Brexit, US-Waffengesetze & Kolumbien

Brexit

Der Brexit ist da Berliner Zeitung

Triumph für Mr. Brexit Der 51-Jährige Ex-Bürgermeister von London war der Wortführer der EU-Austritts-Kampagne. Nun könnte das Votum für Boris Johnson den Sprung nach ganz oben bedeuten. Handelsblatt

Ein Sieg des Misstrauens Großbritannien verlässt wohl tatsächlich die Europäische Union. Hinter dieser Entscheidung steht ein drängendes Problem, das auch viele andere Länder betrifft. FAZ

Trau, schau, wem Aufgabe eines Buchmachers ist nicht, die Realität abzubilden, sondern Gewinn zu erwirtschaften. Zu den großen Absonderlichkeiten des britischen Referendums über die EU-Mitgliedschaft gehört, in welchem Maße man an den Finanzmärkten auf die Weisheit der Wettanbieter setzt. Börsen-Zeitung

Sechs Vorhersagen über die Zeit nach dem Brexit Die Briten haben entschieden. Sie wollen raus aus der Union. Der Brexit wird weitreichende Folgen haben – für Europa, Großbritannien und auch Deutschland. Süddeutsche Zeitung

Fünf Lehren aus dem EU-Referendum Statt seine Partei zu einen, hat David Cameron das Land gespalten. Die politische Kultur ist kaputt. Der Ruf nach Information statt Propaganda blieb ungehört. Und jetzt? Zeit

A tragic split How to minimise the damage of Britain’s senseless, self-inflicted blow Economist

Brexit will change everything A vote against the EU could also turn out to become a vote against the United Kingdom Financial Times

The isolationist catastrophe of ‚Brexit‘ Los Angeles Times

British voters just unleashed an economic and political tsunami And it’s headed for American shores. Politico

How about a referendum on ending referendums? Rather than take hard decisions, politicians are putting issues like Brexit, constitutional reform and even peace treaties directly to the people. How democracy works best is an ancient debate, but plebiscites undermine the representative variety. They’re also bad for business. Breakingviews

Europa

Ein schwerer Rückschlag für ganz Europa Großbritannien hat sich beim Referendum offenbar für den Brexit entschieden. Gott helfe dem Vereinigten Königreich – und der Europäischen Union. Ein Kommentar unserer Korrespondentin aus Brüssel. Handelsblatt

Eine große Enttäuschung für alle Europäer Die Briten haben sich gegen die EU entschieden – und gegen ihre Interessen. Der Populismus hat über die ökonomische Vernunft gesiegt. Wirtschaftswoche

Ob Brexit oder nicht – der EU droht der Zerfall Bisher wollte die EU immer nur zusammenwachsen. Egal, wie die Briten entscheiden: Angesichts der Fliehkräfte in Europa ist es Zeit, vom Zerfall anderer Systeme zu lernen. Zeit

Die EU muss jetzt ihre Prinzipienlosigkeit beenden Frexit, Dexit, Italexit: Die EU-Institutionen versuchen nach dem Brexit eine Brandmauer gegen neue Austritte zu ziehen. Dabei muss Kommissionschef Juncker Antworten finden, statt der guten alten Zeit nachzutrauern. FAZ

Die Folgen des Brexit Großbritannien stimmt mehrheitlich für den Brexit. Durch das Referendum zeichnet sich eine große Uneinigkeit auf der Insel ab. Was sind die Folgen für Europa? Frankfurter Rundschau

„Eine Katastrophe für Großbritannien, für Europa und die deutsche Wirtschaft“ Manager Magazin

Ein trauriger Tag für Europa Auf dem Kontinent wollte es bis in die Nacht kaum einer glauben: Die Briten machen Ernst und wollen die EU verlassen. Eine dramatische Entscheidung mit noch nicht absehbaren Folgen. Rheinische Post

Europa steht am Abgrund – es gibt nur einen Weg in die Zukunft Vielleicht bleibt am Ende nur eine Frage: Wie konnte es so weit kommen? Ein Desaster im Herzen Europas. Huffington Post

Spanien bringt der EU die nächste Großkrise Am Sonntag wiederholt Spanien seine Wahl. Das Land galt als Musterbeispiel für friedlichen Fortschritt, jetzt steht es vor dem Kollaps. Seine politische Totalblockade gefährdet die EU. Die Welt

Großbritannien

Großbritannien ist gespalten Nach Auszählung von 60 Prozent der Stimmen steht fest: Der Brexit kommt. Das ist schlimm für das Land und ein existenzielles Problem für den Brüsseler Club. Frankfurter Rundschau

Einig nur im Optimismus „Should we stay or should we go“? Auch am Tag der Abstimmung bewegt die Frage nach dem Verbleib in der EU die Gemüter der Briten. Eindrücke aus einem gespaltenen London. FAZ

Großbritannien auf Crashkurs Es ist eine Sensation: Beim EU-Referendum in England, Schottland, Wales und Nordirland haben die Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union gestimmt. Das Pfund stürzt massiv ab, den Börsen droht ein Kollaps. Wirtschaftswoche

Die Rebellion der Briten Das britische Volk votiert mehrheitlich für einen Austritt aus der EU. Die Folgen sind unabsehbar. Der historische Entscheid ist eine Ohrfeige für das heimische Establishment und die internationalen Organisationen Stuttgarter Zeitung

David Cameron – der Mann, der Europa verzockte Der Brexit ist nicht nur eine Absage an die EU, sondern zeigt auch, dass Großbritannien ein Problem mit der eigenen kulturellen Identität hat. David Cameron hat dieses Misstrauen brutal und fahrlässig unterschätzt. Stern

„Das Land ist gespalten“ Für viele Briten war es eine unruhige Nacht. Auch der 30-jährige James hat bis zum Morgengrauen auf die ersten Ergebnisse des Referendums gewartet. Er hat für „Remain“ gestimmt. Rheinische Post

Wie der Austritt Großbritanniens aus der EU ablaufen könnte Brexit-Befürworter wollen EU-Fördergelder erst mal weiter einstreichen – die Einwanderung aber am besten gleich stoppen. So einfach ist das aber nicht. Für den Austritt gibt es Regeln. Süddeutsche Zeitung

The improbable revolutionaries England’s vote for Brexit exposes the anarchic streak in an otherwise pragmatic people Economist

Schottland

Am Brexit könnte das Vereinigte Königreich zerbrechen Nach dem Brexit-Votum Großbritanniens will Schottland in die EU zurückkehren. Die deutliche Mehrheit der Schotten stimmte für einen EU-Verbleib. Auch in Nordirland regt sich Widerstand. N24

They’ll leave Schottland und Nordirland stimmen deutlich für den Verbleib in der EU, England und Wales dagegen. Nigel Farage von Ukip feiert. taz

Will Scotland Call Another Independence Referendum? The SNP’s manifesto suggests that if a Brexit happens, it could call another referendum. Newsweek

Pfund Sterling

Schock an den Finanzmärkten Der Brexit hat das Pfund abstürzen lassen. Analysten befürchten, dass die britische Wirtschaft nun einbricht. Mit Bangen wird die Börsenöffnung erwartet. Zeit

Britisches Pfund fällt auf 31-Jahres-Tief Die britische Währung verliert gegenüber dem US-Dollar mehr als 16 Cent an Wert – so viel wie nie zuvor an einem Tag. Ein Vorgeschmack auf das, was der Wirtschaft nach einem Brexit droht. Süddeutsche Zeitung

Ruhe bewahren? Der Brexit ist ein Schock für die Finanzwelt Das britische Pfund befindet sich bereits im freien Fall. Und die EU steuert auf ihre größte Krise zu. WAZ

US-Waffengesetze

Sitzstreik gegen Waffengewalt Nach dem Attentat in Orlando wollen die US-Demokraten endlich ein schärferes Waffengesetz durchsetzen. Als Minderheit im Repräsentantenhaus bleibt ihnen aber nur Protest. Zeit

„Ab diesem Moment war all die Unschuld fort“ Es hätte ein niedliches Foto von dem Mädchen werden können. Doch dann erzählt sie ihrer Mutter, warum sie auf der Toilette steht. Diese bricht zusammen und postet einen bewegenden Appell. Die Welt

Democrats: Guns sit-in just a taste of guerrilla tactics to come The floor rebellion could mark a turning point for the House — and set a risky precedent for future fights. Politico

Kolumbien / Farc

Der erste Tag nach langer Nacht Die Übereinkunft von Havanna beendet den Krieg zwischen der kolumbianischen Regierung und den Farc. Doch einem dauerhaften Frieden steht noch einiges im Weg. FAZ

Historische Chance für Kolumbiens Linke Nach vielen Jahrzehnten Bürgerkrieg schließt Kolumbien einen Waffenstillstand mit der Farc. Im besten Fall hilft dieser auch, die soziale Spaltung im Land zu überwinden. Zeit

The End of Colombia’s War With FARC President Juan Manuel Santos and Timoleon Jimenez, the head of the left-wing rebel group, announced a historic cease-fire in Havana. The Atlantic

Die FARC: Lateinamerikas älteste und größte Guerilla-Organisation euronews

….one more thing!

Wir Kindsköpfe Der Papst spricht seinen Zeitgenossen ab, bei Eheschließungen zu wissen, wofür sie sich entschieden haben. Und macht sie so zu unselbständigen Anhängseln einer „Kultur der Vorläufigkeit“. FAZ

Leitartikel

Die kreischenden Bremsen des europäischen Zuges Angela Merkel steht vor einem Volksvotum mit klarer Botschaft – und Großbritanniens Ausstieg ist womöglich erst der Anfang. Wenn es um Europa geht, ist Berlin mehr denn je Führungsmacht wider Willen. Die Welt

Nur noch Teufelskreis? Mit oder ohne Briten: Ab heute müssen sich Europas Regierungen klar werden, was die EU noch sein kann. Bild

Rosenkrieg zwischen EU und Briten droht Großbritannien hat sich für die Trennung von der EU entschieden. Hierfür gibt es Regeln, aber die mussten noch nie angewandt werden. Es drohen Chaos und Ungewissheiten. Frankfurter Rundschau

Voller Angst in die historische Katastrophe Die Briten haben sich für den Rückzug entschieden statt für offensive Veränderung. Das ist eine Antwort aus dem falschen Jahrhundert – der Brexit bringt die innere Balance der Union ins Wanken. Süddeutsche Zeitung

Klassenkämpferin Clinton Hillary Clinton hat einen Fünf-Punkte-Plan für die Wirtschaftspolitik vorgestellt. Es ist zwar nicht so radikal wie viele der Vorschläge des selbsterklärten Sozialisten Bernie Sanders. In die Mitte bewegt sie sich damit allerdings nicht. FAZ

Jeder schüttelt, was er will Immer wieder eskalieren Fälle, in denen Muslime Frauen das Grußritual verweigern. Doch Körperkontakt ist eine freiwillige Angelegenheit. Tagesspiegel

March of the machines What history tells us about the future of artificial intelligence—and how society should respond Economist

Donald Trump Doesn’t Remember Saying He Has the „Best“ Memory Really. Mother Jones

How the Supreme Court’s immigration decision hurts all of us Washington Post

Schreibe einen Kommentar