Asylstreit, EZB, Mazedonien, Russland & Fußball-WM

0
359

Asylstreit

Das Fass ist übergelaufen Drei Jahre hatte die Kanzlerin Zeit, um sich von ihrer falschen Flüchtlingspolitik im Herbst 2015 zu lösen. Nun will die CSU ihr keine vierzehn Tage mehr geben. Auch im Uhrwerk der Union tickt jetzt eine Bombe. FAZ

Warum Seehofer tun kann, was er eigentlich nicht tun kann Im Asylstreit zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel scheinen alle Fronten verhärtet. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur schwelenden Regierungskrise. Süddeutsche Zeitung

Alle stehen hinter Merkel. Aber überzeugt sind sie nicht Inhaltlich hat Horst Seehofer die Mehrheiten auf seiner Seite. Aber dann machte die CSU den Fehler, den Asylstreit zu überdehnen. Man versammelte sich hinter Merkel – trotzdem steht sie alleine da. Die Welt

Offenes Misstrauensvotum gegen Merkel Die Angriffe der CSU-Granden auf Angela Merkel kommen einem offenen Misstrauensvotum gleich. Auch ihre eigene Partei stellt Merkel ein Ultimatum. Die Kanzlerin wird sich von dem Streit nicht mehr erholen. Frankfurter Rundschau

Die Kanzlerin im Würgegriff einer Regionalpartei: Merkel sollte sich eine Frage stellen Der Asylkrach zwischen CSU und CDU kann Europa tiefer in die Krise führen. Kanzlerin Angela Merkel sollte sich die Machtspiele von Innenminister Horst Seehofer und seiner Sechs-Prozent-Partei nicht mehr bieten lassen. stern

Wie sollen sie da bloß wieder rauskommen Das Finale eines dreijährigen Auffahrunfalls: Der existenzielle Streit in der Union ist Folge eines Politikstils, der Handlungsfähigkeit durch Lautstärke beweisen will. Zeit

Streit ohne Strategie Der Streit in der Union um die Asylpolitik offenbart ein jahrelanges Problem – und könnte auch für Angela Merkel schwierig werden. Bonner General-Anzeiger

Union am Abgrund Der Streit zwischen CDU und CSU um die Asylpolitik hat eine Regierungskrise ausgelöst. Merkel und Seehofer droht das politische Ende. Rheinische Post

Hysterie und Asyldebatte Der Fall der „Aquarius“ zeigt, was die so genannte Grenzschließung bedeuten wird: Sie führt Richtung Unmenschlichkeit. Wollen wir das wirklich? Tagesspiegel

Die wehrlose Kanzlerin Jemanden wie Seehofer hätte Merkel früher einfach entlassen – tut sie aber nicht. Man kann zusehen, wie aus ihr die Kraft abfließt. taz

Was passiert, wenn Seehofer im Asylstreit hart bleibt? 5 mögliche Szenarien Der Asyl- und Flüchtlingsstreit zwischen dem Innenminister und Kanzlerin Merkel ist vollends eskaliert. Droht der schwarz-roten Regierung das jähe Ende? Handelsblatt

Attacken, Kompromisse, Vorwürfe Seit bald drei Jahren schwelt der Streit zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik. Vor allem Horst Seehofer attackiert die Kanzlerin immer wieder. Eine Chronologie. Süddeutsche Zeitung

Merkel oder Seehofer – Wer setzt sich durch? Der Konflikt ist nicht neu – die Intensität schon. Wird es eng für Merkel? Und wer gewinnt den Machtkampf in der Union? phoenix Runde vom 14.06.18

EZB

Draghi kriegt gerade noch die Kurve Endlich ist ein Ende der umstrittenen Anleihenkäufe absehbar. Das ist gut so – doch die EZB muss noch viel heftiger auf die Bremse treten. Süddeutsche Zeitung

Die Zinsen bleiben niedrig Der Ausstieg aus den Anleihekäufen war lange überfällig. Ein Grund zum Aufatmen ist das aber nicht für die Sparer. FAZ

Danke, Mario Draghi! Die EZB hat angekündigt, Ende des Jahres keine Anleihen mehr kaufen zu wollen. Endlich können die deutschen Sparer wieder auf Zinsen hoffen. Augsburger Allgemeine

Can the Euro Be Saved? Across the eurozone, political leaders are entering a state of paralysis: citizens want to remain in the EU, but they also want an end to austerity and the return of prosperity. So long as Germany tells them they can’t have both, there can be only one outcome: more pain, more suffering, more unemployment, and even slower growth. Project Syndicate

Mazedonien

Die Volksseele kocht Die Ministerpräsidenten Griechenlands und Mazedoniens haben sich in ihrem jahrzehntelangen Namenstreit geeinigt. Doch die Umsetzung des Abkommens wird weder einfach sein, noch schnell gehen. MDR.de

Ein Deal, der beiden nützt Die Isolation Nordmazedoniens wäre beendet und Griechenland stünde international gestärkt da: Zwei linke Premiers stehen kurz davor, einen alten Namensstreit zu lösen. Zeit

Laut und national: Griechen gegen Mazedonien Tausende Menschen demonstrieren in Griechenland gegen einen Namenskompromiss mit Mazedonien – und gegen Ministerpräsident Tsipras. Davon profitieren vor allem nationalistische Kräfte. Deutsche Welle

Russland

Im Schatten der WM geht das Sterben weiter Während des Fußball-Spektakels in Russland werden noch weniger in die Ostukraine schauen. Dabei waren die jüngsten Wochen für die ukrainische Armee die blutigsten seit einem Jahr. Warum gibt es so wenig Empathie mit dem Land? Die Welt

Zu Gast in Putins Reich Im Glanze der WM sonnen sich Russlands Mächtige. Das Land hat sich herausgeputzt. Das ist nicht nur Fassade – aber es ist auch nur ein Teil der Wahrheit. FAZ

Das Gastland in Zahlen Viele Millionäre, teure Städte und Männer, die jung sterben. Russland ist voller Widersprüche. Neun Fakten, die helfen, den WM-Gastgeber besser zu verstehen. Zeit

Fußballweltmeisterschaft 2018

König Fußball ist größer als Putin Heute beginnt in Russland eine der umstrittensten Fußball-Weltmeisterschaften. Zahlreiche Krisensymptome überschatten das Turnier. Doch den Fans ist das egal. Die Faszination des Events ist ungebrochen. Die Welt

Karneval in Moskau Die Russen überraschen die Fußballwelt – und sich selbst. Fünf Tore und eine bunte Party in Moskau. Schöner kann die WM für den Gastgeber nicht beginnen. Zeit

Wer profitiert von der WM in Russland? Die Welt ist im Fußballfieber, zumindest ein Teil von ihr. Das ist einigermaßen verständlich. Weniger verständlich sind Russlands Beweggründe, das Turnier auszurichten. Es kostet viel Geld – und der Nutzen ist fraglich. Wirtschaftswoche

Wie die Fifa mit Doping umgeht Das Dopingkontrollsystem für die Fußball-WM steht in der Kritik – die Gründe dafür sind zahlreich. Ein Überblick über die Streitpunkte. Spiegel

„Das ist eine WM und kein Song Contest“ In Russland beginnt die Fußball-WM, und alle Probleme sind vergessen? Das Spiel folgt jedenfalls anderen Regeln, als die Fans denken, sagt Marcel Reif im Interview. FAZ

…one more thing!

Die digitale Revolution als Hoffnungsschimmer für Europas geschundene Banken Die europäischen Institute haben den Anschluss an die amerikanischen Konkurrenten fast unwiederbringlich verloren. Dafür gibt es strukturelle und zyklische Gründe. Bei der Aufholjagd helfen könnte die Digitalisierung – sonst droht die Flucht in alte Fehler. NZZ

Leitartikel

Harakiri Der CSU-Chef macht womöglich seiner eigenen Regierung den Garaus. So etwas gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Das übersteigt alles bisherige und auch, was Strauß sich traute. Süddeutsche Zeitung

Eine Frage des Vertrauens Ein CDU-Abgeordneter spricht es als erster aus: Notfalls muss eine Vertrauensfrage der Kanzlerin Klarheit schaffen. Recht hat er. Bild

Italien überzeugt den letzten EZB-Zauderer, die Politik in die Schranken zu weisen Schluss mit dem endlos billigen Geld: Zum Jahreswechsel soll das umstrittene Anleihekaufprogramm der EZB enden. Es wurde höchste Zeit. Denn ein besserer Zeitpunkt wäre nicht mehr gekommen. Die Welt

Getrübtes Vergnügen In die Freude auf die Fußball-WM in Russland mischt sich bei vielen Unbehagen. Sie fragen: Darf man da überhaupt hinsehen? Frankfurter Rundschau

Das große Durcheinander Trump lobt Feinde, attackiert Freunde – China ist der Nutznießer. Und was ist mit Europa? FAZ

Welches Tabu Richard Grenell gebrochen hat In der Diplomatie lautet die Regel hinter der Regel: „Sage nicht, was du tust“. Die hat US-Botschafter Richard Grenell verletzt. Doch er legt damit auch ein Problem der Demokratien offen. Tagesspiegel

Der fatale Trugschluss der Mark-Nostalgiker Vor 70 Jahren wurde die Deutsche Mark eingeführt. Noch heute gilt sie bei vielen als Sehnsuchtswährung – stark, sicher, unabhängig. Dabei stünde Deutschland mit der D-Mark deutlich schlechter da. Wirtschaftswoche

Kim Jong Won Dealing with North Korea, Trump puts showmanship first Economist

The Trump Administration Is Going to Build a Tent City at the Border for Migrant Children “This is not what America stands for.” Mother Jones

Trump’s tariffs are already backfiring Taxes on washing machines have hung consumers out to dry. Washington Post

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT