Alleinerziehende, Migration, Dürre, Türkei, USA, Simbabwe & Siemens

0
453

Alleinerziehende

Gebt Alleinerziehenden die Chance zu arbeiten! Viele Alleinerziehende und ihre Kinder leben in prekären finanziellen Verhältnissen. Was helfen würde: Wenn alle Mütter arbeiten könnten, die es wollen. Süddeutsche Zeitung

Dass weiter die Hausfrauenehe gefördert wird, ist ein Skandal Alleinerziehenden-Haushalten geht es schlechter. Das weiß man seit Jahren. Dabei könnte man schon längst etwas dagegen tun. Tagesspiegel

Prekär und allein Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist besonders für Alleinerziehende ein Thema von großer Bedeutung. Dennoch bieten Arbeitgeber noch zu wenig Arbeitsplätze mit flexiblen Arbeitszeiten an. Bonner General-Anzeiger

Alleinerziehend, armutsgefährdet – aber nicht arbeitslos Die Erwerbsquote von Müttern und Väter, die ihren Nachwuchs ohne Partner aufziehen, steigt. Voraussetzung für Frauen ist allerdings eine gute Bildung Die Welt

Wo ist Platz für Alleinerziehende in dieser Gesellschaft? Berliner Zeitung

Migration

Lassen wir endlich Wirtschaftsflüchtlinge ins Land! Deutschlands große Integrationserfolge wurden am Arbeitsplatz errungen – und nicht im Asylbewerberheim. Deshalb brauchen wir dringend einen rechtlich gesicherten Status für Menschen, die aus ökonomischen Motiven zu uns kommen. Die Welt

Die Grenzen des spanischen Modells Das spanische Beispiel zeigt: Die EU kann die Lösung der Migrationsproblematik nicht den Staaten Nordafrikas überlassen. Mehr Entwicklungshilfe wird dort nicht zu schnellen Veränderungen führen. FAZ

14 Kilometer, die über Leben oder Tod entscheiden Immer mehr afrikanische Migranten kommen von Marokko über das Mittelmeer nach Südspanien – und damit in die Europäische Union. Die Städte an der Küste sind überfordert. Ein Ortsbesuch. Spiegel

Dürre

Ein kluger Bauer sorgt vor Die hitzegeplagte Landwirtschaft will Geld vom Staat. Das ist in Ordnung, wenn sich die Branche klüger als bisher dem Klimawandel stellt. Frankfurter Rundschau

Dürre-Nothilfen? Bitte, aber dann sollen Bauern weniger schimpfen Wie bei der Filmwirtschaft wird die Subventionierung der Landwirte kulturell begründet: Was wäre Deutschland ohne die Bauernhöfe? Das geht meinetwegen klar. Aber Bauern müssen aufhören zu meckern und sich ändern. Die Welt

Das hält der Wald nicht aus Die Dürre trocknet nicht nur Äcker aus, sondern auch Deutschlands Wälder. Das zeigen aktuelle Satellitenbilder gut. Der Wald der Zukunft wird anders aussehen müssen. Zeit

Dürre in Europa: So gehen die Nachbarländer damit um Viele Landwirte in Europa kämpfen gegen Rekorddürren – nicht nur in Deutschland. In Italien gibt es Klimaanlagen für Kühe. In den Niederlanden wurde die Bewässerung verboten. agrarheute

Türkei – USA

Viel Misstrauen gegen die Türkei Anstatt das Gespräch zu suchen, drehen die Vereinigten Staaten und die Türkei weiter an der Eskalationsschraube. Das kann sich die Regierung in Ankara eigentlich nicht leisten. FAZ

Feindselige Partner Das Verhältnis zwischen Washington und Ankara ist so schlecht wie noch nie. Die Krise dürfte die Annäherung der Türkei an Russland weiter beschleunigen. Tagesspiegel

Gefährliche Partner Mit Strafsanktionen gegen einen Nato-Verbündeten haben die USA die Türkei enorm unter Druck gesetzt. Eskaliert die Lage weiter, könnte der Gewinner aber in Moskau sitzen. Zeit

Eine Bromance zerbricht Der Krieg in Syrien, der Umgang mit Iran, geplatzte Deals: Schon lange schwelen Konflikte zwischen Washington und Ankara. Nun lässt der Fall eines US-Pastors die Situation eskalieren. Die Hintergründe. Spiegel

Simbabwe

Wahlen nach dem Prinzip Hoffnung Noch immer liegen die Ergebnisse der Präsidentenwahl in Zimbabwe nicht vor. In den Behörden arbeiten viele Anhänger der Regierungspartei. Könnten sie eine Niederlage „ihres“ Kandidaten nicht nur feststellen, sondern auch bekanntgeben? FAZ

Wintereinbruch im simbabwischen Frühling Die ersten Wahlen in Simbabwe nach 37 Jahren unter dem Autokraten Mugabe führen zu Chaos und Gewalt. Von der Aufbruchstimmung ist wenig geblieben. NZZ

Zimbabwe’s sour election a blow to the country – and the region There were high hopes that this week’s general election in Zimbabwe would unambiguously mark the end of this southern African nation’s long, painful slide towards totalitarianism and economic implosion under Robert Mugabe. But the violence-marred triumph of ZANU-PF, which has governed Zimbabwe since independence from Britain in 1980, dashes any such optimism. Reuters

Siemens

Kaeser und die Aktivisten Der Siemens-Konzern ist nach dem Umbau de facto eine Holding. Damit ist der Weg frei für aktivistische Investoren. Versteht Joe Kaeser, was er da tut? FAZ

Herr Kaeser regelt sein Erbe In fünf Jahren hat Siemens-Chef Joe Kaeser Europas führenden Technologiekonzern so radikal umgebaut wie kein anderer Vorstandschef vor ihm. Kann das gut gehen? Wirtschaftswoche

Siemens und der Fluch des Börsen-Kapitalismus Siemens-Chef Kaeser gelingt etwas, was viele Vorstandsvorsitzende nicht schaffen: Er bewahrt die Interessen der Mitarbeiter, ohne Investoren zu verärgern. Augsburger Allgemeine

„Wir stellen erstmalig den Sinn in den Mittelpunkt unserer Strategie“ Joe Kaeser will seinen Konzern gut auf die Zukunft vorbereiten. In der Aufteilung des Kerngeschäfts in drei Einheiten sieht er eine „klare Wachstums-Story“. Handelsblatt

… one more thing!

Warum die Rekordbewertungen von Apple & Co. keine Blase wie zu Dotcom-Zeiten sind Nach dem Facebook-Absturz vergangene Woche befürchteten Anleger den Ausverkauf der Tech-Blase. Der jüngste Börsenrekord von Apple zeigt, die Ängste sind nicht begründet. Handelsblatt

Leitartikel

Der leise Ekel vor der Politik Der aktuelle Deutschlandtrend gibt auf bedrückende Weise den Zeitgeist wider. Die einstmals stolzen Volksparteien verlieren erneut an Zuspruch. Die Zeiten werden mit Blick auf den Wandel der Parteienlandschaft rauer werden. Die Welt

Braucht Deutschland eigene Nuklearwaffen? Die Frage klingt absurd. Aber bei einem so unberechenbaren Präsidenten wie Donald Trump sollte Europa sich nicht auf die Schutzgarantie der USA verlassen. Süddeutsche Zeitung

Einfach mehr arbeiten? Alleinerziehende sind meist Frauen. Ihre Lage hat sich dank der guten Wirtschaftslage gebessert, aber es gibt weiter Armutsrisiken. Das liegt auch am Unterhaltsrecht. Frankfurter Rundschau

Flug der Libelle Kehrt der Digitalkonzern Google nach China zurück? Stellt sich die Suchmaschine auf die dortige Zensur ein? Dokumente, von denen das Enthüllungsportal „The Intercept“ berichtet, werfen Fragen auf. FAZ

Warum braucht es einen EU-Afrika-Gipfel? Afrikas Bevölkerung wird stark wachsen, viele junge Afrikaner wollen nach Europa. Nicht nur für die Migration, sondern auch für fruchtbare Handelsbeziehungen müssen Europa und Afrika gemeinsam dauerhafte Lösungen finden. Wirtschaftswoche

Verkehrswende – Wenn Politik zum Sorgenkind wird Autobauer sowie Kanzlerin Merkel und Verkehrsminister Scheuer setzten auf neue Technologien für den Verkehr. Der Konsument hat jedoch andere Vorstellungen Tagesspiegel

The world is losing the war against climate change Rising energy demand means use of fossil fuels is heading in the wrong direction Economist

Sanders Refuses to Say That the Press Is Not the Enemy of the People The White House press secretary repeatedly declined to take issue with the president’s label. Mother Jones

Ethnic cleansing makes a comeback — in China Beijng’s crackdown on its Uighur minority is setting a new standard for oppression. Washington Post

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT