EZB, EU, Österreich, Israel, USA, Klimaschutz & Deutsche Einheit

EZB

Rumoren in der EZB Die künftige EZB-Präsidentin Christine Lagarde übernimmt ein schweres Erbe. Der Rücktritt des einzigen deutschen Mitglieds im EZB-Direktorium zeigt das nochmal überdeutlich. Wird sich künftig bei der EZB viel ändern? FAZ

Wenn sich Notenbank und Bürger entfremden, gedeiht der Populismus Mario Draghi hat 2012 womöglich den Zusammenbruch der Währungsunion verhindert, doch mit seiner Geldpolitik sehen sich vor allem Deutsche um ihre Altersvorsorge gebracht. Der Rücktritt von Direktorin Sabine Lautenschläger ist Ausdruck einer wachsenden Entfremdung gegenüber der EZB. Die Welt

Verbrannte Erde Geschichte wiederholt sich doch – und im Fall des vorzeitigen Abgangs von Sabine Lautenschläger aus dem EZB-Direktorium sogar in doppelter Hinsicht Börsen-Zeitung

Darum geht die deutsche EZB-Direktorin Der abrupte Abschied von Sabine Lautenschläger ist ein Politikum. Zum dritten mal wird der deutsche EZB-Posten vorzeitig frei. Wo lag das Problem? Süddeutsche Zeitung

Keynesianismus – ein fatales Missverständnis Seit zehn Jahren werden mit Verweis auf die Theorie des Ökonomen John Maynard Keynes Rettungsschirme, Geldflutung und immer höhere Staatsschulden gerechtfertigt. Dabei ist die Konjunkturtheorie als ein Instrument für kurzfristige Schwankungen gedacht. Die Welt

German ECB exit could make Lagarde’s life harder Nature abhors a vacuum. The tendency for voids to be filled may prove a problem for the European Central Bank’s incoming boss, Christine Lagarde. Breakingviews

Lagarde’s Edge Is Europe’s Opportunity Mohamed A. El-Erian hopes that the incoming ECB president can finally force a change in economic policymaking. Project Syndicate

EU

Deutschlands stärkste Waffe ist Europa Die großen Weltmächte wollen geltendes Recht brechen, Berlin versucht dagegenzuhalten. Das kann nur gelingen, wenn die EU mutig und zielstrebig weiterentwickelt wird. Zeit

Maas‘ Allianz gegen Alleingänge In New York knüpft der Bundesaußenminister an einem Netz von Ländern, die Weltprobleme gemeinsam anpacken wollen. Die Allianz wird als Antwort auf die Politik Trumps gewertet. Süddeutsche Zeitung

EU-Trio fördert Eskalation Merkel, Macron und Johnson gehen mit den USA auf Konfrontationskurs gegen den Iran. Damit spielen sie den Hardlinern Teherans in die Hände. taz

Frankreichs Führungsstärke sollte Deutschland als Vorbild dienen Die Merkel-Jahre waren für Deutschland bequem. Die Folge: Politisch wie wirtschaftlich läuft Frankreich den Deutschen den Rang ab. Europa erlebt eine Zeitenwende. Handelsblatt

Laura Kövesi an der Spitze der Europäischen Staatsanwaltschaft – eine Frau mit einer Mission Es war ein langer Kampf, aber jetzt hat es die rumänische Juristin geschafft. Korrupte Politiker in der EU müssen sich auf eine harte Gegnerin einstellen. NZZ

Österreich

Der Unfassbare Die Ibiza-Affäre war der erste Tiefpunkt in der außergewöhnlichen Karriere von Sebastian Kurz. Nun wählen die Österreicher neu, und es stellt sich die Frage: Hat ihm der Skandal geschadet oder am Ende gar genutzt? Zeit

Chancenlos? Wie Pamela Rendi-Wagner Sebastian Kurz herausfordert Österreichs Ex-Regierung ist in einen großen Skandal verstrickt. Oppositionsführerin Pamela Rendi-Wagner will die Wahl am Sonntag gewinnen. Tagesspiegel

Auf verlorenem Posten Österreichs Sozialdemokraten steuern auf eine historische Wahlschlappe zu. Die Schuld dafür geben sie vorsorglich anderen. Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner ringt mit reichlich Altlast in ihrer Partei. Spiegel

„Kurz hat aus seiner Sicht die Wahl zwischen Pest, Cholera und Ebola“ Wer könnte Österreich nach der Wahl regieren? Welche Rolle spielt Emotion bei den Kampagnen? Und wie wirken sich die Enthüllungen um den früheren FPÖ-Chef Strache aus? Antworten des österreichischen Polit-Analysten Thomas Hofer. Süddeutsche Zeitung

Das Wahl-Duell – Wer macht in Wien das Rennen? Im Mai stolperte die Regierungskoalition über die „Ibiza-Affäre“. Besonders in der heißen Wahlkampfphase gibt es immer wieder neue Enthüllungen um die skandalumwitterte FPÖ und deren Ex-Chef Hans-Christian Strache. Bislang sprechen Umfragen dafür, dass Ex-Kanzler Sebastian Kurz erneut zum Regierungschef gewählt wird. phoenix runde vom 26.9.19

Israel

Absurde Realität Premier und Wahlverlierer Netanjahu geht es nicht mehr um politische Inhalte sondern nur noch um seinen Machterhalt. Frankfurter Rundschau

Die fatale Dämonisierung des Staates Israel Zwei israelische Sicherheitsexperten analysieren eine Studie über die antiisraelische Boykottbewegung BDS. Danach sind Unterstützer nicht zwangsläufig Antisemiten. Doch die Ablehnung des Existenzrechts des Staates Israel stigmatisiere Juden weltweit. Die Welt

28 Tage Countdown Benjamin Netanyahu hat die Wahl in Israel nicht gewonnen – und trotzdem den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Seine Erfolgschancen sind gering. Zudem drohen ihm gleich drei Anklagen. Wie geht es weiter? Spiegel

USA

Hat der Whistleblower recht, ist eine Impeachment-Anklage unvermeidlich Der US-Präsident soll sein Amt missbraucht haben, um gegen seinen Rivalen Joe Biden vorzugehen. Und das ist offenbar, wie es der Whistleblower schreibt, kein Einzelfall: Trump regiert wie ein absolutistischer Herrscher. Süddeutsche Zeitung

Ein Abgrund tut sich auf Donald Trump glaubt offenbar, die russischen Hackerangriffe auf die Demokraten 2016 seien ein Werk ukrainischer Verbündeter Hillary Clintons gewesen. Das State Department deckt seine Versuche, das zu „beweisen“. FAZ

Namenlose Gefahr Die Anschuldigungen des Whistleblowers in der Ukraineaffäre gegen Donald Trump sind gravierend. Und es könnte noch ernster werden, sollte der Informant aussagen wollen. Zeit

Was Trump zum Verhängnis werden könnte Es soll etwa ein Dutzend Zeugen für das brisante Telefonat des US-Präsidenten mit seinem ukrainischen Amtskollegen geben. Das könnte den Demokraten in die Karten spielen. Süddeutsche Zeitung

Impeaching Trump Is Good for the Economy It will slow down the administration’s war on competence. New York Times

Republicans twist as Trump’s Ukraine storm rages Even GOP lawmakers who expressed concern with the whistleblower’s allegations were wary of fully breaking with Trump. Politico

Klimaschutz

Wir bleiben der christlichen Heilserzählung verfallen Wer den Anhängern einer neuen Klimapolitik religiösen Wahn unterstellt, ist nicht originell. Jede soziale Bewegung der letzten Jahrhunderte hatte eine christliche Unterfütterung. Ob gut oder schlecht. Die Welt

Ökologie zuerst Die große Dürre im Wald zeigt: Ökologie, Ökonomie und sozialer Ausgleich müssen neu gewichtet werden – zum Vorteil der Umwelt. Denn ohne die gibt es keine Wirtschaft. Zeit

Klimaschutz im Konferenz-Zirkus Forscher reisen oft, jedenfalls wenn sie Karriere machen wollen. Luxus all inclusive. Klar fliegt da immer öfter auch das schlechte Gewissen mit. Ganz ausweglos ist die Sache allerdings nicht. FAZ

Gretas Albtraum Gekühlte Stadien, kaum Zuschauer, ein Marathon um Mitternacht und Usain Bolt ist auch nicht mehr dabei. Was zur Leichtathletik-WM schlechte Laune macht. Und noch mehr. Zeit

Deutsche Einheit

Warum Ostdeutsche noch immer selten Karriere machen Nur vier Prozent der Führungskräfte in Deutschland sind in der ehemaligen DDR aufgewachsen. Woran liegt es, dass nur wenige Ostdeutsche die Republik mitgestalten? Handelsblatt

Können die Unterschiede zwischen Ost und West überwunden werden? Die Stimmung unter den Ostdeutschen ist widersprüchlich – die eine Hälfte zeigt sich zufrieden, die andere fühlt sich als Bürger zweiter Klasse. Das lässt sich nur mit wirtschaftspolitischen Maßnahmen verbessern. Wirtschaftswoche

„Leider habe ich mich öfters schämen müssen, aus dem Westen zu sein“ Millionen Menschen zogen in den vergangenen 30 Jahren von Ost nach West und von West nach Ost. Fünf Protokolle über Glück, Verletzungen und Klischees. Spiegel

Zerrissen und verbunden 30 Jahre Mauerfall – dazu präsentieren wir Hörstücke über Menschen, die die deutsche Teilung geprägt hat: Kriegskinder und -enkel, Wendekinder und Millenials. Hören Sie Ost-West – genau beobachtet, gesampelt, radiofon performt und literarisch verdichtet. Deutschlandfunk Kultur

…one more thing!

„Wir erklären Leistungsträger zu Gegnern“ Der SPD-Mittelstandsbeauftragte Harald Christ hört auf – aus Protest gegen seine Partei, die ihm viel zu weit nach links driftet. Er fühlt sich auf verlorenem Posten. Wirtschaftswoche

Leitartikel

Wer muss für politische Unfähigkeit herhalten? Die sogenannten „kleinen Leute“ Über die Größe der Menschen entscheidet der Absatz ihrer Schuhe. Und nicht die Floskel, hinter der mancher Politiker seine Unfähigkeit zu verstecken sucht. Frankfurter Rundschau

Die Bundesregierung tut das einzig Richtige Der US-Präsident liebt die Provokation, das ist bekannt. Im Umgang mit ihm braucht es Durchhaltevermögen und einen langen Atem. Tagesspiegel

Der nächste Lehman-Moment Die Kollateralschäden der Politik des billigen Geldes werden deutlicher sichtbar. Zeitweise entgleitet den Notenbanken die Kontrolle über die Märkte. Wirtschaftswoche

Johnson verfolgt ein zynisches Kalkül Der britische Premier beleidigt Abgeordnete und heizt das politische Klima im Land weiter an. Er verspritzt seine rhetorische Säure, um seiner Klientel zu imponieren. Süddeutsche Zeitung

Eine Schande für das einst großartige Berlin In Berlin wurden Antisemitismus-Kritiker bei einer Demo von der Polizei gemaßregelt – ein Tiefpunkt für die Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Schon einmal zeigte der Berliner Senat in diesem Jahr, zu welcher Geschichtsvergessenheit er in der Lage ist. Die Welt

Zivilcourage vieler Zeugen hält sich in Grenzen Berliner Zeitung

Armes Berlin! Kein Zweifel: Politiker sollen – wie alle Arbeitnehmer – fairen Lohn für gute Arbeit bekommen. Leistung muss sich lohnen… Bild

Hoffnung erlaubt Im Fall der deutschen Unternehmen Thomas Cook und Condor scheint es nicht zu einer Pleite zu kommen. Können die tausenden Mitarbeiter nun aufatmen? FAZ

Twitterdum and Twaddledee The Reckoning https://www.economist.com/leaders/2019/09/26/the-promise-and-the-perils-of-impeachment

Trump’s Intelligence Chief Offers a Timely Reminder: Trump Is a Liar Joseph Maguire undercuts Trump’s smear of the Ukraine scandal whistleblower. Mother Jones

Why I support Trump’s proposal to lift restrictions in the Tongass The burdensome regulation is unnecessary and hurts Alaskans. Washington Post