Steinmeier, G7, Russland, USA, Griechenland, Frankreich & Fifa

0
564

Steinmeier zwischen den Stühlen Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat in Israel keine leichte Aufgabe zu erfüllen. Zu unterschiedlich sind die Erwartungen von Seiten Israels und der Palästinenser. Frankfurter Rundschau

Diplomatie und Demut Die abermalige Zunahme der Gewalt im Donbass veranlasste Frank-Walter Steinmeier recht kurzfristig, in die Ukraine zu fahren. Der Außenminister spricht wieder einmal von „entscheidenden Tagen und Wochen“ – und vermeldet gleichwohl kleine Schritte nach vorn. FAZ

Zwischen Staatspleite und Dauerkonflikt Außenminister Steinmeier ringt in der Ukraine um den Friedensprozess. Es zeigt sich deutlich: Deutschland ist immer stärker in der Pflicht – und ohne Berlins beharrliches Mahnen und Fordern droht ein Scheitern aller Bemühungen. Süddeutsche Zeitung

G7

Maschendraht in den Wäldern Wenn die Staatschefs sich in Bayern treffen, fürchtet die Polizei mit die größten Proteste der Nachkriegszeit im Freistaat. Szenen wie einst in Heiligendamm will man hier in Elmau nicht. Frankfurter Rundschau

Die große Verwirrung Selten waren die Proteste lauter: Vor dem Weltwirtschaftsgipfel in Bayern hagelt es Kritik. Dabei sind die G7 unverzichtbar – wenn sie sich wieder auf ihre eigentlichen Kompetenzen konzentrieren. Spiegel

„Ich hätte Herrn Putin gerne in Elmau begrüßt“ Die Wiesen der Gemeinde will er den G7-Gegnern nicht überlassen. Den Herrscher aus dem Kreml aber hätte der Bürgermeister von Elmau gerne bei sich in Oberbayern begrüßt. Zeit

Schwarze Liste Zurück in den Kreis der Mächtigen? Nicht ohne Wladimir Putin! Nordwest Zeitung

Russland

Schwarze Listen Nachdem die EU Einreiseverbote für russische Politiker verhängt hat, schlägt Russland nun zurück. Der Unterschied ist aber: Das demokratische Europa machte seine Entscheidungen öffentlich zugänglich. Russland nicht. Das ist bezeichnend. FAZ

Klare Ansagen statt peinliche Empörung Sich über die russische Einreiseverbots-Liste zu entrüsten, ist doppelt naiv. Hilfreicher wäre es, sich für das zu wappnen, was kommt. Seit Wochen gibt es Hinweise darauf, dass Russland Truppen und schweres Gerät für den Donbass zusammenzieht. Süddeutsche Zeitung

Moskaus Vergeltung für EU-Sanktionen Russlands Einreiseverbote zeigen vor allem eines: Die Sanktionen der EU sind ein Ärgernis für Moskaus Machtelite. Anlass für Aufregung über die russische schwarze Liste gibt es nicht. Tagesspiegel

Schlimmer  Rückfall für Europa Auge um Auge, Zahn um Zahn? So, genau so alttestamentarisch geht es zu, wenn Politiker, Diplomaten oder auch hohe Beamte in Moskau mit Einreiseverboten belegt werden. WAZ

USA

NSA muss Überwachungsprogramm aussetzen Der US-Geheimdienst NSA muss das massenhafte Sammeln von Daten in den USA vorerst einstellen: Der Senat konnte sich in einer Sondersitzung nicht auf eine Reform des umstrittenen „Patriot Act“ einigen. Süddeutsche Zeitung

Zwischen Kontrolle und Geheimniswahrung Die Opposition will die Selektorenliste der NSA einsehen und verweist dabei auf den US-Kongress. Aber wie gewährleistet man, dass Geheimnisse geheim bleiben? Zeit

Kein Auslaufen auf Dauer Der US-Geheimdienst NSA muss erst einmal seinen Datenhunger zügeln. Leider wird das nicht sehr lange anhalten. taz

Im Widerspruch zwischen Pose und Persönlichkeit Die meisten Amerikaner sind bitter enttäuscht von Barack Obama. Seine Wähler fühlen sich verraten, seine Partei sieht sich im Stich gelassen. Musste es so kommen? Vielleicht. FAZ

Griechenland

„Eine einzige Katastrophe“ Die neue Regierung schnürt der privaten Wirtschaft gezielt die Luft ab. Viel zu retten gibt es da bald nicht mehr. Manager Magazin

„Die Zeit läuft ab“ Für Griechenland beginnt eine Schicksalswoche. Wieder einmal – aber nun werden tatsächlich Entscheidungen erwartet. Im Rettungspoker nimmt die Kritik an den Gläubigern zu. Spiegel

„Athen bezahlt seit Wochen keine Rechnungen mehr“ Die Kasse der griechischen Regierung ist nach Einschätzung von EU-Kommissar Oettinger fast leer – Lieferanten und Handwerker würden nicht mehr bezahlt. Für Zugeständnisse stellt er aber Bedingungen. Die Welt

Ein Grexit ist so nah wie fern Solange Griechenland mehr Geld ausgibt, als es einnimmt, drehen sich die „Euro-Retter“ im Kreis. Dabei ist Athen gescheitert, einen Keil zwischen die Geberländer zu treiben. FAZ

Greece, Argentina, and the Middle-Income Trap Aside from an established tradition of bad macroeconomics, what do Greece and Argentina have in common? One answer is that they were the world’s longest-held captives of the so-called middle-income trap – and remain within its reach to this day. Project Syndicate

Frankreich

Letzter und Allerletzter Wieder Präsident? Die Franzosen wollen nicht mehr. Süddeutsche Zeitung

Er ist wieder da Angriffslustig und gut gelaunt ließ sich Nicolas Sarkozy beim Parteitag seiner UMP umjubeln – die künftig einen neuen patriotischen Namen tragen wird. Von den ungeliebten Reformen ist wenig die Rede. Dafür umso mehr von der Republik und ihren Werten. FAZ

Sarkozy präsentiert sich neu Frankreichs Ex-Premier Sarkozy gibt sich versöhnlich. Der alte, der Heißsporn, der Provokateur, der Parteikongresse mit großem Pomp zelebrierende UMP-Chef, das war einmal. Der neue, der soeben unter Nicolas-Sprechchören die Bühne des Pariser Event-Centers betreten hat, will ein anderer sein. Frankfurter Rundschau

Fifa

Die Sponsoren kneifen Adidas, Coca-Cola, Visa und Hyundai fehlt der Mut zum Aufmucken gegen Fifa-Präsident Joseph Blatter. Die Angst, aus dem Milliardengeschäft ausgeschlossen zu werden, ist zu groß. FAZ

Das Gebilde wankt Sepp Blatter nimmt sich nach seiner Wiederwahl zum Fifa-Präsidenten seine Feinde innerhalb des Weltfußballverbandes vor – und führt die Fifa in die größte Zerreißprobe ihrer Geschichte. Tagesspiegel

Der nächste Skandal rauscht heran Fifa-Präsident Blatter versucht nach seiner Wiederwahl, Europas Funktionäre wieder einzufangen – da werden schon weitere Ermittlungen bekannt: Südafrika räumt ein, dass es nach dem Erhalt der WM 2010 Geld überweisen ließ. Der Deal floss über die Fifa. Süddeutsche Zeitung

Europa ist auch nicht besser Der europäische Fußball-Verband Uefa fühlt sich in der Fifa nicht ausreichend repräsentiert. Trotzdem meckert man nicht allzu laut. Zu Recht. taz

Korruption kann auch human sein Die Anlage dieses verheerenden Fehlverhaltens ist so etwas wie eine anthropologische Grundkonstellation. Aber wo fängt sie an und wo hört sie auf? Haben wir nicht auch die DDR geschmiert? Die Welt

…one more thing!

Je höher die Steuer, umso besser geht es dem Land Ökonomen warnen vor hohen Steuern. Doch schaut man sich Länder mit enormem Steueraufkommen an, sieht man, dass deren Wirtschaft gesünder und konkurrenzfähiger ist. Sollen wir das wirklich glauben? Die Welt

Leitartikel

Neustart Nicht nur die Fifa braucht einen Neustart, sondern auch die EU. Denn beide Organisationen haben durchaus Gemeinsamkeiten. FAZ

Warum sich Al Capone in Blatters Fifa gut zurechtfände Politiker rollen den Funktionären den roten Teppich aus, das Geld fließt in rauen Mengen – unter Joseph Blatter ist die Fifa zu einem ebenso mächtigen wie korrupten Verein geworden. Das muss ein Ende haben. Süddeutsche Zeitung

Digitales Wettrüsten NSA-Chef Michael Rogers kommt nach Europa, um die Zukunft des Internets zu diskutieren. Doch der Cyberkrieger Rogers scheint taub für Kritik zu sein. Frankfurter Rundschau

Gut, wenn einer bremst Der Wohnungsmarkt am Sehnsuchtsort Berlin ist überfordert. Deshalb ist es kein Zufall, dass das Experiment Mietpreisbremse gerade in der Hauptstadt startet. Dass sie den Wohnungsbau abwürgt, ist ein Ammenmärchen. Tagesspiegel

Hört auf, alles zu regeln! Ab heute gilt dank Arbeitsministerin Andrea Nahles in Deutschland eine neue Betriebssicherheitsverordnung. Bild

Sachen mit Worten machen Eine Kollegin wird auf Twitter massiv bedroht – weil sie einen kritischen Text über den Feminismus geschrieben hat. Wissen wir im Internetzeitalter nicht mehr, was Sprechakte sind? Die Welt

Beweislastumkehr Im Internet herrscht die Schuldvermutung, wie das Beispiel der Schweizer Steuerdaten zeigt. Das zerstört Vertrauen. Wirtschaftswoche

Korrupt Das System Blatter Spiegel (Print)

Verbotene Liebe? Wie Fast Food auch gesund sein kann. Überraschende Erkenntnisse aus der Forschung Focus (Print)

A weighting game Pacific trade talks expose the limits of economic modelling Economist

Enlightened. Elitist. Undemocratic. Has the EU followed a path first blazed by Napoleon? The Nation

KEINE KOMMENTARE