AfD, Italien, Irland, Nordkorea & Türkei

0
473

AfD

Schmähwettstreit im Regierungsviertel Die AfD konnte nicht so viele Personen für ihre Demonstration mobilisieren, wie zunächst erwartet. Die Gegendemonstranten sind in der Überzahl. Die Polizei versucht, beide Seiten voneinander zu trennen. Es ist ein Tag der Konfrontation. FAZ

Die AfD wähnt sich als Sieger Die AfD-Kundgebung in Berlin wurde „weggebasst“. Doch die Echokammern ihrer Anhänger werden weiter angefüttert. Was fehlt, ist eine gemeinsame Öffentlichkeit. Tagesspiegel

Ein guter Tag für die Demokratie Jeder darf seine Meinung sagen, Widerspruch ist erlaubt: Die AfD-Demo und die zahlenmäßig viel stärkeren Gegenproteste zeigen, dass der politische Diskurs funktioniert. Zeit

Die Macht der Bilder Der große, bunte Protest gegen die AfD-Demonstration in Berlin war ein voller Erfolg. Das zeigt, wie gestrig die Wutbürger-Bewegung ist. taz

„Es gibt wenige Gelegenheiten, auch mal Gesicht zu zeigen“ 5000 AfD-Anhänger demonstrieren in Berlin. Manche sind dafür Hunderte Kilometer durch Deutschland gefahren. Warum tut man sich so etwas an? Die Welt

Italien

Der große Gewinner könnte nun die Lega werden Das Bündnis zwischen Fünf-Sterne-Bewegung und rechtsnationalistischer Lega kommt nicht zustande. Einer Regierung aus den beiden im Grunde inkompatiblen Parteien hat Lega-Chef Salvini vermutlich nie eine Chance gegeben. Nun steuert er wohl eine Neuwahl an. Die Welt

Italiens Staatspräsident hat es richtig gemacht – Forza Mattarella! Sergio Mattarella hat sein Amt und die Verfassung vollumfänglich eingesetzt – und eine Populisten-Koalition in Italien verhindert. Handelslatt

Carlo Cottarelli, Italiens Ausputzer Die Regierungsbildung zwischen Fünf Sterne und Lega in Italien ist gescheitert. Der Staatspräsident will nun Ex-Sparkommissar Carlo Cottarelli als „technischen“ Ministerpräsidenten ernennen. Wer ist der Mann? Wirtschaftswoche

Die Sollbruchstelle des Euro Italien und die Folgen: Wohin driftet Europa, wenn Regierungen ins Amt kommen, die sich erklärtermaßen nicht an europäische Regeln halten wollen? Wir müssen uns auf eine existenzielle Krise der EU vorbereiten. Manager Magazin

The EU’s Italian nightmare In 1972, a time of great stress in the White House and in the Italian economy, President Richard Nixon asked to reflect on the fate of Italy’s currency, famously snapped: “I don’t give a shit about the lira!” His line, recorded amid his Watergate travails, points to Italy being of peripheral concern to the world’s great ones. Reuters

Irland

Ein Triumph, aber noch kein Sieg Die große Mehrheit für die Abschaffung des Abtreibungsverbots in Irland ist ein Triumph für die Freunde der offenen liberalen Gesellschaft. Ein Wendepunkt für Europa ist das aber noch nicht. FAZ

Eine gesellschaftliche Revolution Das klare Ja der Iren für ein Recht auf Abtreibung ist eine riesige Überraschung. Der eigentliche Sieg der Yes-Kampagne ist aber ein anderer. Süddeutsche Zeitung

Ein katastrophaler Ausgang für die Abtreibungsgegner Berliner Zeitung

Theresa May hat ein irisches Problem Irland entscheidet sich mit überwältigender Zwei-Drittel-Mehrheit gegen die restriktiven Regeln zur Abtreibung. Die Volksabstimmung wirft für London Probleme auf. Frankfurter Rundschau

Warum die Iren Ja zur Abtreibung sagen Die breite Zustimmung zur Liberalisierung des bisher rigorosen Verbots ist auch ein Triumph der Frauen über die alte Vormacht der Kirche. Augsburger Allgemeine

Nordkorea

Die gefährlichen Spielchen des Donald Trump Erst sagt Amerikas Präsident das geplante Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ab, nun soll es wohl doch noch stattfinden. So riskiert Donald Trump Chaos, verprellt Verbündete – und verschafft Kim einen Vorteil. FAZ

Von der Großmacht zur Großmaulmacht Mal so, mal so: US-Präsident Trump verspielt Amerikas Glaubwürdigkeit. Seine Irrlichterei in der Nordkorea-Politik folgt keiner außenpolitischen Linie, sondern Gefühlen. Süddeutsche Zeitung

Südkoreas Präsident versucht zu retten, was noch zu retten ist. Er hat keine Wahl. Südkoreas Präsident kämpft mit vollem Einsatz dafür, dass der Dialog zwischen den USA und Nordkorea nicht erstickt. Damit geht er ein erhebliches Risiko ein – aber es bleibt ihm kaum etwas anderes übrig. NZZ

Korea Summitry Avoiding Catastrophic Failure and Catastrophic Success Foreign Affairs

How South Korea Pulled Trump and Kim Back From the Brink Will Moon Jae In achieve a breakthrough—or will his peace offensive blow up in his face? The Atlantic

Trump says North Korea has ‚potential,‘ GOP lawmakers remain skeptical Trump and the State Department said a U.S. delegation was in talks with North Korean officials. Politico

Türkei

In der Krise der Lira wirkt Erdoğan hilflos Die türkische Währung hat seit Jahresbeginn mehr als zwanzig Prozent an Wert verloren. Der Präsident will das stoppen – mit einem Appell, der wenig bewirken wird. Süddeutsche Zeitung

Warum Erdogan jetzt machtlos ist Der türkische Autokrat fleht seine Landsleute an, die Lira zu stärken. Das zeigt: Der Mann ist verzweifelt. Augsburger Allgemeine

Erdogan Is Failing Economics 101 Turkey’s president has made a huge bet that he’s right and all of the world’s economic experts are wrong. Foreign Policy

Krieg und Frieden Die Bürger in Venezuelas Nachbarstaat Kolumbien haben die Wahl – im eigentlichen Sinn der Wortes. Die Präsidentschaftskandidaten decken ein weites politisches Spektrum ab. Eine Garantie für Frieden ist das aber nicht. FAZ

„Wo es Plastik gibt, wird der Mensch Plastik kaufen“ Die EU-Kommission will Einwegprodukte aus Kunststoff wie Strohhalme oder Wegwerfgeschirr verbieten. Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen Plastikmüll. Süddeutsche Zeitung

Warum das neue Plastik-Verbot nichts nutzen wird Die EU-Kommission möchte Einweggeschirr und -besteck aus Plastik verbieten. Dabei halten Kritiker das für sinnlos. Selbst Hersteller zeigen sich unbeeindruckt. Wirtschaftswoche

…one more thing!

Zuckerberg ist der Nerd, der unfreiwillig die Welt verändert Wenig weiß der Facebook-Gründer von dem, was er anrichtet, und es scheint ihn auch nicht zu interessieren, solange das Geschäft rundläuft. Die Digitalisierung überfordert selbst ihre Meister. Die Welt

Leitartikel

Deutschland allein zu Haus Als gäbe es nicht schon genug Konflikte. Jetzt ist das deutsch-italienische Verhältnis angekratzt. Daran ändert auch das Scheitern der italienischen Regierungsbildung nichts. Auch in anderen Bereichen steht Deutschland alleine da. FAZ

Italien zeigt uns, was in ganz Europa passieren könnte Mit Berlusconi kam 1994 der erste europäische Anti-Politiker der Nachkriegszeit an die Macht. Jetzt ist das Land wieder Avantgarde: Es erhält die erste Regierung Westeuropas, die nur aus Anti-System-Parteien besteht. Die Welt

Zu viel verlangt? Nach Morden durch abgelehnte Asylbewerber stellt sich eine Frage, die für die Angehörigen unerträglich ist: Wären die Taten zu verhindern gewesen? Bild

Kein Innehalten 25 Jahre nach der Verschärfung des deutschen Asylrechts wird wieder gestritten: Die Pläne der EU gehen weit über die damalige Grundgesetzänderung hinaus. Tagesspiegel

Trump hat keine Chance, aber die wird er nutzen Ein Stümper im Weißen Haus – die US-Demokraten können sich für die Halbzeitwahlen im November kaum etwas Besseres wünschen. Und doch könnte ihnen Trump noch gehörig die Show verhageln. Süddeutsche Zeitung

Fußball und Gesellschaft Sieger und Verlierer Fußball ist mehr als ein Spiel? Richtig. Er ist subversiv. Denn er führt vor, was in der Gesellschaft schief läuft und dass man Regeln ändern kann. Frankfurter Rundschau

Der überforderte Staat Abschiebestau, Ämter- und Justizkollaps: Warum unsere Behörden immer weniger funktionieren Focus (Print)

„Kein Täter soll sich sicher fühlen“ Wie Fahnder nach Jahrzehnten rätselhafte Mordfälle lösen Spiegel (Print)

We think the Democrats are favoured to take the House But the contest is finely balanced Economist

It’s ‘Feminist Christmas’ in Ireland “We’ll never go back,” say activists, as a vote to repeal the ban on abortion wins by an overwhelming margins. The Nation

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT