CDU, CSU, AfD, Kavanaugh, Brasilien, Khashoggi & Klimawandel

0
256

CDU

Merkel hat die Jungen alt aussehen lassen Der Deutschlandtag der Jungen Union hätte die ideale Kulisse sein können, um frische Aufbruchstimmung mit einer müden Kanzlerin zu kontrastieren. Doch Angela Merkel hat mehr Modernität versprüht als die versammelte Parteijugend. Die Welt

In Merkels Spätphase In der CDU gibt es viele potentielle Erben für das Vermächtnis der Bundeskanzlerin. Um den dramatischen Einbruch in der Wählergunst umzukehren, muss die Union allerdings erst zu zwei Dingen zurückkehren. FAZ

Merkels Schwäche lässt Schäuble glänzen Je schwächer Kanzlerin Angela Merkel wird, desto stärker wirkt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble: Analytisch, rhetorisch, programmatisch. Tagesspiegel

Muss die Union konservativer werden? Angela Merkel hat die CDU modernisiert, ihre Kritiker sagen: bis zur Konturlosigkeit. Doch würde es der Partei wirklich guttun, nach rechts zu rücken? Zeit

Merkels junger Widersacher Die Krisen von Union und Schwarz-Rot verschaffen JU-Chef Paul Ziemiak die Aufmerksamkeit, die er braucht. Spannend wird nun, wie er sich beim Deutschlandtag der Jungen Union zu Angela Merkel positioniert. Süddeutsche Zeitung

„Männer fühlen sich schneller geeignet für Ämter“ Angela Merkel hat die „Männerdominanz“ in der Jungen Union kritisiert. Die bisherige Vize-Chefin der Jugendorganisation von CDU und CSU, Katrin Albsteiger, sieht dabei auch die Frauen in der Pflicht. Sie sollten nicht so zögerlich sein, sagt die 34-jährige Neu-Ulmerin im Interview. Rheinische Post

CSU

Die CSU bestärkt die bayerischen Wähler, sie nicht zu wählen Die Umfragewerte der Christsozialen rutschen weiter ab. Deshalb warnt die Partei die Bayern vor instabilen Verhältnissen. Doch diese Warnung verfängt nicht. Wovor die CSU warnt, ist aus Sicht vieler Wähler eine Verheißung. Die Welt

Die CSU geht vor die Hunde – das muss man erstmal schaffen, Herr Söder Kurz vor der bayerischen Landtagswahl rutscht die CSU im ARD-„Bayerntrend“ auf ein Rekordtief von 33 Prozent. Das hinzubekommen, ist schon eine einzigartige Leistung. stern

Abschied auf Raten Der Ärger über den Berliner Stillstand scheint alles zu überwölben. Das werden CSU und CDU bei den Wahlen in Bayern und Hessen zu spüren bekommen. Tagesspiegel

Nach unten Die CSU rauscht bei den Umfragen vor der Landtagswahl immer weiter in den Keller. Dass die Partei dafür stets die große Koalition in Berlin verantwortlich macht, zieht nicht mehr. Bonner General-Anzeiger

Der schärfste Feind der CSU: die CSU In der CSU ist ein Machtkampf zwischen Seehofer und Söder ausgebrochen. Was ist nur mit dieser stolzen Partei los? Augsburger Allgemeine

Ein simpler Bazi Die Zeiten haben sich geändert. Seehofer ist kein Super-Bazi mehr. Der Krieg gegen Söder war immer armselig, der Sieg ist teuer erkauft. taz

So könnte die ewige Herrschaft der CSU in Bayern zerbrechen HuffPost

AfD

Gaulands Populismus Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland ist einer der wenigen, die sich zum Populismus bekennen. Er will für die Interessen der Mehrheit einstehen, doch die Mehrheit will nicht hinter ihm stehen. FAZ

Alibi-Juden in der AfD Durchsichtige Inszenierung: Mit der Gründung der Vereinigung „Juden in der AfD“ will die Partei vor allem bei unentschlossenen Rechtswählern punkten. Süddeutsche Zeitung

Juden und die AfD, geht das zusammen? In der AfD organisieren sich jüdische Mitglieder. Das lässt sich als Imagepflege deuten – oder als Widerspruch zum latenten Antisemitismus in der Partei. Zeit

Why a Small Jewish Group is Supporting a German Party with Anti-Semitic Ties The formation of “Jews in the AfD” is baffling to many, but it’s also part of a larger pattern across Europe. The Atlantic

Brett Kavanaugh

40 Jahre Trump Mit der Vereidigung von Brett Kavanaugh hat Präsident Donald Trump mit brutalem Druck und knappster Mehrheit den USA seinen Stempel aufgedrückt. Frankfurter Rundschau

Warum Kavanaugh nicht Oberster Richter werden sollte Die Ernennung von Brett Kavanaugh zum Obersten Richter wäre ein Anachronismus in einer Zeit, in der sich die Geschlechterverhältnisse normalisieren: Weg von einer brutalen Männlichkeit, die glaubt, sich alles erlauben zu können. Die Welt

Das wählermobilisierende Feindbild Donald Trump ist für viele seiner Wähler nicht der ideale Präsident – aber ein Punkt in seinen Wahlversprechen hat sie das vergessen lassen. Wollen die Demokraten ihn schlagen, brauchen sie jemanden, der den Konservativen nicht zum Feindbild taugt. FAZ

Wie Kavanaugh bestand, obwohl er völlig ungeeignet ist US-Präsident Donald Trump und die Republikaner feiern die Ernennung eines weiteren konservativen Richters am Supreme Court. Den Demokraten haben sie dabei etwas voraus. Tagesspiegel

Schwerer Makel Mit der Durchsetzung des umstrittenen Kandidaten haben die Republikaner einen Sieg errungen. Er wird das Land politisch zurückwerfen. taz

Der grosse Sieger ist einmal mehr Donald Trump Nach der Bestätigung Kavanaughs müssen die Demokraten ihre Wunden lecken. Ihre Strategie zur Verhinderung des Richters ist nicht aufgegangen. Wollen sie weitere konservative Kandidaten verhindern, müssen sie wieder Wahlen gewinnen. NZZ

No One Won „The media, as has become typical, divided into roaring camps, one of which argued that Kavanaugh could do no wrong, while the other argued that he could do no right.“ Newsweek

Justice Brett Kavanaugh After a bitter nomination fight, America’s highest court gets its ninth judge Economist

Kavanaugh’s first vote could be in Trump executive power fight The fight is over whether Commerce Secretary Wilbur Ross will be forced to give a deposition about the decision to add a question to the 2020 Census. Politico

Wahl in Brasilien

Warum der Totengräber der Demokratie Präsident werden könnte Der Rechtspopulist Bolsonaro führt in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl mit viel größerem Abstand als in den letzten Umfragen. Das hat er unter anderem seinen Fake-News-Kampagnen und zwei Weltfußballern zu verdanken. Süddeutsche Zeitung

Brasilien wird von Bolsonaro-Welle überrollt Brasiliens rechtsradikaler Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro holt fast die Hälfte der Stimmen und geht als großer Favorit in die Stichwahl. Die Hoffnung auf eine Versöhnung des Landes schrumpft nun auf ein Minimum. FAZ

Brasilien vollzieht den Rechtsruck Brasilien stehen Stichwahlen bevor. Schon jetzt ist klar: Die Politik driftet nach rechts und die politische Mitte des Landes ist aufgerieben. Handelsblatt

Brazilian Democracy on the Brink After years of corruption scandals, economic malaise, and deepening political polarization, Brazilians have lost faith in the promise of democracy, and could soon elect a dangerous authoritarian to the presidency. Project Syndicate

Jair Bolsonaro’s Model Isn’t Berlusconi. It’s Goebbels. The far-right Brazilian leader isn’t just another conservative populist. His propaganda campaign has taken a page straight from the Nazi playbook. Foreign Policy

Jamal Khashoggi

Unbequeme Verschwundene Der Präsident von Interpol wird seit einer Reise nach China vermisst. Es ist zu befürchten, dass das betroffene Regime zeigen will, wie wenig es Konsequenzen fürchtet. Luzerner Zeitung

Verbrecherisch und dumm Das Vertrauen, das Saudi-Arabien international braucht, um seine Reformagenda zu verwirklichen, ist schwer beschädigt. Der Standard

Ein Beispiel des saudischen Paradoxes Der saudische Journalist Jamal Khashoggi wird seit Dienstag vermisst. Im vergangenen Jahr war er ins Exil gegangen. Der 59-Jährige pflegte lange Zeit enge Kontakte zum Königshaus – in kritischer Nähe. NZZ

Saudi Arabia’s repression reaches Istanbul Whatever his fate, Jamal Khashoggi’s disappearance has sent a chilling message to critics of the crown prince Economist

Did the Saudis Murder Jamal Khashoggi? New Yorker

Jamal Khashoggi chose to tell the truth. It’s part of the reason he’s beloved. In his work, he has always had the same insistent passion for honesty about his country. Washington Post

Klimawandel

Vergesst das Zwei-Grad-Ziel! Naturkatastrophen, Hunger und Kriege werden dramatisch zunehmen, falls die Erde 1,5 Grad wärmer wird als zu vorindustriellen Zeiten. Ist das noch zu verhindern? Zeit

Nur in Deutschland gibt es eine Dieseldebatte Bei allem Ärger über den Dieselskandal und die Autokonzerne sollten wir uns eingestehen: Mit unserer Mobilität verlangen wir der Umwelt einen Preis ab. Wenn wir wollen, dass der sinkt, werden wir selbst höhere Preise zahlen müssen. Die Welt

Planet auf Tauchgang Kann die Erderwärmung noch auf 1,5 Grad begrenzt werden? Ein Gutachten sagt: Die Chancen schwinden rapide Der Freitag

…one more thing!

Landwirtschaft in Zeiten des Melkroboters Wer weiß noch, dass am Sonntag Erntedankfest ist? In unseren Breiten sind Lebensmittel jederzeit verfügbar. Wir brauchen ein neues Bewusstsein für die Herkunft unseres Essens. Die Welt

Leitartikel

Die Shoah als „Vogelschiss“ Juden und Muslime sind in der AfD willkommen, wenn sie die richtige Gesinnung haben und die Shoah für einen „Vogelschiss“ halten. So geht Religionsfreiheit in der AfD. Frankfurter Rundschau

Dem linken Lager fehlt eine gemeinsame Botschaft Die neue Rechte, die EU-Krise und das Klima: Diese Themen schreien geradezu nach einer kraftvollen linken Gegenbewegung. Doch die ist zersplittert. Süddeutsche Zeitung

Kulturkampf in Amerika Das Spektakel um Brett Kavanaugh hat tiefe Wunden hinterlassen im polarisierten Land. Ob das allerdings den Demokraten hilft, ist nicht ausgemacht. Denn plötzlich haben die Republikaner ein neues Thema. Die Welt

Der Euro macht schon wieder Stress Die Euro-Krise ist vorbei, hieß es mal. Doch die jüngsten Vorkommnisse in Griechenland und Italien zeigen: Der Euro ist noch lange nicht sicher. FAZ

Eine Frage der Haltung Berliner Zeitung

100 Jobs mit Zukunft Qualifikation, Verdienst, Chancen, Teil 1: 33 Berufe aus dem IT-Bereich, die die Arbeitswelt von morgen prägen werden Focus (Print)

Brett Kavanaugh Has Lied His Way Onto the Supreme Court The House has a duty to do what the Senate has failed to do: investigate this shameful jurist and hold him to account. The Nation

Anglophones and Francophones still approach Islam differently The English and Americans offer pragmatism, the French zeal Economist

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT