US-Wahl, Migration & Brexit

US-Wahl

Wahlkampfabschluss

Die allerletzten Worte Für Clinton und Trump ist der Wahlkampf vorbei, nun entscheiden die Wähler. In ihren letzten Reden setzten sie auf einfache Botschaften, starke Emotionen und Symbole. Zeit

Die Unermüdlichen Bis zuletzt versuchen Clinton und Trump, ihre Wähler zu mobilisieren. Zehntausende Anhänger verfolgen ihre Abschlusskundgebungen im Wahlkampf. Clinton setzt auf Stars, Trump auf Sprechgesänge: „Sperrt sie ein.“ Handelsblatt

Wahlkampfabschluss als Familiensache Zum Ende des Wahlkampfs feiern 33 000 Fans Hillary Clinton. Bruce Springsteen singt, die Präsidenten Bill Clinton und Obama reden. Doch es gelingt Michelle Obama am besten, Trump zu demontieren. Süddeutsche Zeitung

Der Kampf um die weibliche Stimme Worte wie Pastellfarben – überall. Die eine Frau zeichnet ihren Mann weich, die andere Frau zeichnet ihre Freundin weich. Berliner Zeitung

Der Blick in die Glaskugel Viele Wählergruppen neigen dazu, Clinton zu wählen. Doch gehen sie auch an die Urnen? Warum es so schwer ist, das Wahlergebnis vorherzusehen. taz

The day North Carolina became the center of the political universe For Donald Trump, the Southern swing state is as close to a must-win as it gets. Politico

Don’t Be Fooled By All the Dumb Election Myths Going Around the Internet Mother Jones

What one swing state can teach us about political polarization North Carolina’s electorate, facing multiple contentious elections, is starkly divided by race, income and, increasingly, education. Washington Post

On the eve of the election, 5% of voters remain undecided Economist

Hillary Clinton

Clintons wackelige Mehrheit Das Rennen ums Weiße Haus ist noch einmal spannend geworden. Die Lage der Demokraten ist prekärer, als die Umfragen ahnen lassen. Rheinische Post

Die Kanzlerin wünscht sich einen Profi Bundeskanzlerin Angela Merkel kennt Hillary Clinton, aber nicht Donald Trump. Wenn es nach ihr ginge, sollte ein Politiker mit Erfahrung ins Weiße Haus einziehen. Bonner General-Anzeiger

Why I Insist on Voting for Hillary Clinton A civic duty to stop Donald Trump requires that I support a candidate I could’ve never imagined backing. The Atlantic

Donald Trump

Fluch der Leidenschaft Donald Trump wird Unfähigkeit vorgeworfen, Hillary Clinton gilt als Symbol für ein korruptes System. Die Polarisierung der Amerikaner droht, zerstörerische Kraft zu entfalten. Das Land hat die Wahl. FAZ

Flops wie „Obamacare“ haben Trump groß gemacht Sein Anlauf zur Macht hat materielle Ursachen – aber auch kulturelle, die seit je in den USA existieren. Eine ist der Gegensatz zwischen weltoffener Küstenbevölkerung und pietistischen Inländern. Die Welt

Donald Trump frisst Kreide Kurz vor der Wahl gibt sich Trump seriös, hört auf seine Berater und sogar auf Twitter herrscht Ruhe. Jetzt ist klar, was der Grund dafür ist. Und warum es wohl nicht so bleiben wird. Süddeutsche Zeitung

„Trump löst in der AfD Sympathien aus“ Wie blickt die AfD auf Donald Trump? Der Vize-Bundesvorsitzende Alexander Gauland über Parallelen und den Bundestagswahlkampf seiner Partei. Frankfurter Rundschau

Donald Trump Wants Working Americans to Fight Each Other His strategy has been to pit the white working class against people of color. Let’s prove him wrong. The Nation

Donald Trump and a World of Distrust A crisis of public confidence in civic institutions – including governments, legislatures, courts, and the media – is a central factor in the rise of Donald Trump and figures like him around the world. And so long as the crisis persists, such leaders will continue to resonate with voters, regardless of electoral outcomes. Project Syndicate

Konsequenzen

Das Leben mit einem Präsidenten Trump Bei Donald Trump wird stets so heiß gegessen wie gekocht: Wie sieht die Welt aus, wenn er die Wahl gewinnt? FAZ

Eine zerstörte Partei Egal, ob Trump die Wahl gewinnt oder verliert: Die Republikaner stehen vor dem Aus. Der Milliardär hat seiner Partei jede Chance auf eine erfolgreiche Zukunft verbaut. Zeit

Die US-Wahl ist eine Schande für die Demokratie Wer die Wahlspots von Donald Trump und Hillary Clinton sieht, wer das niederträchtige Trommelfeuer in den „sozialen“ Netzwerken verfolgt, der schaut fassungslos in einen Abgrund aus Infamie und persönlicher Hetze. Schamgrenzen existieren nicht mehr. Huffington Post

Ein „Fuck you“ für die Mächtigen Die Amerikaner misstrauen Clinton. Trumps Lügen sind keine Alternative. Welcher Kandidat wird die USA nach der Wahl wieder einen können? taz

Angst vor einem Bürgerkrieg Wofür werden die Vereinigten Staaten sich nach einem schmutzigen Wahlkampf entscheiden – für die erste Frau als Präsidentin oder den TV-Realitystar? Die Wahllokale sind geöffnet und das Bangen hat begonnen. FAZ

So steht es um die US-Wirtschaft Im Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump findet keine echte Debatte über den Zustand der US-Wirtschaft statt. Dabei wäre diese dringend notwendig. Die drei größten Stärken und Schwächen im Überblick. Handelsblatt

The Apocalypse in U.S. Political Thought Trump Isn’t the First—And He Won’t be the Last Foreign Affairs

American Democracy Is Dying, and This Election Isn’t Enough to Fix It The foundation of our political system is broken. And repairing it will take more than just your vote. Foreign Policy

Trump, Le Pen, Petry – Die Stunde der Populisten? Unter den Linden am 07.11.2016 Phoenix

Einwanderungsgesetz

Wenn jeder bleibt Wenn jeder bleiben darf, sind ein Asyl für Verfolgte wie auch eine Einwanderungsregelung überflüssig. Dann geht es allenfalls noch um Schutz – für Deutsche. FAZ

Weil wir sie brauchen Gegen Fachkräftemangel und Überalterung helfen Flüchtlinge kaum. Es ist sinnvoll, dass Deutschland Fachkräftezuwanderung steuert. Tagesspiegel

Migration nach Punkten Deutschland braucht qualifizierte Arbeitskräfte. Ein Einwanderungsgesetz soll helfen. Die SPD bringt mit einem Entwurf die Union unter Zugzwang. Zeit

Europa braucht einen Pakt mit den Ländern Afrikas Nur zusammen mit den afrikanischen Staaten wird die EU die Herausforderungen durch die Migrationsströme meistern. Abkommen mit Niger, Mali und Senegal sollen zeigen, wie das gehen könnte. Die Welt

Bürokratisch übersteuert Hauchdünne Mehrheiten, konkurrierende Mitteparteien und viel Staatsintervention: Das Zuwanderungsdossier wird wieder unübersichtlich. NZZ

Brexit

Und jetzt, Theresa Maybe? Der Brexit wird trotz der Entscheidung des britischen High Court nicht per se unwahrscheinlicher. Aber der Austritt Großbritanniens aus der EU könnte sanfter werden. Zeit

Triangulating Brexit More than 100 days after the UK voted narrowly to leave the EU, it remains far from clear what arrangements will regulate cross-Channel economic relations after Brexit. In terms of minimizing the costs to both sides, however, the goals of the coming negotiations should be clear to all. Project Syndicate

Brexit, Parliament, and Article 50 Why the High Court’s Decision Could Lead to a Better Departure Foreign Affairs

…one more thing!

FDP und Grüne, bereitet euch auf Jamaika vor! 2017 wird es schwierig, eine stabile Bundesregierung zu bilden. Entscheidend könnte werden, ob Grüne und FDP miteinander auskommen und mit der Union zusammengehen. Der Demokratie würde es gut tun. Die Welt

Leitartikel

Morgen könnten wir in einer anderen Welt aufwachen Trump Präsident, Erdogan vollendeter Diktator, Putin im Baltikum – und Angela Merkel kandidiert nicht mehr. Das ist zu viel für unsere Autorin. Aber für das dringlichste Problem hat sie eine Lösung. Die Welt

Was kommt nach der Schlammschlacht? Im US-Wahlkampf haben die Demokraten die politische Unkultur der Konkurrenz übernommen. Die USA sind so gespalten wie selten zuvor, auch ohne Trump drohen düstere Zeiten. Frankfurter Rundschau

US-Demokratie könnte sogar Präsident Trump verkraften Es wird ernst. Die globale Vorherrschaft bei Militär, Wirtschaft, digitaler Industrie machen Amerika zur letzten wirklichen Supermacht. Wer im Weißen Haus sitzt, beeinflusst das Leben von Milliarden Menschen. Tagesspiegel

Großbritannien bekommt eine neue Chance für den Exit vom Brexit Die Entscheidung des Obersten Gerichts zwingt die Abgeordneten, den EU-Austritt im Parlament und nicht auf der Straße zu verhandeln. Das könnte Neuwahlen nach sich ziehen. Süddeutsche Zeitung

Islamismus endlich ächten! Ein Mann in Kuklux-Klan-Kutte sitzt im ARD-Studio, verbreitet seine Weltanschauung live vor Millionen Zuschauern. Bild

The Hillary Clinton hate campaign has twisted America Much of the blame for the lack of civil political discourse is down to Newt Gingrich Financial Times

How to Rig an Election Heroic voters are facing down badly broken institutions. New York Times

What Difference Would Trump or Clinton Mean to Europe? Will Europe be cast asunder from an American commitment that has been ironclad since 1945? Newsweek

What Happens If Faithless Electors Swing the Results? Time

Politicos love to bash the outlier USC Dornsife/L.A. Times poll — but don’t dismiss its data Los Angeles Times

Schreibe einen Kommentar