Steuerreform, Bahamas-Leaks, Brexit, Syrien, Flüchtlinge, USA, Kaiser’s Tengelmann & Alternativer Nobelpreis

0

Steurreform

Erbschaftssteuer

Die privilegierten Erben Es gibt wieder Klarheit: Die Regeln der neuen Erbschaftssteuer sind schärfer als die alten. Besser wäre allerdings eine Steuer, die alle gleich besteuert – aber dafür niedriger. FAZ

Auf tönernen Füßen In letzter Minute haben sich die Vertreter von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss eine Riesenblamage erspart. Börsen-Zeitung

Kein Schönheitspreis Es ist ein Fortschritt, dass überhaupt ein Ergebnis vorliegt. Damit wird Rechtsunsicherheit bei den Familienunternehmen vermieden. Einen Schönheitspreis bekommt der Gesetzentwurf aber nicht, meint unser Autor Roland Pichler. Bonner General-Anzeiger

Guter Kompromiss Die Einigung kam spät und auf Druck des Bundesverfassungsgerichts. Dennoch zeigt sie, dass die Politik nicht nur streiten kann. Tagesspiegel

Die soziale Balance ist gefährdet Für neue politische Bündnisse nach der Bundestagswahl lässt der Kompromiss nichts Gutes erahnen: Begünstigt werden seit Jahren die Reichen. taz

Grundsteuer

Die Deutschen erfinden ein neues Steuer-Monstrum Wenn es um Besteuerung geht, ist der Politik keine Absurdität zu viel. Statt sich bei der Grundsteuer mit einer Bodenbesteuerung zu begnügen, will man auch die Gebäude in die Bewertung einbeziehen. Die Welt

Neue Werte Der Bundesrat befasst sich mit der Reform dieser Abgabe, die 35 Millionen Immobilien und damit so gut wie alle Eigentümer und Mieter betrifft. Süddeutsche Zeitung

Für viele Mieter wird es teurer Am Freitag will der Bundesrat über die Reform der Grundsteuer entscheiden. Was das für Bodenbesitzer, -nutzer und Mieter bedeutet. taz

Bahamas-Leaks

Ausgerechnet Kroes Die ehemalige EU-Kommissarin Neelie Kroes war gerade dabei, in Vergessenheit zu geraten. Aber nun muss die Niederländerin damit rechnen, dass sich die Öffentlichkeit noch lange an sie erinnern wird. Börsen-Zeitung

(Noch mehr) Fehler im System Die Bahamas-Enthüllungen zeigen mal wieder: Für EU-Kommissare gibt es keine Kontrolle. Das schadet der Glaubwürdigkeit der EU. taz

Fall Kroes stellt die Glaubwürdigkeit der EU-Kommission in Frage Die frühere Kommissarin hat nicht öffentlich gemacht, dass sie Direktorin einer Firma auf den Bahamas war. Damit hat sie gegen geltende Regeln verstoßen. Süddeutsche Zeitung

So funktioniert das System Bahamas Der Inselstaat gilt als Paradies für Steuervermeider. Neue Enthüllungen bringen jetzt Licht in eine Vielzahl von schmutzigen Geschäften. Süddeutsche Zeitung

Neelie Kroes under fire after leak reveals offshore business The EU’s former competition chief failed to disclose position in Bahamas holding company. Politico

Hoe rijk is Neelie Kroes? Neelie Kroes mag dan wel weer eens in opspraak zijn, haar carrière is indrukwekkend. Hoeveel heeft ze daaraan overgehouden? Je zou bijna denken: te weinig. Ze heeft namelijk begin dit jaar een nieuwe hypotheek op haar huis in Wassenaar afgesloten van €1,7 miljoen. Quote

Brexit

Nach dem Brexit ist vor dem Brexit Drei Monate nach dem Brexit-Referendum in Grossbritannien scheint der ursprüngliche Schock verflogen zu sein. Doch der eigentliche Brexit-Prozess hat gar noch nicht begonnen. NZZ

Im Wartesaal Der Paukenschlag des Brexit Votums ist längst verklungen. Nebel hat sich über Großbritannien gesenkt. Ein echtes Dilemma – für May und die EU, findet Merkur-Redakteur Alexander Weber. Merkur

Easyjet greift wegen Brexit nach TUIfly Britische Unternehmen bereiten sich auf den Brexit vor: Easyjet will sich nach Informationen des manager magazin über die deutsche TUIfly Flugrechte in der EU sichern. Die Versicherungsbörse Lloyd’s zieht sogar teilweise aufs Festland um. Spiegel

Brexit-Notfallplan im Hinterkopf Noch vor Beginn der EU-Austrittsverhandlungen reagieren britische Konzerne unterschiedlich. Lloyds of London will sich für den schlimmsten Fall absichern und setzt auf ein alternatives Standbein innerhalb der EU. Handelsblatt

Wohnen in London – bald für jedermann? In London zahlen Einwohner bis zu zwei Drittel des Einkommens für ihre Wohnung. Der neue Londoner Bürgermeister Sadiq Khan will nun sein Wahlversprechen einlösen: Mehr Wohnraum schaffen und dadurch das Mietniveau senken. Handelsblatt

Syrien

Russlands immergleiche Antworten In Syrien werden Kriegsverbrechen begangen – und Russland weist weiterhin jede Schuld von sich. Der deutsche Vizekanzler reagiert darauf, wie viele vor ihm. Dabei sollte er sich eine solche Abspeisung nicht bieten lassen. FAZ

Dieser Krieg hat keine Sieger In Syrien hilft jetzt nichts anderes als die Verhängung eines vollständigen militärischen Flugverbotes über das ganze Land. Tagesspiegel

Nichts – nur Frust Immerhin, sie reden. Herausgekommen ist bei den Verhandlungen zwischen Russland, den USA und weiteren Außenministern allerdings nichts. Keine neue Waffenruhe für Syrien, keine Flugverbotszone. Was bleibt: viel Frust. Und die Hoffnung auf weitere Gespräche. Tagesschau.de

Flüchtlinge

Jeder darf bleiben? Wer sich an Flüchtlingszahlen festbeißt, vergisst das Hauptproblem: Kontrolle über die Einwanderung zu erlangen. Dabei geht eine Frage völlig unter. FAZ

Über die Jahre bestens integriert 550.000 abgelehnte Asylbewerber leben noch immer in Deutschland. Das ist nur von Vorteil, denn wir haben keinen Grund, diese Menschen abzuschieben. Frankfurter Rundschau

Sprechstunde für besorgte Bürger Ali Can bezeichnet sich selber als „Asylbewerber Ihres Vertrauens“. Mit einer Hotline will er AfD-Wählern die Angst vor Flüchtlingen nehmen. Süddeutsche Zeitung

Nichts scheuen die Schweizer so wie die Bühne der Weltpolitik Die Regierung in Bern will den Volksentscheid zur Begrenzung der Einwanderung abschwächen, um einen Konflikt mit der EU zu vermeiden. Auf Dauer kann das nicht gut gehen. Süddeutsche Zeitung

Toleranz ist keine Einbahnstrasse Die Respektierung der Rechte der in Europa lebenden Muslime ist die eine Sache; die Respektierung europäischer Werte und Normen seitens dieser Personengruppe aber ist die andere. NZZ

USA

Steter Hunger nach Empörung Zwei Vorkommnisse in den USA. Am einen Ort kommt es zu Ausschreitungen und Plünderungen, am anderen bleibt es friedlich. Warum? NZZ

US-Polizei gegen Schwarze Die Polizeigewalt in der US-Stadt Charlotte und die Proteste gegen die tödlichen Schüsse auf einen Schwarzen folgen einer ganzen Serie von ähnlichen Fällen in den USA. Ein farbiger Präsident scheint nicht zu helfen. Deutsche Welle

Warum die Gewalt in Charlotte explodiert Es bleibt unruhig in Charlotte…. Bild

Trump heizt Unruhen an Ausgerechnet nach einem neuen Fall von Polizeigewalt fordert US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump Kontrollen ohne Anlass. Frankfurter Rundschau

Republicans see new hope for Trump in North Carolina Republicans are hoping his law-and-order message will resonate during the unrest in Charlotte. Politico

Kaiser’s Tengelmann

Viele profitieren, einer verliert Eine Aufteilung von Kaiser’s Tengelmann unter allen Interessenten wäre die beste Lösung im Übernahmestreit der Supermarktketten. Und einer sollte sich endlich raushalten. Zeit

Wie konnte es nur so weit kommen? Der Krisengipfel zu Kaiser’s Tengelmann am Donnerstagabend brachte kein Ergebnis, am Freitag könnte der Aufsichtsrat die Zerschlagung beschließen. Tausende Arbeitsplätze sind in Gefahr. Vier Gründe für den jähen Abstieg. Wirtschaftswoche

Die wahren Interessen im Kaiser’s-Poker Im Ringen um die Rettung der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann ist am Donnerstagabend noch keine Lösung gefunden worden. Edeka, Tengelmann, Rewe und Verdi – alle haben eigene Interessen in dem Machtpoker. Ein Überblick. Rheinische Post

Alternativer Nobelpreis

Die Mutmacher Gegen jeden Widerstand retten sie Menschen, kämpfen für Meinungsfreiheit und gegen archaische Strukturen. Das sind die Träger des Alternativen Nobelpreises. Frankfurter Rundschau

Sie machen die Weltein bisschen besser „Alternative Nobelpreise“ für vier mutige Kämpfer wider den Krieg, die Lüge und das Totschweigen. Kurier

Der Alternative Nobelpreis ist ein Tadel für Europa Can Dündars Zeitung „Cumhuriyet“ erhält den Alternativen Nobelpreis. Weil sie trotz Repression immer noch schreibt, was ist. Die Auszeichnung ist nicht nur ein verdienter Tadel für Erdogan. Die Welt

Alternativer Nobelpreis für syrische „Weißhelme“ Wenn in Syrien Bomben fallen, graben sie Verschüttete aus und versorgen Verletzte: Nun werden die Helfer in Stockholm ausgezeichnet, ebenso die türkische, regierungskritische Zeitung Cumhuriyet. Süddeutsche Zeitung

Die Frau mit den Äpfeln Für viele Flüchtlinge in Russland ist Swetlana Gannuschkina die letzte Hoffnung. Ihr Credo: Sprich immer mit beiden Seiten. taz

„Eine Art aggressive Apathie“ Flüchtlinge haben in Russland mit Ignoranz, Rassismus und Beamtenwillkür zu kämpfen. Svetlana Gannuschkina hilft ihnen, zu überleben – für ihr Engagement wird sie nun mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Spiegel

…one more thing!

Ist Berlin unregierbar? Schlecht verwaltet und kaum noch zu regieren. Nach den Wahlen in Berlin muss die Hauptstadt endlich lernen zu funktionieren. Egal, wer sie führt. FAZ

Leitartikel

Warum unser System am Ende ist Brexit und Trump sind Zeichen einer Revolte der Abgehängten, die den Westen schwerer trifft als die Euro-, die Finanz- oder die Flüchtlingskrise. Wir haben es nur noch nicht begriffen. Die Welt

Postfaktische Zeiten als kollektive Selbsthypnose Die deutsche Politik ist im postfaktischen Zeitalter angekommen – und nicht erst, seit auch Angela Merkel davon spricht. Darin hat sich die globale Wirtschaft längst eingerichtet. Wirtschaftswoche

Brexit-Folgen für alle Ihr geplanter EU-Austritt trifft die Briten stärker als den Rest Europas. Ist also alles nicht so schlimm? Mitnichten! Bild

Trumps wirre Ideen Donald Trump könnte im November zum US-Präsidenten gewählt werden. Sollte das geschehen, müsste man sich ernste Sorgen um die USA machen. Frankfurter Rundschau

Verständlicher Zorn der Schwarzen Zerstörung von Eigentum und Angriffe gegen Polizisten sind nicht hinnehmbar. Das Misstrauen schwarzer Amerikaner gegenüber der Staatsmacht aber ist allzu verständlich. FAZ

Leaks lassen Finanzfestungen bröckeln Bringen die Enthüllungen zu den Bahamas-Leaks überhaupt etwas? Das Gute ist: Kein Land kann heute garantieren, dass es eine leckfreie Zone bleibt. Süddeutsche Zeitung

Die Grünen sollten nicht zu forsch auftreten Im Bund wie in Berlin argumentieren die Grünen sehr fordernd. Das ist dem jüngsten Wahlergebnis in der Hauptstadt nicht angemessen. Tagesspiegel

The low-rate world Central banks have been doing their best to pep up demand. Now they need help Economist

Yes, a Republican Congressman Just Said This About Black Protesters Wow. Republican Rep. Robert Pittenger, whose district includes part of the city of Charlotte, said in an interview with the BBC Thursday that black residents of the North Carolina city „hate white people because white people are successful and they’re not.“ Mother Jones

‘You be the moderator’: The questions Post readers would ask the candidates We received over 3,200 submissions. Here are the topics Post readers want to hear about. Washington Post