Coronavirus, Weltwirtschaft, EU, Fake News, Frankreich, Flüchtlinge & USA

Coronavirus

Die Unterbrechung In ruhigen Zeiten kann man die Gewohnheiten des Lebens mit dem Leben selbst verwechseln. Das geht jetzt nicht mehr: Die Corona-Pandemie stellt Selbstverständlichkeiten der Gesellschaft in Frage. Darin liegt eine Gefahr. Aber auch eine Chance. FAZ

Wir müssen diesem Virus den Krieg erklären Das Coronavirus ist eine Gesundheitsbedrohung, wie wir sie noch nie erfahren haben. Doch seine Ausbreitung wird ihren Zenit überschreiten. Bis dahin müssen wir sie verlangsamen und uns gegenseitig schützen. Süddeutsche Zeitung

So könnte das Gemeinwesen genesen Um Gewohnheiten zu ändern, braucht es Druck von außen – der ist jetzt da. Neues muss ausprobiert werden, alle zusammenrücken. Tagesspiegel

Bleiben wir anständig Leere Supermarkt-Regale, selbst Konservendosen sind vergriffen. Hamstern ist nicht anständig. Nicht sozial. Und auch nicht notwendig. Bild

Jetzt zeigt sich deutlich der Charakter jedes Menschen In der Notlage werden die schlechten Eigenschaften mancher Zeitgenossen offenkundig: Da sind die Zyniker, die chronischen Lügner, die Verantwortungslosen. Doch auch die Großartigkeit vieler Menschen wird sichtbar. Die Welt

Intellektueller Ausnahmezustand Ein bisschen Zuversicht könnte nicht schaden in diesen Corona-Wochen. Statt dessen nerven Küchenphilosophen und Wachstumsfeinde mit abwegigen Klima- und Lebensstil-Debatten. Eine Abrechnung. Wirtschaftswoche

Gegen das Coronavirus sind alle gefordert Keiner wird von den Folgen der Corona-Krise verschont bleiben. Dagegen kann sich niemand wehren – wohl aber dagegen, dass sie nur zu Panik, Isolation und Hilflosigkeit führen. Süddeutsche Zeitung

Und Gott sandte mit Corona die Plage – Wie christliche Fundamentalisten das Virus instrumentalisieren Kommunion und Weihwasser werden in Zeiten des Coronavirus zum Risiko. Fundamentalisten sehen in der Pandemie eine Strafe Gottes – das ist brandgefährlich. Frankfurter Rundschau

Warum es um viel mehr geht als nur um eine gesundheitliche Krise Das Virus erscheint als biologische Verkörperung einer viel allgemeineren ideellen Krise in unserer Gesellschaft. Jetzt muss sich zeigen, ob das sensible Verhältnis zwischen Eigeninteresse und Gemeinwohlverantwortung noch tragfähig ist. NZZ

Die kalte Panik Die heftigen Reaktionen auf Corona zeugen von einem tiefliegenden Bedürfnis, endlich unsere katastrophale Normalität zu suspendieren. taz

Wir müssen über China reden Die Corona-Krise zeigt, wie abhängig wir von China sind. Doch auch wegen der menschenverachtenden Politik muss sich der Westen Chinas Machthunger entgegenstellen. Zeit

In Italy, we live in silence, die in silence — and wait These days, in Italy, you die in silence and you’ll be buried in silence. Washington Post

Kampf gegen Corona

Erfolgreiche Lehren aus der Sars-Epidemie Taiwan, Hongkong und Singapur, inzwischen aber auch Südkorea, sind der Coronavirus-Krise Herr geworden, ohne das soziale Leben komplett einzufrieren. Wie haben ausgerechnet Chinas Nachbarn das geschafft? Süddeutsche Zeitung

Hopp kontert Trump Vor wenigen Tagen war Dietmar Hopp noch der Buhmann in den Fankurven deutscher Fußballstadien. Sollte Curevac, einem von Hopp finanzierten Biotech-Unternehmen, ein Durchbruch in der Corona-Forschung gelingen, dürfte sich sein Ruf schnell wandeln. FAZ

Wie Trump auf das deutsche Biotech-Unternehmen Curevac aufmerksam wurde Seit Januar forscht Curevac an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Damit weckte das Biotech-Unternehmen Begehrlichkeiten der USA. Schon seit Langem zählt Curevac zu den Hoffnungsträgern der Biotech-Branche. Wirtschaftswoche

Roches Diagnose In diesen schwierigen Tagen ist es ein Lichtblick: Behörden unterstützen Pharmakonzerne bei den sonst langwierigen Zulassungsverfahren. Damit können viel mehr Menschen auf eine mögliche Infektion hin getestet werden. FAZ

Massenisolation statt Herdenimmunität Die britische Regierung gibt ihre Strategie im Kampf gegen Covid-19 auf. Statt eine Erkrankung von Millionen Menschen in Kauf zu nehmen, setzt sie nun auf Isolation. Zeit

Berlins Vernunft trägt Netzoberteil und hört Techno Die Berliner Clubs sind das Herz der Stadt. Ausgerechnet ihre Betreiber sind vernünftiger als die hilflosen Spießer im Rathaus und machen auf eigene Faust dicht. Sie beweisen: Wer das Leben im Rausch feiert, weiß es mehr zu schätzen. Die Welt

Lessons for Fighting COVID-19 From India’s TB Struggle Developing a treatment isn’t sufficient. There are other significant hurdles to overcome. The Atlantic

Strategien gegen Corona – hat die Regierung die Krise im Griff? Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben immer weiter ein. Die Politik will Betroffene nun finanziell unterstützen, etwa mit Kurzarbeitergeld. Aber wie gut ist das Krisenmanagement der Regierung? Presseclub vom 15.03.2020 phoenix

…und gegen die wirtschaftlichen Folgen von Corona

Auch große Kanonen garantieren keine Wirkungstreffer Eine wirtschaftliche Besserung ist erst in Sicht, wenn der Kampf gegen die Ausbreitung des Virus Erfolge zeigt. Das Beispiel der amerikanischen Notenbank zeigt: Auch mit großen Kanonen lassen sich nicht immer Wirkungstreffer erzielen. FAZ

Was das „Modell Deutschland“ bewirken kann Die Stunde der Schlaumeier hat geschlagen, die betonen, was nicht funktioniert. Dabei können wir uns auf ein gutes Wirtschaftssystem stützen. Tagesspiegel

Gut gespart Selbst Kritiker der Schwarzen Null können in diesen Tagen froh sein, dass der Staat in den vergangenen Jahren sein Geld zusammengehalten hat. Auch höhere Staatsausgaben hätten die Corona-Krise nicht verhindert. FAZ

Die Eurokrise kommt zurück Die Pandemie trifft die Volkswirtschaften von Griechenland, Italien und Spanien besonders hart. Die Risikoaufschläge für Staatskredite steigen. taz

Anleger gehen in Deckung Die Coronakrise ist nicht nur eine Tragödie für die unmittelbar betroffenen Menschen. Sie kommt der Weltwirtschaft auch teuer zu stehen. Börsen-Zeitung

Wie eine Corona-Ökonomie aussehen muss Die Zentralbanken sind für die Blase verantwortlich, die Corona nun zum Platzen bringt. Jetzt gilt es, Firmen und Banken vor Insolvenzen zu retten. Handelsblatt

Wird aus der Corona-Krise eine Krise des Geldsystems? Die Notenbanken sehen sich durch die Pandemie gezwungen, weiter aufs Gaspedal zu drücken: Die Fed senkt den Leitzins überraschend auf null Prozent. Das könnte ungeahnte Folgen haben. Wirtschaftswoche

Die synthetische Herstellung von Wohlstand – wie die Notenbanken mittels Geldschwemme und Negativzinsen das System unserer Wirtschaft ad absurdum führen NZZ

Hoffnung für die Welt aus dem Coronavirus-Epizentrum Die Globalisierung kann auch ihre positive Seite zeigen: Ausgerechnet China wird die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abmildern. Tagesspiegel

Fed arsenal shows up White House peashooter The Federal Reserve is going all out to combat the financial effects of the new coronavirus. It unleashed rate cuts, easier credit conditions and cheaper access to dollars on Sunday, and argues it has more up its sleeve if needed. But it’s not enough, without fiscal stimulus or adequate public health remedies. There, it’s up to politicians to step up. Breakingviews

EU

Europa darf sich nicht in Einzelteile zerlegen Um unnötige Reisen einzuschränken, mögen Seehofers Grenzkontrollen sinnvoll sein. Doch der Preis dafür ist hoch und könnte zu einer Panik bei den Bürgern führen. Handelsblatt

Wo ist das Europa, das schützt? Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie lassen EU-Länder die Schlagbäume herunter. Dabei könnte eine europäische Antwort viel effektiver sein als diese Kleinstaaterei. Zeit

Mehr Kooperation auf EU-Ebene nötig In internationalen Krisensituationen keine nationalen Alleingänge! Berliner Zeitung

Als vereintes Europa gegen Corona Um sich vor Corona zu schützen, machen EU-Staaten die Grenzen dicht. Die Abschottung kann auf lange Sicht schwere Folgen haben. taz

Fake News

Hygiene bei Fake News Einfach mal abwarten und abwägen. Fake News überprüfen, nicht alles teilen. Über Informationen in Corona-Zeiten. Frankfurter Rundschau

Gefährliches Halbwissen ist ansteckend In Zeiten der Krise und der Verunsicherung lassen wir uns viel zu leicht dazu verleiten, keine Fakten-Checks zu machen, bevor wir Halbwissen an Freunde, Eltern oder Kollegen weiterleiten. Profiteure sind Zerstörer des Zusammenhalts. Die Welt

Panikmache per WhatsApp Die Verunsicherung vieler Menschen angesichts der Corona-Pandemie führt zu massenhaften Gerüchten und gezielten Falschmeldungen. Es kursieren unter anderem Fake News, wonach Supermärkte schließen würden. Tagesschau.de

Frankreich

Die Demokratie ist der Gewinner der Kommunalwahl in Frankreich Frankreichs Politiker stellen den Parteienstreit zurück und rufen zu Zusammenhalt während der Corona-Epidemie auf. Anne Hidalgo dürfte Bürgermeisterin von Paris bleiben. Handelsblatt

Eine Wahl, die viele nicht wollen In Frankreich steht wegen des Coronavirus das öffentliche Leben still. Die Kommunalwahl soll heute trotzdem wie geplant stattfinden. Warum nur? Zeit

France votes in the first round of municipal elections But there may not be a second Economist

Flüchtlinge

Europa hat sich in der Flüchtlingsfrage nur Zeit gekauft Erdogan und Putin haben einen Waffenstillstand für Syrien verhandelt, doch die Feuerpause ist fragil. Wenn Europa keine neuen Flüchtlingsbewegungen will, muss es sich in den Krisenherden engagieren. Die Welt

Ein Riss geht durch die EU Die Bundesregierung sollte Griechenland helfen, auch wenn die Aufnahme von Minderjährigen in Teilen der CDU argwöhnisch beäugt wird. Andere Staaten werden es wohl nicht tun. FAZ

Das Asylrecht als Identitätsstifter für Europa Alle Menschen haben das Recht, in der EU um Asyl zu bitten, ob verfolgt oder nicht. Wer diese Rechtsgarantie aushebelt, lässt das Bekenntnis zu Grund- und Menschenrechten auf der Strecke. Im Südosten der EU müssen reguläre Asylverfahren wieder möglich werden. Deutschlandfunk

USA

„Das hier ist Krieg“ In der Corona-Krise schlägt Bernie Sanders‘ große Stunde. Das zeigte das erbitterte TV-Duell gegen Joe Biden. Aber sein Erfolg bleibt nur ein symbolischer. Zeit

Zerstörer im Weißen Haus Der charakterlose US-Präsident Donald Trump beweist mal wieder, dass er dem Amt nicht gerecht wird. Frankfurter Rundschau

In der Krise zeigen sich alle Schwächen Trumps Die Corona-Pandemie dürfte Amerika hart treffen, auch weil der Präsident das Problem zu lange verharmlost hat. Nun agiert er mit Schuldzuweisungen, doch das Virus wird zu Trumps härtestem Gegner im Wahlkampf. NZZ

…one more thing!

Siegen in Zeiten von Corona Bayerns Wähler trotzen dem Virus, die Beteiligung bei den Kommunalwahlen steigt sogar. Die CSU atmet auf – die Grünen müssen ein paar Hoffnungen begraben. Zeit

Leitartikel

Geschlossene Gesellschaften? Der Notstand bleibt eine nationale Angelegenheit. Die Staaten sind zuständig und auch egoistisch – bis hin zu infantilen Gelüsten à la Trump. Doch ein Gegner, der keine Grenzen kennt, sollte alle zusammenschweißen. FAZ

Oft kritisiert – doch in der Krise zeigen sich die Vorteile des Systems Krankenversicherung und Lohnfortzahlungen: Niemand muss seine Erkrankung aus wirtschaftlicher Not verheimlichen. Tagesspiegel

Ans Klima denken Konjunkturspritzen und Finanzhilfen wegen Corona müssen an ihren Klimafolgen gemessen werden. Das Geld muss in einen „Green Deal“ fließen. Frankfurter Rundschau

Grüne Ernüchterung Krisen sind keine gute Zeit für Experimente. Das hat bei der Kommunalwahl den Amtsinhabern genutzt. Süddeutsche Zeitung

Gibt es Parteien, die von Migration mehr profitieren? Kommt Einwanderung eher linken Parteien zugute, wie es manch Wissenschaftler glaubte? Oder ist die „Flüchtlingskrise“ ein „Geschenk“ für rechte Parteien, wie es Alexander Gauland formulierte? Eine neue Studie gibt Aufschluss. Die Welt

Macht dem Morden endlich ein Ende! Vor neun Jahren begann in Syrien der schlimmste Krieg des Jahrhunderts mit einer halben Million Toten. Und der Westen bleibt untätig. Bild

Sind wir bereit? 49 FRAGEN UND ANTWORTEN – EIN CORONA-SPEZIAL Spiegel (Print)

Eine Frage der Erziehung Viele Eltern sind verunsichert: Was brauchen Kinder heute, um stark und glücklich zu werden? Focus (Print)

The politics of pandemics All governments will struggle. Some will struggle more than others Economist

Biden v. Sanders Is Really About Transactions v. Revolution The Democratic front-runner offered a laundry list of what he called results, while the insurgent argued for systemic change. The Nation