Die Unternehmen stellen sich bereits auf einen harten Bruch ein. Süddeutsche Zeitung

Brexit? Corona! In England dreht sich alles um Corona. Dass mit der EU der Brexit verhandelt wird, ist nebensächlich. Die Statements des Premierministers durchschaut niemand mehr. Zeit

USA

Donald Trump verliert den Überblick: Michigan oder Minnesota? Bei einem Auftritt in Michigan fordert Donald Trump seine Anhänger in Minnesota auf, für ihn zu stimmen. Der US-Präsident wirft Joe Biden fehlende geistige Fitness vor. Frankfurter Rundschau

Bidens kluge Strategie gegen Trump könnte aufgehen Denn der amtierende Präsident tut gerade alles, um sich selbst zu demontieren. Biden dagegen vermittelt das Bild eines Mannes, der sich den Blick fürs Wesentliche bewahrt hat. Süddeutsche Zeitung

Es gibt kein Korrektiv für soziale Medien Twitter und Facebook haben versucht, die Verbreitung eines Artikels über Joe Bidens Sohn zu verhindern. Sie sind zu Schiedsrichtern geworden, die niemand kontrolliert. Zeit

Abstieg einer Supermacht Amerika strebt auseinander – politisch, kulturell und wirtschaftlich. Die Zerstrittenheit droht das Land zu lähmen. Mit schweren Folgen, auch für Europa. Handelsblatt

Trump oder Biden: Für die Weltmacht Amerika reicht der Vorschlaghammer als Werkzeug nicht Aussenpolitisch steht viel auf dem Spiel, wenn sich die amerikanischen Wähler in zwei Wochen für Biden oder Trump entscheiden. An einer Weggabelung befindet sich allerdings nicht nur Amerika, sondern auch Europa. NZZ

Democrats could win big in Georgia Republicans bet on Trumpism. Democrats aim for moderation in a fast-changing state that could give them two Senate seats and 16 electoral-college votes Economist

When it comes to suppression of Black votes, it’s the 19th century all over again Trump and his followers are spewing lies reminiscent of Jim Crow. Washington Post

States brace for surge of voter registrations as deadlines near Virginia, Florida, Louisiana and Pennsylvania have experienced web outages, with more states approaching registration deadlines this week. Politico

The Final Season of the Trump Show Last night’s dueling town halls made clear why the president’s campaign is flailing. The Atlantic

China

Chinas Wirtschaft ist zurück Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wächst im dritten Quartal um 4,9 Prozent – und damit bald so schnell wie vor der Krise. Doch an den guten Zahlen zu Virus und Konjunktur darf gezweifelt werden. FAZ

Wir müssen China Einhalt gebieten – bevor es seine militärischen Drohungen wahr macht Mehrfach hat Peking in den vergangenen Wochen Taiwan mit Krieg gedroht. Sollten diese Drohgebärden anhalten, ist es an der Zeit für Europa, die Ein-China-Politik zu überdenken – bevor sich Präsident Xi Jinping zu Abenteuern hinreißen lässt. Die Welt

China schrammt an der Rezession vorbei Im dritten Quartal wächst die Wirtschaft um fast fünf Prozent und wird damit womöglich als einzige große Volkswirtschaft 2020 zulegen. Das Land könnte allerdings von einem Post-Corona-Effekt getroffen werden. Süddeutsche Zeitung

In China heißt es Wirtschaftsboom statt Lockdown Während in Deutschland erneut Lockdown-Ängste die Runde machen, hat China Corona unter Kontrolle gebracht und scheint das globale Rennen um die schnellste wirtschaftliche Erholung zu gewinnen. Aber nicht ohne Probleme. Wirtschaftswoche

Chinas Wirtschaft wächst im dritten Quartal – doch Experten zweifeln an den ZahlenbIn der Coronakrise war auch Chinas Wirtschaft eingebrochen. Offiziell sieht es nun nach einer Erholung aus. Analysten mahnen bei diesen Daten zur Vorsicht. Handelsblatt

China’s headline recovery hides uglier subtext China’s gross domestic product rose 4.9% year-on-year last quarter, slightly missing expectations but still music to the ears of policymakers worried about unemployment and souring loans. Beijing has already signalled it might tap the brakes on monetary easing as the economy warms, and this could accelerate the process. Breakingviews

Corona

Nur keine Panik! Merkels „Bitte“ ist Ausdruck der Erkenntnis, dass Verhaltensregeln in einem freien Land nur gut begründet angeordnet und begrenzt durchgesetzt werden können. FAZ

Wie eine Gesellschaft mit Seuchen umgeht, sagt etwas über ihre Verfasstheit Michel Foucault beschäftigte sich auch mit Infektionen. Er beschreibt ein System lückenloser Kontrolle aller Übergänge in die Stadt durch die „Pestreglemente“. Eine Gesellschaft, die eine solche vollständige Disziplinierung anstrebt, wird totalitär. Die Welt

Wann erwacht der Bundestag endlich aus dem Corona-Schlaf? Die zweite Welle der Corona-Pandemie erfordert entschlossenes Handeln. Auch die Regierungsfraktionen müssen endlich ihre Verantwortung wahrnehmen. Augsburger Allgemeine

Cleveres Kanzlerinnenmanöver Mit ihrem Podcast am Wochenende beschränkt sich Merkel auf den Appell an die Deutschen. Noch zögert sie mit strengen Verboten. taz

Wir brauchen mehr Hoffnung – gerade in der Coronakrise Zwischenzeitlich braucht es drastische Maßnahmen gegen Covid-19. Doch genauso wichtig sind optimistische Signale – denn die fördern die Einsicht. Tagesspiegel

Kinder können nicht alles aushalten In München müssen nun auch Grundschulkinder Masken tragen. SPD-Fraktionschefin Anne Hübner twittert, dass sie das aushalten – und offenbart damit einen Mangel an Einfühlungsvermögen. Süddeutsche Zeitung

Der Sport ist mehr als ein Symbol Die Welt wird die Absage mancher Veranstaltung wegen der Corona-Krise verschmerzen. Aber es ist falsch zu glauben, das Herunterfahren des Sports bis in die Schulen hinein hätte keine Folgen. FAZ

Simulator blickt in düstere Covid-19-Zukunft Die Universität des Saarlands entwickelt einen Simulator, mit dem man in die deutsche Pandemie-Zukunft blicken kann. Die Prognosen zeigen, dass nicht nur die Fallzahlen extrem steigen, sondern auch viele Menschen sterben könnten, wenn die beschlossenen Maßnahmen nicht greifen. N-TV

Man kann sich zweimal mit Corona anstecken – was daraus folgt In den USA musste ein 25-Jähriger nach einer zweiten Coronavirus-Infektion ins Krankenhaus. In den Niederlanden starb eine 89-Jährige nach einer Reinfektion. Was diese Fälle für Impfungen und Herdenimmunität bedeuten. Spiegel

Corona-Wirrwarr – Wie kommt Deutschland durch die Pandemie? Die Angst vor Ansteckung steigt in Deutschland: Das Robert Koch-Institut meldet täglich neue Rekordstände der Neuinfektionen – siebzig Regionen in Deutschland gelten als #Risikogebiete. Droht ein kompletter #Lockdown, wenn sich die Pandemie nicht aufhalten lässt? phoenix Presseclub vom 18.10.2020

…one more thing!

Einmal richtig querdenken Für die Querdenker sind an der Corona-Krise die Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus schuld, nicht die Krankheit selbst. Natürlich will niemand einen zweiten „Lockdown“. Dabei hilft aber nur Vernunft, nicht Unvernunft. FAZ

Leitartikel

Die Macht des Wortes Die Kanzlerin dringt bei den Ministerpräsidenten der Länder nicht mehr durch – es bleibt ihr nur der Appell an die Bürger. Süddeutsche Zeitung

Wir Hamster Neue Bilder von leeren Supermarktregalen verheißen wenig Gutes für die Wirtschaft. Sie deuten darauf hin, dass die Politik den Bogen der Angst überspannt hat. FAZ

In die Offensive gehen Keine Krise ist mit Eigenverantwortung allein abzuwenden. Die Politik macht es sich zu einfach – und sollte handeln. Frankfurter Rundschau

Islamismus bedroht uns alle Ob und wie Terrorismus verurteilt und bekämpft wird, hängt davon ab, ob es zur eigenen politischen Agenda passt. Bild

Polen verspielt seine Rolle als Mittelmacht in Europa Unser Nachbarland hat das Potenzial, in der EU starken Einfluss auszuüben. Aber die Regierungspolitik verzwergt das Land, und sie schadet dem Ansehen der Union. Dabei braucht die EU ein konstruktives Warschau mehr denn je. Die Welt

Twitter, Youtube und Facebook bewegen sich – aber das reicht nicht Die großen Social-Media-Dienste zeigen endlich nicht mehr jede Fake News. Doch es ist viel zu intransparent, nach welchen Regeln sie löschen. Tagesspiegel

Albtraum Lockdown Warum jetzt doch droht, was alle ausgeschlossen haben Spiegel (Print)Was dürfen wir noch sagen? Besser, gerechter und bloß nicht diskriminierend. Eine politisch korrekte Sprache soll die Menschen erziehen, aber viele fühlen sich dadurch gegängelt Focus (Print)

Countering the tyranny of the clock How flexible working is changing workers’ relationship with time Economist

One Weird Trick for Destroying the Digital Economy Tim Hwang thinks we should burst the bubble of the ad-supported internet before it’s too late. The Nation