Rente, Chemnitz, Sarrazin & Kunst

0
367

Rente

Rentner müsste man sein Das Rentenpaket bedeutet eine dramatische Abkehr von der bisherigen Politik. Die Regierung heute schützt nur die Älteren – und versucht den Jüngeren einzureden, das liege alles in ihrem Interesse. FAZ

Den eigenen Erfolg geschrumpft Die SPD kann das Rentenpaket der großen Koalition als Sieg für sich verbuchen. Aufgrund ihres ungeschickten Taktierens wirkt er allerdings kleiner, als er ist. Zeit

Je geringer die Wählerzustimmung, desto teurer die GroKo Die Einigung bei Rente und Arbeitslosenversicherung bringe Sicherheit und eine Abgabensenkung, behauptet die große Koalition. Das Gegenteil ist der Fall. Und das nennt die SPD „sozial“. Die Welt

Das dicke Ende bei der Rente kommt noch Das Rentenpaket ist als Kompromiss in der Koalition beschlossen. Es stellt sich weiterhin die Frage, wie die Rente der Babyboomer finanziert werden soll. Bonner General-Anzeiger

Leichtfertige Versprechen Es hätte noch schlimmer kommen können. Vorläufig abgewendet ist auch das kostenträchtige Ansinnen der SPD, die Stabilisierung von Rentenniveau und Beitragssätzen über 2025 hinaus – mal eben so – bis 2040 zu versprechen. Börsen-Zeitung

Warum zahlt der Milliardär keinen Rentenbeitrag? Vor dem nächsten Rentenstreit sollte sich die SPD von der Schweiz inspirieren lassen. Da drückt sich keiner vor der Rentenkasse – auch Reiche nicht. Wirtschaftswoche

Die Rente ist noch nicht sicher Mütter profitieren von den Beschlüssen der Koalition. Die Beitragssenkungen aber sind nicht von Dauer. Die Debatte wird die Regierung wieder einholen. Augsburger Allgemeine

Pflegenotstand im Volk der Egoisten Was hat der Pflegenotstand mit Beamten, Behörden, mit Geld, mit der Regierung zu tun? Fällt unserer Gesellschaft nichts anderes ein, als immer noch mehr Geld und noch mehr Pflegende zu fordern? Es muss wieder die Sache der Mitmenschen werden. Die Welt

Wer vom neuen Rentenpaket profitiert Nicht nur Menschen im Ruhestand sollen künftig besser abgesichert sein – auch Geringverdiener und Arbeitsunfähige sollen etwas von dem Gesetz haben. Ein Überblick. Süddeutsche Zeitung

Chemnitz

Wer wirklich das Volk ist In Sachsen ist die Bevölkerung nun in der Pflicht, Anstand und Zivilcourage zu zeigen. Auf den Straßen, aber vor allem im täglichen Leben. Tagesspiegel

Trophäe der rachsüchtigen Masse Ein Haftbefehl wurde öffentlich, als solle ein Opfer für die Bluttat von Chemnitz dargebracht werden. Die AfD spricht von „Selbstverteidigung“. Doch damit hat das alles nicht zu tun. FAZ

Die Schuldigen müssen entlassen und bestraft werden Berliner Zeitung

„Uns fehlt im Osten eine ganze Generation“ Die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping kritisiert nach den Ausschreitungen in Chemnitz den geringen Widerstand durch die Zivilgesellschaft. Politiker allein könnten den Kampf gegen Rechtsextremismus nicht führen. Süddeutsche Zeitung

„Es herrscht Angst, blanke Angst“ Schutzlos ausgeliefert: Gibt es in Sachsen eine zu große Toleranz gegenüber rechtsextremer Gesinnung? Ein Gespräch mit Klaus Kowalke, dem Inhaber der Buchhandlung „Lessing und Kompanie“ in Chemnitz. FAZ

Chemnitz, Cottbus, Dresden – Woher kommt die Wut? Tausende gehen in Ostdeutschland auf die Straße. Die Alternative für Deutschland (AfD), aber auch rechtextreme Bündnisse und linke Gruppierungen machen mobil. Wie groß ist das Problem rechter Gewalt in Ostdeutschland? Woher kommt der Hass? Wie muss man damit umgehen? phoenix Runde vom 29.08.18

Sarrazin-Buch

Deutschland braucht dieses Buch so dringend wie einen Ebola-Ausbruch Das neue Buch von Thilo Sarrazin handelt vom Islam. Seine Auslegung ist so primitiv wie gefährlich. Süddeutsche Zeitung

Thilo Sarrazin legt nach – verletzend, grenz-rassistisch und manipulativ Am Donnerstag erscheint das neue Buch von Thilo Sarrazin. In „Feindliche Übernahme“ schwingt sich der Großprovokateur zum Islamwissenschaftler auf. Tagesspiegel

Ein Buch, das nur zerstören kann Deutschland steckt mitten in einer heiß geführten Asyldebatte; und das neue Buch von Thilo Sarrazin könnte zum Brandbeschleuniger werden: „Feindliche Übernahme“ ist die wüste Demontage einer Weltreligion – und allein auf Spaltung angelegt. N-TV

Er ist wieder da Neues von Thilo Sarrazin: Der Erniedrigte schreibt unaufhörlich weiter. Diese Woche kommt sein neues Buch heraus. Es geht kaum schlimmer. taz

Kunst-Biennale in Wiesbaden

Mit Erdogan verschwindet die Kunstfreiheit Recep Tayyip Erdogan in Wiesbaden: So platt wie das Spiel mit dem Denkmal des Autokraten waren die Reaktionen der Empörten. Und verloren hat die Freiheit der Kunst. Frankfurter Rundschau

Überraschung im Stadtraum Es kam über Nacht, verschwand über Nacht und wirft kein gutes Licht auf die Initiatoren: Das goldene Erdogan-Standbild hat die hessische Landeshauptstadt überrascht und die Wiesbaden-Biennale überfordert. FAZ

Erdogan lebt hier nicht mehr Berliner Zeitung

Der Sturz des goldenen Erdoğan Anfangs wollte Wiesbaden das Kunstwerk eines goldenen Recep Tayipp Erdoğans im Sinne der Kunstfreiheit „aushalten“. Kunst wie diese hat nur Sinn, wenn die jetzt aufkeimende Diskussion weitergeführt wird. Andernfalls bleibt der goldene Erdoğan ein weiteres goldenes Kalb einer feixenden Kunstgemeinde, die Lust an Provokationsshows hat. Süddeutsche Zeitung

…one more thing!

„Die Blockchain wird zum Betriebssystem der Wirtschaft“ Sie haben genug vom Hype um die neue Datenbank-Technik? Dann geht es Ihnen wie einigen Besuchern des Banken-Gipfels. Warum diese Haltung aber gefährlich ist. Handelsblatt

Leitartikel

Unzufrieden Rebellion gegen Kauder in der CDU, Seehofer als Ballast für die CSU: Die Unruhe in den Unionsparteien ist groß. Das macht ihr Verhältnis zueinander nicht einfacher. FAZ

Die CDU hat ein Abwanderungsproblem Konservative in der Union verlassen die Partei – in Richtung AfD. Mit Diskussion und und Argumenten wären sie zu halten. Tagesspiegel

Die CSU ist vor allem eines: ratlos Bei der Landtagswahl wird die CSU wohl ein historisches Debakel erleben. Trotzdem bleibt Markus Söder in der Partei unangefochten. Süddeutsche Zeitung

Der Mythos von der Enteignung der Sparer EZB-Präsident Mario Draghi entwertet die Altersvorsorge und macht uns alle ärmer, heißt es immer wieder. Richtig ist: Die Deutschen sind so reich wie nie zuvor. Zeit

Die Politik braucht dringend wieder Anstand Warum Persönlichkeiten wie der gerade gestorbene Republikaner nicht nur in Amerika fehlen: Was ist in unseren Demokratien geschehen, dass Egomanie, Mittelmaß und Wahn Einzug gehalten haben? Die Welt

Stoppt Killerroboter Autonome Waffen werden einen Krieg schlimmer und nicht besser machen. Deshalb sollten die UN diese Maschinen verbieten. Frankfurter Rundschau

Don McGahn’s Quiet Achievement The departing White House counsel helped remake the judiciary. Wall Street Journal

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT