Coronavirus, Homeoffice, EU, Fake News, Wirtschaft, China & Reichsbürger

Coronavirus

Sieben Schlüsse aus der Coronavirus-Krise Plötzlich sind Nationalstaaten und Experten wieder in Mode: Das Coronavirus wird einige Grundannahmen der EU infrage stellen. Was können wir noch aus der Krise lernen? Zeit

Die Grenzen der Freiheit Der Staat greift wegen der Coronakrise massiv in unsere Freiheitsrechte ein und wir nehmen es hin. Bei einer Kanzlerin Merkel ist das keine Gefahr. Aber grundsätzlich ist es ein Risiko. Bonner General-Anzeiger

In der Krise muss die Gesellschaft an einem Strang ziehen Die Massnahmen gegen die Pandemie sind für alle einschneidend, für manche gar existenzbedrohend. Dennoch hört man kaum ein Murren. Die Solidarität mit den besonders Gefährdeten steht im Vordergrund – zu Recht. NZZ

Was passiert, wenn die Corona-Party weitergeht Junge Menschen sind die Hauptträger des Coronavirus, das zeigen aktuelle Zahlen. Doch ausgerechnet sie tun sich schwer damit, ihr Verhalten der Krise anzupassen. Zeit

„Absolute Transparenz ist nicht immer richtig“ Sollte Angela Merkel alles sagen, was sie zu Corona weiß? Wie erreicht man die Uninformierten? Helfen Kriegsmetaphern? Gespräch mit einem Kommunikationsexperten Zeit

Make better use of idle resources to fight the virus It is hard not to cheer when distillers turn to the task of producing hand sanitiser Financial Times

The Real Pandemic Danger Is Social Collapse As the Global Economy Comes Apart, Societies May, Too Foreign Affairs

What You’re Feeling Is Plague Dread During a pandemic, terror and tedium can go hand in hand. The Atlantic

Homeoffice

Ausgangssperre? Wenn, dann nur aus den richtigen Gründen! Vielen reichen freiwillige Einschränkungen nicht. Doch was bringen schärfere Verordnungen? Frankfurter Rundschau

Ausgangssperren nur in größter Not Andere Staaten haben wegen des Coronavirus Ausgangssperren verhängt. Auch in Deutschland wird die Option diskutiert. Lässt das Grundgesetz die Maßnahme überhaupt zu? Zeit

Parlamentarismus per Videokonferenz Die Zahl der Infizierten in der französischen Nationalversammlung ist hoch, die Dunkelziffer weit höher. Wie das fast leere Parlament trotzdem Entscheidungen herbeiführt. FAZ

Die Krise ist kein Kräftemessen! Arbeit, Kinder, Haushalt: natürlich alles im Griff. So tönen manche Eltern aus dem Corona-Homeoffice. Doch diese Botschaft hilft jetzt niemandem. Tagesspiegel

„Immer Sicherheitsabstand!“ Die FDP-Politikerin Karoline Preisler hat sich mit Corona infiziert und liegt im Krankenhaus. Auf Twitter berichtet sie von Hustenanfällen und Einsamkeit. Zeit

Play on – The rise and rise of video games Covid-19 has drawn renewed attention to an under-appreciated industry Economist

Studenten auf die Felder! Kaum kommt der Gedanke auf, Studenten als Erntehelfer einzusetzen, schon ist von Zwangsarbeit die Rede. Deutschland wünscht sich den Katastrophenfall de luxe. FAZ

Pensionäre gegen Corona Den Kliniken fehlte schon vor der Pandemie das Personal. Betreiber und Politik suchen deshalb jetzt ungewöhnliche Wege, um Ärzte und Pfleger zu rekrutieren. Zeit

War ich infiziert, bin ich immun, darf ich helfen? Genesene Patienten sind wohl immun und könnten der Gesellschaft wichtige Dienste leisten. Doch woher wissen sie das? Forscher kommen einem Antikörpertest näher. FAZ

EU

Schlechte Krisenpolitik an den Grenzen Dass sich der Lkw-Verkehr an den Grenzen staut, wenn Kontrollen eingeführt werden, hätte man vorher wissen können. Daran zeigt sich die Schwäche des Krisenmanagements in Europa. FAZ

In der Krise entzweit Im französischen Elsass hat das Coronavirus mehr als 60 Menschen getötet. Auf der anderen Rheinseite beobachtet Deutschland das Geschehen mit Sorge. Hilft aber nicht. Zeit

Das Virus öffnet alle Schleusen Frankfurt macht, was Paris fordert. Frankreich nutzt die Krise zur Übernahme von EZB und Eurozone. Wirtschaftswoche

Warum Italien so stark betroffen ist Das Land verzeichnet noch mehr Opfer durch Corona als China. Schuld könnten Luftverschmutzung und radikale Kürzungen im Gesundheitswesen sein. Süddeutsche Zeitung

Leben ist Leben. Oder? Wenn wir freie Intensivbetten haben, warum fliegen wir dann nicht kranke ItalienerInnen ein? Ein moralphilosophischer Zwischenruf. taz

Das Virus als gesichtswahrender Ausweg für Erdogan Viele Migranten, die auf dem Weg nach Europa waren, kehren zurück ins Landesinnere: Die Türkei hat die Grenze zu Griechenland und Bulgarien dicht gemacht – das Coronavirus war ein willkommener Anlass. FAZ

Festgesetzt Im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos leben 20.000 Menschen ohne medizinische Versorgung. Bricht das Coronavirus aus, sind sie auf sich gestellt. Zeit

Fake News

Woher stammen die Falschnachrichten zum Coronavirus? Russische Akteure verbreiteten Fake News zum neuen Coronavirus, sagt das US-Außenministerium. Doch das zu belegen, ist schwierig. Zeit

Hacker reiten die Corona-Welle Cyberkriminelle greifen das Homeoffice an. Echt aussehende Info-Kampagnen zur Corona-Pandemie entpuppen sich als bösartige Phishing-Mails, die den PC zu Hause mit Schadprogrammen verseuchen. Wirtschaftswoche

Vorsicht vor falschen Warnungen Immer wieder gibt es derzeit angeblich seriöse Empfehlungen, dass bestimmte Medikamente die Verbreitung des Coronavirus fördern. Dies stimmt jedoch in den meisten Fällen nicht, belastbare Studien zu den Wechselwirkungen fehlen. Eines sollten Patienten jedoch auf keinen Fall tun: Aus eigenem Antrieb Medikamente absetzen. Süddeutsche Zeitung

Die Corona-Krise – Was tun gegen Panikmache und Fake News? Während unwahre Behauptungen zur Versorgungslage Ängste schüren und zu unnötigen Hamsterkäufen führen, drohen Fehlinformationen zu vermeintlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen und angeblichen Heilmitteln zum gesundheitlichen Risiko zu werden. – phoenix runde vom 19.03.2020

Wirtschaft

Krisengewinner In der Corona-Krise werden einige Konzerne noch mächtiger. Es sind diejenigen, die im digitalen Leben den Ton angeben. Was hält sie jetzt noch auf? FAZ

Wir werden alles tun, um den Euro-Raum zu stützen Die Präsidentin der EZB begründet die Auflage eines riesigen Rettungsprogramms, das die Notenbank beschlossen hat. Handelsblatt

Whatever it takes 2.0 Die Botschaft exakt die gleiche: So wie Ex-EZB-Präsident Mario Draghi 2012 versprach, alles zu tun, um den Euro zu schützen, so verspricht Jetzt-EZB-Chefin Christine Lagarde nun, alles zu tun, um den Schaden durch die Corona-Pandemie einzudämmen – samt Schutz des Euro. Börsen-Zeitung

So viele Kurzarbeiter wie noch nie 2,35 Millionen Menschen müssen wegen der Corona-Epidemie in Kurzarbeit, schätzt die Bundesregierung. Gerade für Arbeitnehmer mit geringen Einkommen ist das ein Problem. Süddeutsche Zeitung

Keine Frage, das wird teuer Läden, Cafés, Kinos: die Pandemie bringt alles zum Stillstand – und könnte Deutschland in die schwerste Krise der Nachkriegsgeschichte stürzen. Aber es gibt einen Ausweg. Zeit

Ein Schritt zu mehr Solidarität Die Coronakrise ist potenziell folgenreicher als die Eurokrise des Jahres 2012. Deswegen sollten weitere umfassende Hilfen nicht ausgeschlossen werden. Frankfurter Rundschau

Zombies und Trittbrettfahrer sollten keine Staatshilfe bekommen Um den Komplettabsturz der Wirtschaft in der Coronakrise zu verhindern, dürfen nicht alle Regeln der Marktwirtschaft außer Kraft gesetzt werden. Handelsblatt

Wie jeder lokalen Geschäften helfen kann In Corona-Zeiten wird nicht nur gehamstert – viele versuchen auch, Rücksicht zu nehmen und sich gegenseitig zu unterstützen. Hilfreich kann es zum Beispiel sein, sein Buch online im heimischen Buchhandel zu bestellen. Oder kleine Läden mit dem Kauf von Gutscheinen zu unterstützen. Süddeutsche Zeitung

Bahn frei für berührungsloses Bezahlen – die Corona-Krise dürfte die Ablösung des Bargelds beschleunigen Man kann gegen die Verbreitung von Covid-19 noch so oft die Hände waschen; wenn man Bargeld in die Hand nimmt, bleibt man an die Übertragungsketten angeschlossen. Digitales Zahlen dagegen erfolgt weitgehend berührungsfrei – ein Vorteil, den man zu schätzen lernt. NZZ

We need food, medicine and safety — not tax cuts and corporate bailouts — to face coronavirus The looming problem right now amid the virus pandemic is not a shortage of cash, but producing and distributing basic supplies. Los Angeles Times

China

Propaganda in Zeiten von Corona Schon allein die Tatsache, dass China einen Sündenbock braucht, lässt darauf schließen, dass in der Corona-Krise einiges schief gelaufen ist. FAZ

China wirft die Propaganda-Maschine an China schickt in großem Stil Masken, Schutzanzüge und Beatmungsgeräte nach Europa. Die Lieferungen sind allerdings alles andere als selbstlos. Die kommunistische Führung will ihr Image aufbessern – und über Versäumnisse im eigenen Land hinwegtäuschen. Wirtschaftswoche

Das Virus als Propagandawaffe Das Verhältnis zwischen den USA und China war belastet, durch die Covid-19-Krise wird es noch schlechter. Das liegt an Pekings Propaganda – und an Trumps Politikstil. Zeit

Reichsbürger

Extremisten entwaffnen! Es ist richtig, wenn die Sicherheitsbehörden gegen Rechtsextremisten wie die „Reichsbürger“ vorgehen statt nur über schärfere Maßnahmen zu reden. Frankfurter Rundschau

Entschlossen zupacken Der Staat verbietet erstmals eine Gruppe. Weiter so. Süddeutsche Zeitung

Gefährliche Szene Bundesinnenminister Horst Seehofer hat zum ersten Mal eine Reichsbürger-Gruppe verboten. Warum erst jetzt? taz

Nur ein Anfang Das vorab: Der Begriff Reichsbürger ist eine verniedlichende Bezeichnung. Reichsbürger und Selbstverwalter sind keine harmlosen Sonderlinge. Grundsätzlich gilt auch, das Phänomen lässt sich nicht mit mahnenden und belehrenden Worten bekämpfen. Saarbrücker Zeitung

Zwei Terroristen erfanden die Reichsbürger Zum ersten Mal ist eine Reichsbürger-Gruppe offiziell verboten worden. Geprägt wurde diese Bewegung von zwei vielfach verurteilten Straftätern: Manfred Roeder und Horst Mahler. Die Welt

…one more thing!

„Es wird schlimmer, bevor es besser wird“ Eine Virus-Epidemie läuft wie ein Uhrwerk, lässt sich also berechnen. Der Mathematiker Stefan Flasche erläutert, was man über die Verbreitung des Coronavirus bislang weiß. Deutsche Welle

Leitartikel

Erschütterndes Massensterben in Italien Die Erwartung, die drastischen Eingriffe in das öffentliche, soziale und wirtschaftliche Leben könnten relativ bald wieder gelockert werden, ist völlig unrealistisch. Eher wird das Gegenteil passieren (müssen). FAZ

Müssen Bürgerrechte ausgehebelt werden, um Bürger zu retten? Politiker fordern, Bürgerrechte weiter einzuschränken, um dem Virus Herr zu werden. Richtig so? Demokratie in Echtzeit gibt es noch nicht. Und die Alternative dazu ist das chinesische Modell der digitalen Diktatur. Berliner Zeitung

Wie könnte die Nach-Corona-Gesellschaft aussehen? Es könnte ermutigend sein, sich Gedanken über die Gesellschaft nach Covid-19 zu machen. Mit der Pflegebranche sollte die Politik anfangen. Frankfurter Rundschau

Die Coronakrise entzweit Paris und Berlin Im Kampf gegen das Virus zeigt sich, dass es mit der Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich nicht weit her ist. In Paris fragt man sich, warum die Bundesregierung keine Ausgangssperre verhängt. Die Welt

China will die Corona-Krise ausnutzen Die Corona-Krise, in der sich unser Land befindet, ist keine Folge unglücklicher Zufälle oder höherer Gewalt. Bild

Was bedeutet die Corona-Pandemie für die Gesellschaft? Jede Krise ist nicht nur eine große Herausforderung, sondern auch eine Chance, Dinge zu verbessern. Deutschland braucht nun Tatkraft, Übersicht und Ruhe, Hilfsbereitschaft und solidarisches Verhalten. Ein Mutmacher. Wirtschaftswoche

Viel ist die Rede von Besinnung – doch die Realität sieht anders aus Die Deutschen hamstern Klopapier, die Franzosen kaufen Wein und Amerikaner Waffen: Vor der Besinnung geht es um das wirklich Wesentliche. Tagesspiegel

Paying to stop the pandemic The struggle to save lives and the economy is likely to present agonising choices Economist

3 Rules for the Trump Pandemic One: Don’t trust the president. New York Times

‘It’s a waking nightmare’: Readers share tales of testing, layoffs and other challenges Readers around the country share how covid-19 has changed their lives. Washington Post

We Need More Ventilators, But We Also Need People Who Know How to Use Them Does the United States have enough respiratory therapists? Mother Jones