Corona-Krise: Bekämpfung, EU, Geopolitik, SPD, Wirtschaft & Homeoffice

Corona-Krise

Das Datum der Hoffnung Die Kontaktverbote werden verlängert. Nach Ostern, hoffen Länder wie NRW, muss der Motor Deutschlands wieder angeworfen werden. Dafür muss aber noch einiges getan werden. FAZ

Keine Atempause Bund und Länder verlängern aus nachvollziehbaren Gründen die Kontaktbeschränkungen, weshalb Osterfeiern im großen Kreis bedauerlicherweise ausfallen müssen. Frankfurter Rundschau

Wir feiern das Leben! Kein Osterfeuer. Verrammelte Kirchen. Ostereier suchen etwa mit Mundschutz? In Corona-Zeiten fällt Ostern aus, möchte man meinen. Bild

Raus da – nur wie? In einer denkwürdigen Ansprache verkündet Angela Merkel: Deutschland bleibt heruntergefahren. Wie lang noch? Die Frage dürfte existenziell werden für Bürger und Staat. Zeit

Im Zweifel muss die Priorität auf dem Schutz des Lebens der Schwächsten liegen Wenn das Wichtigste aller Grundrechte, das Recht auf Leben, bei einer Minderheit durch das Verhalten der Mehrheit gefährdet ist, dann ist eine Einschränkung der Freiheit geboten. Handelsblatt

Schmerzliche Erkenntnis Vor fünf Wochen hielt der amerikanische Präsident Covid-19 für eine Grippe. Jetzt nicht mehr. Und die Zahl der Toten steigt. FAZ

Ein Albtraum US-Präsident Trump hat seinen Tonfall dem Ernst der Lage angepasst. Sein Misstrauen gegen Wissenschaft bleibt. taz

Erster Corona-Fall in griechischem Lager wirft Fragen auf Migrationsminister Mitarakis wirft mehreren örtlichen Verwaltungen in Griechenland unverantwortliches Verhalten vor. Den überfüllten Lagern in der Ägäis droht für den Fall eines massenhaften Corona-Ausbruchs großes Unheil. FAZ

Corona-Krise – ein Albtraum gerade auch für Jugendliche Viele Jugendliche bekunden grosse Mühe mit der verordneten Isolation. Ihre Emotionskontrolle ist noch unausgereift – und eigentlich wäre in ihrem Alter eine gewisse Distanz zu den Eltern angesagt. NZZ

SOS aus den Mutter-/Vater-Kind-Kliniken Mutter-/Vater-Kind-Kliniken sind oft eine letzte Zufluchtsstätte für Familien, deren Kräfte erschöpft sind. Durch die Corona-Krise sind sie in ihrer Existenz akut gefährdet. Ein Alarmruf. Die Welt

Was die Statistik verschweigt Forscher gehen davon aus, dass die offiziellen Zahlen der Infizierten in vielen Ländern viel zu niedrig sind. Epidemiologen schätzen, dass in Deutschland etwa 66 Prozent der Kranken erfasst sind. Süddeutsche Zeitung

Corona-Bekämpfung

Die Stärke der Corona-App ist auch ihre größte Schwäche Die Corona-App soll die Pandemie eindämmen. Aber dafür müssten sie 60 Prozent der Menschen nutzen – und selbst das reicht nicht. Tagesspiegel

Wenn Gangs für die Gesundheit sorgen In vielen Favelas in Rio de Janeiro übernehmen Gangs die Eindämmung des Virus – auch unter Androhung drakonischer Strafen. Süddeutsche Zeitung

Malariamittel Resochin: Bayer-Chef Baumann macht Hoffnung im Kampf gegen Corona Der Konzernchef wirbt im Kampf gegen Corona für ein altes Malariamittel. Bayer rüstet schon Fabriken um und will den Wirkstoff kostenlos abgeben. Handelsblatt

„Kein gutes Signal“ Die Fachärztin Béatrice Grabein über Sinn und Unsinn von Schutzmasken gegen das Coronavirus. Und warum diese genau das Gegenteil bewirken können. Süddeutsche Zeitung

Wie ist Ihre Arbeitssituation im Krankenhaus? Personaluntergrenzen gelten nicht mehr, Schutzmaterialien fehlen, das erste Klinikum hat einen Aufnahmestopp verhängt. Was fordern Sie als Pflegekraft von der Politik? Zeit

Doctors are being asked to play God The coronavirus pandemic is presenting hospitals with a terrible choice about whose life to save Financial Times

Ebola Lessons for Fighting COVID-19 Ngozi Okonjo-Iweala argues that the only way to defeat the coronavirus fully is to develop and distribute a vaccine worldwide. Project Syndicate

Masken, Apps und Tests – Was kann helfen? Geschlossene Schulen, Restaurants und Shops. Eine Woche nach der Einführung strikter Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen spitzt sich die Debatte um die Sinnhaftigkeit des Shutdowns und die Rechtmäßigkeit der ergriffenen Maßnahmen weiter zu. Was eignet sich im Kampf gegen die Pandemie? Und welche Auswirkungen haben die Maßnahmen auf die Freiheitsrechte? phoenix runde vom 31.03.20

EU

Kann Corona die EU zerstören? Ausgerechnet in einer internationalen Notlage verliert die Europäische Union ihren Zusammenhalt – obwohl die Krise alle Mitgliedstaaten schwer trifft. Deutschland muss dagegenhalten. Handelsblatt

Von der Leyen darf sich nicht wegducken Ungarn und Polen hebeln unter dem Deckmantel der Pandemie-Bekämpfung die Demokratie aus. Die EU-Kommissionschefin macht einen schweren Fehler. Süddeutsche Zeitung

Muss Europa Italien um jeden Preis retten? In der Not sollte nicht allein das Herz entscheiden: EU-Hilfen für Italien dürfen nicht zu einem unkalkulierbaren Risiko für den Euro werden. Tagesspiegel

Und Matteo Salvini freut sich In der Corona-Krise hat die EU zu spät reagiert. In Italien leistet sie so Populisten Vorschub und ebnet Russland und China den Weg. Das Land könnte Europa verlorengehen. Zeit

Unsichtbarer Feind Die Militärmaschinen der EU- und Nato-Mitgliedstaaten sind in der Luft und unterstützen besonders betroffene Länder in der Corona-Krise. Auch wenn anfänglich Fehler gemacht wurden – es wird Zeit, das Gerede über das unsolidarische Europa einzustellen Bonner General-Anzeiger

„Propagandafeldzug gegen die EU“ Viele Grenzen in Europa sind wegen Corona dicht – die EU wirkt hilflos. SPD-Politikerin Katarina Barley fordert: Brüssel braucht mehr Kompetenzen. taz

How Hungary’s leader, Viktor Orban, gets away with it He takes near-dictatorial powers, while the EU does nothing Economist

Populists Love the Pandemic Sławomir Sierakowski examines how illiberal politicians are exploiting the COVID-19 crisis to bolster their power. Project Syndicate

Geopolitik mit Corona

Initiative des Bundespräsidenten ist Chance für eine friedliche Zukunft Frank-Walter Steinmeier schmiedet eine Allianz mit vier Ländern des globalen Südens. Es geht dabei nicht nur um medizinische Kooperationen. Tagesspiegel

Corona-Test auf Russisch Moskau prüft Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit der Nato. Das westliche Bündnis muss in dieser Megakrise besonders auf seine Fähigkeit zu glaubwürdiger Abschreckung achten. FAZ

Plumpe Kreml-Show Die Putin-Regierung schickt Hilfsmittel in die USA und nutzt die Corona-Krise damit auch für Propaganda-Zwecke. Frankfurter Rundschau

Corona-Vorbild China? Den Ländern der Europäischen Union macht die Corona-Pandemie schwer zu schaffen. Ist das ein Grund nach China oder Russland zu schauen? FAZ

Geopolitik in Zeiten von Corona – die Meldungen von einer epochalen Systemniederlage des Westens sind verfrüht Der Kampf gegen die Verwüstungen durch die Corona-Pandemie ist auch ein Wettbewerb zwischen liberal-demokratischer und autoritärer Gesellschaftsordnung. China, woher das Virus stammt, scheint derzeit propagandistisch zu obsiegen. Doch nachhaltig wird das nicht sein. NZZ

Das Kalifat will die Corona-Krise ausnutzen Vor einigen Monaten war der IS weitgehend besiegt. Nun verschafft Corona dem Terrornetzwerk Luft: Die internationale Koalition zieht sich zurück. Süddeutsche Zeitung

America Is Ailing — and Leading the World The coronavirus pandemic has been a humiliation for the United States—and confirmation of its unmatched international power. Foreign Policy

SPD

Eskens Idee ist gut, kommt aber zur falschen Zeit Es spricht einiges dafür, besonders Vermögende stärker an den Kosten der Krise zu beteiligen. Doch die SPD-Co-Vorsitzende hat ein schlechtes Timing – und verfolgt womöglich ein ganz anderes Ziel. Süddeutsche Zeitung

Eskens Vorstoß für eine Vermögensabgabe für Wohlhabende ist gefährlich Die SPD-Chefin löst eine Debatte über die Lastenverteilung der Krise aus. Der Vorstoß kommt zum falschen Zeitpunkt. Jetzt geht es um nichts weniger als das Überleben der Wirtschaft. Handelsblatt

Die SPD-Chefin hat den Ernst der Lage noch immer nicht verstanden In weiten Teilen der Wirtschaft herrscht Existenzangst. Ausgerechnet jetzt fordert SPD-Chefin Saskia Esken eine Sonderabgabe auf Vermögen, um die Folgen der Corona-Krise zu finanzieren. Sie spricht für eine Regierungspartei – und das ist brandgefährlich. Die Welt

Zum falschen Zeitpunkt mit dem falschen Mittel Unternehmer benötigen ihre Reserven, um ihre Firmen irgendwie durch den wirtschaftlichen Stillstand zu bringen. Und was will die SPD-Spitze nun? Ihnen in den Rücken fallen. FAZ

Wirtschaft

Die Zeit klug genutzt Genauso besonnen, wie Deutschland sich auf Corona vorbereitet hat, sollte es auch das Hochfahren der Wirtschaft angehen. Wirtschaftswoche

Die Gäule gehen durch Politik und Bankenaufsicht in Deutschland und teils auch in Europa gebührt Lob für ihr Krisenmanagement. Börsen-Zeitung

Lastenteilung, aber keine Preismanipulationen Preise müssen sich frei bilden können. Wer jetzt auf kreative Lösungen der wirtschaftlichen Probleme setzt, der darf nicht Preise fixieren und dadurch Ressourcenflüsse fehlleiten. NZZ

Die Coronakrise verstärkt die Trends zur Deglobalisierung Es wird nicht mehr wie es war. Am Ende der Corona-Krise könnte die globale Arbeitsteilung in konkurrierende Wirtschaftsblöcke zerfallen. Tagesspiegel

Krisengewinner Amazon Der Konzern leidet als einzige Firma nicht unter der Corona-Krise. Wäre es nicht Zeit für eine gerechte Steuerzahlung? Frankfurter Rundschau

Kniefall in drei Streifen Nach wütendem Protest der Öffentlichkeit bittet Adidas-Chef Rorsted um Entschuldigung dafür, dass der Konzern die Mieten für seine Läden ausgesetzt hat. Die Botschaft lautet: Wir haben verstanden, dass nicht alles legitim ist, was legal ist. FAZ

Adidas-Chef Rorsted entschuldigt sich und zahlt doch Miete Er werde die Mieten für seine Läden nun doch begleichen, beteuert der Adidas-Chef. Aber der Imageschaden ist damit nicht aus der Welt. Handelsblatt

Zerrieben zwischen billig und teuer – Der Modeindustrie bricht die Mitte weg Die deutsche Modebranche gehört zu den großen Verlieren der Coronakrise. Am meisten ist die Mitte betroffen. Dazu zählen auch bekannte Marken. Handelsblatt

„Wir in Tirol haben Pech gehabt“ Mayrhofen im Zillertal beherbergt bis zu 18 000 Gäste pro Nacht – wegen Covid-19 bricht das Geschäft erst mal weg. Bürgermeisterin Monika Wechselberger schildert die Auswirkungen auf den Ort – und findet, dass die Kritik an Tirol überzogen ist. Süddeutsche Zeitung

Homeoffice

Das Zoom-Problem im Homeoffice Die Videokonferenz-App Zoom ist einer der großen Profiteure der Corona-Krise. Doch das Rampenlicht macht die US-Firma angreifbarer – sie ist ins Visier von Datenschützern und Cyberkriminellen geraten. Die Welt

Zoom ist der neue Flash-Player Der Erfolg der Videokonferenz-App lockt Kriminelle an. Zugute kommt Hackern dabei, dass Zoom sich teilweise selbst wie Schadsoftware verhält. Süddeutsche Zeitung

Haben Sie noch Ihr Skype-Passwort? Kamera an! Das gilt gerade für Büromeetings genauso wie für den Anruf bei der Oma. Nur welches Videotool nutzen? Wir stellen acht vor, mit ihren Vor- und Nachteilen. Zeit

Zweifel an Zoom Die Corona-Krise hat der Videokonferenz-App Zoom viele neue Nutzer gebracht – doch es gibt Kritik am Datenschutz. Jetzt hat sich die New Yorker Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Tagesschau.de

…one more thing!

Zahlenkompetenz als Überlebensfaktor Mathematisches Geschick hat plötzlich wieder Konjunktur. Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil, nicht nur in Krisenzeiten – das zeigt sich auch im Tierreich. FAZ

Leitartikel

Der Preis ist nicht zu hoch Der wochenlange Stillstand ist angemessen. Das Virus kann jetzt bekämpft werden oder nie – die Schäden der Wirtschaftskrise dagegen materialisieren sich über viele Jahre. FAZ

Wer bezahlt für die Folgen der Corona-Krise? Die Diskussion, wer einmal für die Folgen von Corona bezahlen soll, kommt in Gang. Wer sie jetzt führt, braucht gute Gründe. Frankfurter Rundschau

Kurzarbeit ist eine Brücke in bessere Zeiten Kein Unternehmen beantragt leichtfertig Kurzarbeit, und ein Allheilmittel ist sie auch nicht. Klar ist aber, die wesentlich schmerzhaftere Alternative für viele Betriebe lautet: Entlassungen. Süddeutsche Zeitung

Mundschutz, wenn nötig – aber bitte freiwillig Das Virus verdreht, was soziales Miteinander ausmacht: Gesicht zeigen, Inbegriff einer freiheitlichen Gesellschaft, verkehrt sich in Mund und Nase bedecken. Es wäre ein wichtiges Signal der Gesellschaft an die Regierenden, das ohne staatliche Anweisung hinzubekommen. Die Welt

Wenn die Realität nicht ins Konzept passt In Zeiten der Coronavirus-Pandemie hat Fußball keine Priorität. Das allerdings haben viele in der Branche immer noch nicht verstanden. Tagesspiegel

Wie der Kreml die Pandemie instrumentalisiert Im Schatten der Seuche versucht Moskau, die eigene Stellung im Konflikt in der Ostukraine zu stärken. Das zeigt das Vorgehen der prorussischen Kämpfer im Donbass. FAZ

Warum die deutsche Wirtschaft besser ist als ihr Ruf In der Krise beweise sich der Charakter, hat Ex-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) vor vielen Jahren mal festgestellt. Dass der Hanseat goldrichtig damit lag, zeigt sich in der Corona-Krise nicht zuletzt in der Wirtschaft. Bild

Ohne Führung durch die Krise Das kosovarische Parlament hat Regierungschef Albin Kurti zu Fall gebracht. Die Machtpolitik, die hinter dem Sturz der Regierung steht, könnte die Region destabilisieren. Zeit

Notes on the Coronacoma (Wonkish) This is not a conventional recession, and G.D.P. is not the target New York Times

If you could see my hospital, you would know the horror of covid-19 The past few weeks have been some of the most heart-wrenching in my life. Washington Post

Coronavirus Lessons From the Asteroid That Didn’t Hit Earth Scary projections based on faulty data can put policy makers under pressure to adopt draconian measures. Wall Street Journal