Asyldebatte, Russland, Fußball-WM, USA & Nordkorea

0
388

Asyldebatte

Unwillige Merkel Stresstest für die Union: Die von Kurz vorgeschlagene „Achse der Willigen“ reicht nur bis München. FAZ

Angela Merkel steht am Rand des Machtverlusts Bleibt die Kanzlerin beim Flüchtlingsthema isoliert, stellt sich die Machtfrage. Will Angela Merkel das? Tagesspiegel

Seehofers vermeintliche Dünnhäutigkeit ist ein Trick Ist er wirklich beleidigt? Innenminister Seehofer ist nicht zum Integrationsgipfel ins Kanzleramt gekommen – angeblich wegen eines Artikels einer teilnehmenden Journalistin. Aber da steckt doch was anderes dahinter. Die Welt

Der Asylstreit hat das Zeug, die Koalition zu sprengen Der Asylstreit zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel hat das Zeug, eine Regierungskrise auszulösen. Ohne Kompromiss könnte das Ende der Kanzlerin nah sein. Und ein Kompromiss scheint derzeit unmöglich. stern

Darf man Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen? Die Bundesregierung streitet über Seehofers „Masterplan Migration“, insbesondere über Zurückweisungen an der Grenze. Was hat Seehofer vor, und was ist zulässig? Zeit

Gemeinsam gegen Flüchtlinge Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz braucht seine deutsche Amtskollegin Angela Merkel. Vor allem zur Abwehr der Pläne von Horst Seehofer. taz

Die Irrfahrt der «Aquarius» Das Rettungsschiff wird zum Sinnbild der verworrenen europäischen Migrationspolitik. NZZ

„Müssen aufpassen, dass Schengen nicht zusammenbricht“ Der spanische Außenminister erklärt, warum sein Land das Flüchtlingsschiff Aquarius aufgenommen hat – und beklagt, dass Europa in der Migrationspolitik nicht das Hirn einschaltet. Süddeutsche Zeitung

Russland

Der schwierige Nachbar Auch die Fußball-WM wird daran nichts ändern: In Polen und Litauen misstraut man Russland. Dort fürchtet man eine Großmacht, die ihre Nachbarn dominieren will. Zeit

Er ist bereit zu sterben, wenn alle nach Russland schauen Bei der Fußball-WM will Wladimir Putin sein Land von seiner besten Seite zeigen. Der inhaftierte Filmemacher Oleg Senzow riskiert im Hungerstreik sein Leben, um die Welt an Russlands Verbrechen auf der Krim und in der Ostukraine zu erinnern. Die Welt

Wir schauen Fussball, derweil Oleg Senzow im Gefängnis stirbt Ganz entspannt im Sofa zurücklehnen sollte man sich beim Ansehen der WM-Spiele in Russland nicht. In Sibirien protestiert der wegen konstruierter «terroristischer» Vergehen verurteilte ukrainische Filmregisseur Oleg Senzow gegen seine Haft – mit einem Hungerstreik auf Leben und Tod. NZZ

Beautiful game, ugly Russia Russia prepares to welcome 1m visitors for the World Cup. Vladimir Putin hopes that football fans ignore politics Economist

Fußball-WM

Iran muss barfuß zur WM Wegen der Sanktionen gegen Iran wird das WM-Team durch Nike nicht mehr mit Schuhen ausgerüstet. Der Schuldige ist ausgemacht. Er sitzt im Weißen Haus. Irans Hardliner jedenfalls können sich freuen. FAZ

Für Deutschland steht mehr als der Pokal auf dem Spiel Berliner Zeitung

Vorfreude – trotz allem Auch in Russland wird es Geschichten geben, die eigentlich nicht passieren können. Und nichts spricht dagegen, sich jetzt darauf zu freuen. Bonner General-Anzeiger

Die Fifa steuert für die WM 2026 den sicheren Hafen an Der deutliche Entscheid des Fifa-Parlaments betreffend die WM 2026 ist allein schon deshalb zu begrüssen, weil in den USA, Kanada und Mexiko trotz der Vergrösserung der WM keine neuen Fussballstadien gebaut werden. In anderen WM-Ländern bleibt zu oft zu viel teure Infrastruktur nutzlos zurück. NZZ

Immerhin ein transparenter Wahlprozess Die Fußball-WM 2026 wird in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden. Vielleicht wurde ja so entschieden, weil Trump dann auf keinen Fall mehr Präsident ist. Tagesspiegel

Nordkorea und USA

Blender oder Friedenspräsident? Hat Trump einen Krieg mit Nordkorea verhindert oder nur Scheinerfolge erzielt? In den USA wird das Verhandlungsgeschick des Präsidenten sehr unterschiedlich beurteilt. Süddeutsche Zeitung

Deal ohne den Süden Donald Trump hat Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un auf dem Gipfel große Zugeständnisse gemacht. Der Süden fürchtet nun um seine Sicherheit und das Bündnis mit den USA. Zeit

So irritiert sind Amerikas Verbündete Nach dem Gipfeltreffen von Trump und Kim in Singapur streiten sich Amerikas Alliierte über die Absage der Militärmanöver. Einige haben Verständnis – doch die meisten sind ernüchtert. FAZ

Applaus aus Peking Wenn US-Außenminister Pompeo nun für Absprachen nach China reist, wird die chinesische Regierung ihre Genugtuung kaum verbergen können. Das Land zählt zu den großen Gewinnern des Gipfels von Singapur. Süddeutsche Zeitung

Trump’s retreat threatens global security The president intends to dismantle an alliance system that has endured for 70 years Financial Times

Donald Trump Actually Seems to Believe He Denuclearized North Korea The president claims the nuclear threat is gone, but that’s not what he achieved in Singapore. The Atlantic

Why this wasn’t Kim’s father’s – or grandfather’s – summit The joint statement issued by the American and North Korean leaders after Tuesday’s Singapore summit is a shorter and weaker version of promises made by Kim Jong Un’s father and grandfather – and those made by the younger Kim to South Korean President Moon Jae-in less than two months ago. Reuters

…one more thing!

Bankenschreck Der furiose Börsenstart des Bezahldienstleisters Adyen ist nicht nur für die neuen Aktionäre ein bedeutendes Ereignis. Sondern vor allem für die alt eingesessenen Banken. FAZ

Leitartikel

Die Marktwirtschaft ist unbehaglich, aber unschlagbar Ausgerechnet in reichen Ländern wird der freie Markt besonders stark kritisiert. Dabei hat er zu einem nie gekannten Wohlstand für alle geführt. Dieser Widerspruch ist in einer Sehnsucht begründet, die der Kapitalismus nie stillen kann. Die Welt

Eine Frage des Vertrauens Ein CDU-Abgeordneter spricht es als erster aus: Notfalls muss eine Vertrauensfrage der Kanzlerin Klarheit schaffen. Recht hat er. Bild

Heiko Maas und seine ungefähre Ungeduld zu Europa Das Publikum hat Außenminister Heiko Maas für seine Europarede richtig gewählt, nur seine Worte leider nicht. Tagesspiegel

Frieden ist mehr als Chefsache Der Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un brachte wenig Substanzielles. Zeit für einen konkreten Abrüstungsplan, der unabhängig von den Staatschefs funktioniert. Zeit

Wankt der Sultan? Lange galt Recep Tayyip Erdogan in der Türkei als unangefochtener Herrscher. Doch jetzt ist der Ausgang der Parlamentswahl ungewisser denn je. Gibt es eine Wechselstimmung? FAZ

VW kauft sich frei Während sich immer mehr Hinweise finden, dass heutige und frühere Vorstände in die Abgasaffäre verwickelt sind, beharrt der Konzern auf der These: Die Verantwortung sei nicht ganz oben zu suchen. Süddeutsche Zeitung

VW und die wohlwollende Justiz Eine Milliarde Euro Bußgeld für VW reichen nicht. Die Bundesregierung muss Nachrüstungen für die vom Diesel-Skandal betroffenen Autos durchsetzen – auf Kosten des Autobauers. Frankfurter Rundschau

Brexit and Circuses The May government survives, barely, but the EU breakup goes badly. Wall Street Journal

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT