Ehe für alle, NSAUA, Polizei, Petya & Fifa

0
484

Ehe für alle

Das letzte Gefecht Zügen, von denen Merkel glaubt, sie seien nicht mehr anzuhalten, hat sie sich noch nie in den Weg gestellt. So ist es nun auch bei der „Ehe für alle“. FAZ

Kleiner Schritt, großer Sprung Künftig steht homosexuellen Paaren die bürgerliche Ehe offen – mit allen Rechten und Pflichten. Das Grundgesetz stellt dafür kein Hindernis dar, denn es definiert die Ehe gar nicht. Süddeutsche Zeitung

Das Bekenntnis zur Ehe für alle ist überfällig – in der Verfassung Die finale Gleichstellung von Schwulen und Lesben gehört in das Grundgesetz – und zwar nicht nur mit Blick auf das zuständige Gericht. Tagesspiegel

Darum ist die Ehe so wichtig Seit 2000 Jahren prägt das christliche Bild der klassischen Familie unser Denken bis tief ins Unterbewusste. Bild

Pro Darum ist das Wort so wichtig Darum ist das Wort so wichtig. Ich bin schwul. Ich liebe meinen Mann. Aber er ist nicht mein Ehemann. Uns trennt hauptsächlich ein Wort: Ehe. Bild

Meisterin Merkels Spielzug Die Homo-Ehe in Deutschland soll kommen. Schon wieder hat Kanzlerin Merkel dem Gegner den Trumpf im Wahlkampf gestohlen. Das mag langweilig sein, undemokratisch ist es nicht. NZZ

Nach 31 Anläufen könnte die Gleichstellung endlich kommen Berliner Zeitung

Steuern sparen für alle? Steuervorteile für Verheiratete bleiben umstritten. Sind sie reaktionär? Was ändert sich mit der Ehe für alle? Und wie finden wir das? taz

Wer innerlich noch Bedenken bei der Ehe für alle hat, sollte sich einen Schub geben Die größte kulturelle Veränderung, die ich erlebt habe, seit meiner Kindheit bis heute, ist die Stellung von lesbischen Frauen und schwulen Männern. HuffPost

Was bringt die Ehe für alle? Der Bundestag wird am Freitag wohl die Ehe für alle beschließen. Aber was genau ändert sich? Und: Wie sicher ist das Gesetz? Zeit

Woran die Ehe für alle jetzt noch scheitern kann Am Freitag soll der Bundestag abstimmen. Kann die Union die Ehe für alle trotzdem noch verhindern? Und wie sicher ist eine Mehrheit? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick. Süddeutsche Zeitung

Ehe für alle – Knickt die Union ein? phoenix Runde am 28.06.2017 Phoenix

NSA-Untersuchungsausschuss

Was vom NSA-Skandal bleibt Haben ausländische Geheimdienste auch Deutsche ausgespäht? Viele Fragen klärte auch der Untersuchungsausschuss nicht. Tagesspiegel

Im Halbdunkel Die Aufsicht über den BND liegt beim Kanzleramt, wo man sehr wohl weiß, dass das Geschäft der Geheimdienste ein stetes Geben und Nehmen ist Bonner General-Anzeiger

Merkel ahnungslos oder nicht ehrlich Die Spionageaffäre lässt Angela Merkel schlecht aussehen. Entweder wusste sie nicht Bescheid oder sie hat die Öffentlichkeit hinters Licht geführt, kommentiert Armin Käfer. Stuttgarter Zeitung

Wirklich nichts als die Wahrheit? Wer trägt die Hauptschuld am NSA-Skandal? In diesem Punkt sind Regierung und Opposition völlig unterschiedlicher Meinung. Jede Seite hat ihre eigene Wahrheit – aus politischem Kalkül. Neue Osnabrücker Zeitung

„Da ist schon viel passiert“ Der Abschlussbericht des NSA-Ausschusses liegt vor. Ziel sei es, Nachrichtendienste gegen den Terror einzusetzen, betonte der Ausschussvorsitzende Patrick Sensburg (CDU) im Dlf. Allerdings: Man habe erkannt, dass man nicht nur die Länder, die Spionage betreiben, ins Visier nehmen müsse, sondern auch Staaten, mit denen man kooperiere. Deutschlandfunk

Polizei

Skandalös ist anders 220 Berliner Polizisten feiern, wie viele junge Leute das machen. Aber andere beschweren sich darüber. Tagesspiegel

Wer hat die Party-Polizisten verpfiffen? Berliner Polizisten müssen nach Partyexzessen vor dem G20-Gipfel aus Hamburg abreisen. Dass die Sache ans Licht kam, ist die eigentliche Überraschung. Frankfurter Rundschau

Prost, Polizei Auszubildende, die mit Drogen dealen, Beamte, die Fotos von Kolleginnen auf Pornoseiten hochladen, nun die Partyvorwürfe beim G-20-Gipfel: Was ist nur los mit der Berliner Polizei? Süddeutsche Zeitung

Es gibt auch Lob Nicht alles, was über die feiernden Polizisten behauptet wird, sei wahr, warnen Polizeikreise. Die Berliner Clubcommission dankt. taz

Cyber-Attacke Petya

Der nächste Angriff kommt Wieder hat eine Cyber-Attacke die IT-Systeme von zahlreichen Unternehmen lahmgelegt – obwohl die Sicherheitslücke schon bekannt war. In Zeiten steigender Vernetzung muss sich das unbedingt ändern. FAZ

Die Angreifer sind auf Chaos aus Berliner Zeitung

Bitte jetzt Systemsoftware aktualisieren! Die Erpresser-Software «Petya» richtete vor allem in der Ukraine grosse Schäden an. Betroffen waren Banken, Telekomfirmen und Energieunternehmen. Doch ging es bei dieser Software wirklich um Erpressung? NZZ

Fifa

Infantino ist ein Gewächs des Fifa-Systems Die Veröffentlichung das Garcia-Reports ergänzt das Bild vom enthemmt gierigen Funktionärszirkel um abstoßende Anekdoten. Das Bild der Fifa bleibt desaströs. Und es kommt noch schlimmer. FAZ

Jetzt ist die FIFA am Zug Noch ist es nur ein Dopingverdacht, den der Bericht der britischen „Mail on Sunday“ über das russische Fußball-WM-Team aus dem Jahr 2014 nahelegt. Die FIFA tue gut daran, ihn ernst zu nehmen, kommentiert DLF-Sportredakteur Matthias Friebe und fordert außerdem: Auch die Personalie Witali Mutko muss auf den Prüfstand. Deutschlandfunk

Mit dieser Erklärung schlägt die Fifa dem Fass den Boden aus Bei der Fifa blühte die Korruption, es ging zu wie auf einem kriminellen Basar. Nun kam ein gedeckelter Untersuchungsbericht an die Öffentlichkeit. Die Unappetitlichkeiten darin stellen alles infrage. Die Welt

Doping ist der Fifa-Sprengstoff Die Abzocke unter Fifa-Funktionären ist folgenlos für das Business. Stattdessen rollt ein viel größeres Problem auf den Weltfußball zu. Dabei läuft es auf eine Kraftprobe hinaus, die alles sprengen kann. FAZ

Die Veröffentlichung hilft der Fifa noch längst nicht Die Fifa will durch die eilige Publikation des Sittengemäldes einer Welt voller Korruption besonders gut dastehen. Doch das ist noch längst nicht der Fall. NZZ

…one more thing!

Die Niederlagen der Populisten sind purer Zufall Nie waren die Wähler in Europa unberechenbarer. Radikale Parteien schwächelten jüngst – können aber schnell wieder erstarken. Das wird so bleiben. Bis Europa endlich seine großen Krisen ernstnimmt. Die Welt

Leitartikel

Um Freisinn in der Politik steht es ohne FDP schlecht in Deutschland Die neuen Koalitionen in NRW und Schleswig-Holstein sind Beweis für unsere lebendige Demokratie. Gäbe es die Kleinen und die Umfaller nicht, hätten wir nur die Blöcke der Großen. Ein Albtraum. Die Welt

Die Vorratsdatenspeicherung könnte vom Tisch sein Es war ein großer Kampf der Bundesregierung, sich auf die Vorratsdatenspeicherung zu einigen. Unwahrscheinlich ist, dass nach der jüngsten Gerichtsentscheidung ein neuer Anlauf genommen wird. Tagesspiegel

Der schmutzige Kampf um die Deutungshoheit Aufklärung? Der Untersuchungsausschuss endet im Streit. Ob Deutschland von NSA und BND massenhaft ausgespäht wurde, muss leider jeder Bürger für sich selbst entscheiden. Zeit

War was in Griechenland? Finanzminister Schäuble preist seine Finanzpolitik als maßvoll und verlässlich. Dieses Urteil ist nur zu halten, wenn man seine Euro-Politik ein Stück weit ausblendet. FAZ

Recht auf Diesel Bayern und die Autobauer: vereint für saubere Städte und zufriedene Auto-Fahrer, die eine kostenlose Abgas-Nachrüstung bekommen. Bild

Trump Is China’s Chump The president doesn’t look like a savvy negotiator to Asia-Pacific business and political leaders. New York Times

America Needs a Post-ISIS Strategy The U.S. should recognize Iran and Russia as adversaries—and that Iraq isn’t a friend. Wall Street Journal

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT