Kindergeld, Israel, Saudi-Arabien & Pilotenstreik

0
483

Kindergeld für EU-Ausländer

Die politische Moral kollabiert Das meiste Geld, das die Familienkassen ins EU-Ausland überweisen, kommt den Menschen zugute, die in Deutschland Steuern zahlen. Wozu also die Aufregung? Frankfurter Rundschau

Sozialneid ist nicht angebracht Die Unterstellung, dass ein Großteil der EU-Ausländer sich massenhaft deutsches Kindergeld ergaunert, ist eine Unverschämtheit. Süddeutsche Zeitung

Kindergeld als Geschäftsmodell Von der europäischen Freizügigkeit und auch von den Sozialleistungen über nationale Grenzen hinweg profitiert auch Deutschland. Für Unmut sorgt aber das Ausnutzen des Systems. FAZ

Kindergeld für EU-Ausländer kürzen Berlin Die Zahl ausländischer Kindergeldempfänger ist in Deutschland stark gestiegen. Duisburgs SPD-Oberbürgermeister Sören Link fordert die Bundesregierung daher zu Recht auf, beim Thema Kindergeld für EU-Ausländer endlich zu handeln. Rheinische Post

Einladung zum Missbrauch Nur die Empfänger missbräuchlich bezogenenen Kindergelds zu bestrafen, löst das Problem nicht. Die Kassen tragen eine Mitverantwortung. taz

Was hinter der Aufregung beim Kindergeld für Ausländer steckt – ein Faktencheck HuffPost

Israel

Die Hamas bekämpft den Frieden als ihren ärgsten Feind Im Nahen Osten eskalierte die Gewalt erneut. Die Raketen der Hamas auf Israel waren die volle Breitseite einer kühl berechnenden Terrororganisation. Dahinter steckt ein verhandlungstaktisches Manöver. Die Welt

Vergiftete Siege Israels hochgerüstete Armee würde einen Einsatz im Gaza-Konflikt gewinnen, daran gibt es kaum einen Zweifel. Aber Militärschläge und Kriege haben in der Vergangenheit keine Sicherheit gebracht. Süddeutsche Zeitung

Aufstand der Blutsbrüder Israels neues Grundgesetz treibt vor allem die treue Minderheit der Drusen auf die Barrikaden. Doch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu weicht nicht zurück. FAZ

Saudi-Arabien

Angriff ohne Risiko Warum legt Saudi-Arabien sich ausgerechnet mit Kanada an? Weil Kanada ein vergleichsweise ungefährliches Ziel ist, an dem der mächtige Kronprinz Mohammed bin Salman seine Machtfülle demonstrieren will. Süddeutsche Zeitung

Will Saudi-Arabien den Westen disziplinieren? Saudi-Arabien hat den Handel mit Kanada auf Eis gelegt und Flüge der saudischen Fluggesellschaft nach Toronto ausgesetzt. Zeigt Riad mit dieser Politik, wie es zukünftig auf Kritik von außen reagieren wird? Deutsche Welle

Bloß nicht verstummen In Saudi-Arabien dürfen Frauen inzwischen zwar Auto fahren, doch Frauenrechtlerinnen kommen ins Gefängnis. Das darf und muss man kritisieren – auch in Deutschland. Zeit

So funktioniert Saudi-Arabiens riskante Kampagne gegen Kanada Der saudische Kronprinz bin Salman will mit seinem Frontalkurs alle Kritiker zum Schweigen bringen – innen wie außen. Selbst der Westen unterstützt Kanada nicht. Handelsblatt

Mohammed bin Salman Is Weak, Weak, Weak Saudi Arabia has started a crisis with Canada because it doesn’t want to admit its own failings. Foreign Policy

Saudi Arabia Rejects Human-Rights Criticism, Then Crucifies Someone Most capital crimes in Saudi Arabia are punished through beheadings—but this week officials beheaded and then displayed the body of a convicted criminal. The Atlantic

Pilotenstreik

Ryanairs Versäumnis Ab wann wird Sparsamkeit zur Drangsalierung? Dem Ryanair-Chef fehlt der Kompass dafür. FAZ

Die Grenzen der Billigkultur sind erreicht Berliner Zeitung

Fliegen ist nur so billig, weil andere die Kosten tragen Am Streik bei Ryanair sind die Passagiere auch selbst schuld: Sie genießen die billigen Tickets und machen sich um die Ausbeutung von Mensch und Umwelt keine Gedanken. Zeit

…one more thing!

Wir müssen Ehrfurcht vor dem Siechtum zeigen Rüstige Senioren himmeln wir an. Wer aber gebrechlich wird oder dement, wer Pflege braucht und damit auch die finanzielle Unterstützung der Solidargemeinschaft, der wird oft auf die Rolle des Kostenverursachers reduziert. Die Welt

Leitartikel

Wie Ausgrenzung statistisch vererbt wird Ein Viertel der Menschen im Land erhält das Etikett „Migrationshintergrund&ldquo. Das ist beunruhigend. Nicht, weil Überfremdung droht, sondern weil Vorurteile verfestigt werden. Frankfurter Rundschau

Deutschland braucht eine Finanzpolizei wie in Italien Im Kampf gegen das organisierte Verbrechen sollten auch in Deutschland die Ermittlungen viel stärker auf Wirtschaftskriminalität, Schmuggel und Geldwäsche konzentriert werden. Geeignet dafür ist vor allen Dingen der Zoll. Die Welt

Unabhängig von der Sicherheitslage Kann die allgemeine Wehrpflicht wieder in Kraft gesetzt werden? Oder ist es nicht ohne Weiteres möglich, nachdem sie ausgesetzt worden war? FAZ

Steinmeiers Entgegenkommen befremdet ein wenig Darf er kommen? Soll er wieder ausgeladen werden? Der türkische Staats- und Regierungschef Recep Tayyip Erdogan kommt Ende September zum Staatsbesuch nach Berlin Berliner Zeitung

Der neue Universallehrer Bundesweit ein gemeinsames Studium für Gymnasial- und Sekundarschullehrkräfte? Gibt es in Berlin schon. Aber der alte Streit um den „Einheitslehrer“ könnte wieder aufbrechen. Tagesspiegel

Ryanair hat es zu weit getrieben Niedrige Grundgehälter, wenig Urlaub, unbezahlte Freistellungen – die Mitarbeiter bei Ryanair müssen vieles ertragen. Ihr Streik zeigt den Chefs, dass das bisherige Führungsmodell ausgedient hat. Süddeutsche Zeitung

Gebt den Menschen Aktien! Aktien lohnen sich, selbst wenn man nicht das nächste Apple erwischt. Der Staat muss aber dafür sorgen, dass nicht nur Reiche von der Börse profitieren. Wirtschaftswoche

Stuck in the past Overhaul tax for the 21st century: Today’s tax systems are unforgivably cack-handed Economist

The West can still shape the terms for peace in Syria Keeping the fate of Syrian civilians in mind is vital. Washington Post

Melania Trump’s Parents Just Became Citizens Through a Process Her Husband Wants to Make Illegal The first lady sponsored her parents’ green cards years ago. Mother Jones

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT