Afrikagipfel, Frankreich, Großbritannien, Russland, Kosovo & USA

G-20-Afrikagipfel in Berlin

Der Afrika-Gipfel darf keine falschen Erwartungen wecken Zwar ist der Schwarze Kontinent als Markt für Unternehmen zunehmend interessant. Und es ist richtig, diese Entwicklung zu fördern. Doch die Mehrheit der Afrikaner bleibt perspektivlos. Die Welt

Die Angst vor mehr Afrikanern in Deutschland ist stärker als die Sorge um den Kontinent Deutschland umwirbt seine neue «Partnerschaft mit Afrika». Im Kern geht es dabei aber vor allem um ein innenpolitisches Interesse: Die afrikanischen Migranten von Europa fernzuhalten. NZZ

Offene Grenzen sind ungerecht und gefährden Menschenleben Angela Merkel lädt zu einer großen Afrika-Konferenz. Im Zentrum steht der Kampf gegen die Fluchtursachen. Parallel aber muss die EU die Migration aus Afrika stoppen. Auch das ist Teil humaner Politik. Die Welt

Die Welt wird vom afrikanischen Wachstum profitieren In den aufstrebenden Ökonomien Afrikas steckt enormes Potential. Die G20 müssen das erkennen und fördern. Tagesspiegel

Der „Merkelplan“ Investitionen statt Entwicklungshilfe sehen die Staatschefs als Zukunft Afrikas. Von Menschenrechten reden sie nicht. taz

A Better Investment Framework for Africa Although Africa’s enormous economic potential is not news, until now, policymakers around the world have not successfully defined the political and economic steps that must be taken to enable Africa to realize this potential fully. Germany’s G20 presidency seeks to change that. Project Syndicate

Frankreich

Macronmania? Nicht ganz Frankreichs neuer Präsident triumphiert im ersten Durchgang der Parlamentswahlen. Es ist ein bemerkenswertes Ergebnis – und trotzdem eines mit deutlichen Schönheitsfehlern. Süddeutsche Zeitung

Scherbenhaufen mit einem Sieger Während Emmanuel Macrons Bewegung triumphiert, herrscht bei den übrigen Parteien nach der französischen Parlamentswahl pure Bestürzung. Selbst Marine Le Pen droht in ihrer Partei Ungemach. FAZ

Ein handlungsfähiger Partner Die etablierten Parteien sind abgewählt, der Front National auf Distanz gebracht: Macron kann seine Reformen nun verwirklichen. Dafür müssen alte Denkmuster überwunden werden. FAZ

Emmanuels „Revolution“ Macron muss die Gunst der Stunde nutzen, um seine Reformen durchzusetzen. Der Rückenwind wird nicht ewig bleiben, Widerstand formiert sich. taz

Macron schüttelt Frankreich durch – Kann das auch bei uns so kommen? Münchener Merkur

„Die Wähler in meinem Wahlkreis sind zum Kotzen“ Der Erdrutschsieg von Macrons La République en Marche hat die Karriere zahlreicher prominenter Politiker der etablierten Parteien beendet. Einige verlieren darüber die Fassung. Die Welt

Großbritannien

Sind das die besten Politiker, die das Vereinigte Königreich zu bieten hat? Wenn Labour-Chef Corbyn im Wahlkampf die beste Figur macht, zeigt das: Um die politische Klasse auf der Insel steht es nicht gut. Aber es gibt Hoffnung für die Zeit nach Theresa May. Süddeutsche Zeitung

Die Tories machen sich Mut Nach vielen Rückschlägen hat die britische Premierministerin wichtige Unterstützung erhalten. Die braucht sie, denn das geplante Bündnis mit der Partei DUP ist riskant. Zeit

Mays Regierung wird von Chaos überwältigt Die Regierungserklärung muss verschoben werden, um die Brexit-Verhandlungen wird heftig gestritten. Und zu allem Überfluss herrscht in Mays neuem Team ein Geist von Intrige – eine explosive Mischung. Wirtschaftswoche

„Ich werde euch aus dem Chaos rausholen“ Theresa May hat bei den Neuwahlen eine krachende Niederlage kassiert und muss daher um ihr Amt kämpfen. Nach einem Treffen mit wichtigen Mitgliedern ihrer Partei scheint sie ihr politisches Ende aber aufgeschoben zu haben. Handelsblatt

Russland

Der Preis der Repression Putin fürchtet den politischen Wettbewerb und reagiert deswegen auf die Opposition mit Gewalt und Repression. Vor allem Alexej Nawalnyj könnte dem Regime gefährlich werden – weil er dem Präsidenten ähnlich ist. FAZ

Mit dem Knüppel Russland feiert Feste, die es nicht kennt, aber gegen Übel, die es nur zu gut kennt, will es nicht auf die Straße gehen. Auch die Opposition kauert in einem Ghetto aus Radio Free Europe und Facebook. Ein Kommentar zu den Demos gegen Putin von GA-Korrespondent Stefan Scholl. Bonner General-Anzeiger

Nahezu chancenlos Die Offenheit der russischen Regierung gegenüber Andersdenkenden ist nur eine scheinbare. Wer sich Schwachstellen erlaubt, wie der Oppositionelle Alexej Nawalny, wird sofort bestraft. Das zeigt aber auch, dass dieser den Nerv trifft. Stuttgarter Zeitung

Die Jugend gegen Putin Der Protest gegen Russlands Regierung formiert sich neu, vor allem unter den Jungen. In Moskau und anderen Städten haben sie sich mutig der Staatsmacht entgegengestellt. Zeit

Bitte keine Vorschriften Der ungewöhnlich aktiven Teilnahme junger Russen an Demonstrationen folgten Spekulationen über das Protestpotenzial der Jugend. Allerdings sollte man den Grad der Politisierung nicht überschätzen. NZZ

Russlands neue Lust am Protest „Putin ist ein Dieb“ und „Medwedjew vor Gericht“: Vor allem junge Russen folgen dem Aufruf von Oppositionsführer Nawalnyj, öffentlich zu demonstrieren. In Moskau kapern sie ein historisches Fest und fürchten jetzt Repressionen. FAZ

Der Mann, der sich Putin entgegenstellt Ildar Dadin kämpft gegen die Zustände in Russland, er braucht dafür nichts außer sich selbst und ein Plakat. Der Aktivist musste einen hohen Preis bezahlen – und wird jetzt ausgezeichnet. Süddeutsche Zeitung

Festnahme von Alexej Nawalny: Winand Wernicke aus Moskau am 12.06.17 Phoenix

Kosovo

Kosovo wird nationalistischer Nach der Wahl drängen Extremisten an die Macht. Eine Regierungsbildung könnte mühsam werden, denn die Fortsetzung der „großen Koalition“ will kaum noch einer. Frankfurter Rundschau

Nationalisten siegen im Kosovo Die Parlamentswahlen im Kosovo haben zwei Sieger und beide sind nationalistisch. Das ist sowohl für die Auskommen mit den Nachbarstaaten als auch für die EU keine wirklich gute Nachricht Deutsche Welle

Kosovo verdient eine Erneuerung Die Kosovaren haben die Kriegsfürsten abgestraft und sind in Scharen zur umstrittenen Vetevendosje übergelaufen. Die selbsternannten Erneurerer sollten nun die Chance erhalten, zu zeigen, ob sie das Land besser führen können. NZZ

Beli, der Gewinner Politiker gelten in Serbien als korrupt. Ein Student tritt in weißen Anzügen und mit Stretchlimousine an, um sie zu verspotten. Dann wird er gewählt. Kann er es besser? Zeit

USA

US-Staaten gegen Trump Maryland und Washington verklagen Donald Trump. Es geht um mögliche Interessenkonflikte des 45. US-Präsidenten, der noch immer Eigentümer eines Geschäftsimperiums ist. Frankfurter Rundschau

Voll auf Trumps Linie Mit Jeff Sessions wird ein enger Vertrauter des US-Präsidenten zur Russland-Affäre befragt. Wer ist der US-Justizminister? Und warum ist seine Aussage so wichtig? Zeit

Angezählt Die falschen Antworten auf diese 3 Fragen könnten heute dem US-Justizminister Jeff Sessions das Amt kosten HuffPost

Ein Präsident für Lobbyisten Trump war mit dem Versprechen angetreten, den „Sumpf Washingtons“ trockenzulegen. Doch für seine Berater gelten die Grenzen zwischen Lobbyisten und Regierung nicht. Zeit

Es gibt keinen Grund für europäische Hybris Je mehr US-Präsident Trump rüpelt, desto stärker strebt die EU nach Autonomie – trotz aller Beteuerungen der Transatlantiker. Wie selbstständig kann Europa wirklich sein? Zeit

Trump’s White House wants to change the subject Trump, smarting over coverage of Russia probes, thinks his administration doesn’t get enough credit. Politico

Trumping the Dollar It is still too early to know for sure why the value of the dollar has declined in recent months. But if the Trump administration does indeed pursue a deliberate policy of isolationism, foreign-exchange markets‘ increasing risk premia on the dollar will have been justified. Project Syndicate

Trump Is Destroying His Own Administration’s Policies The Cabinet and National Security Council are developing sensible strategies. But they don’t survive contact with the president. The Atlantic

…one more thing!

Geld für gar nichts? 1000 Euro im Monat, einfach so und für jeden? Die Idee eines staatlich finanzierten Grundeinkommens wird konkret. Doch ist sie eine Revolution oder Attacke auf die Arbeitsmoral? Ein Streitgespräch. Wirtschaftswoche

Leitartikel

Ist es etwa schon Zeit für die Republikwerdung Europas? Die Europäische Union muss vor den Nationalisten geschützt werden. Aber auch genauso vor ihren rabiaten Freunden, denen es gar nicht schnell genug gehen kann mit dem vereinheitlichten Superstaat. Die Welt

Nöte des Exportmeisters Die Klagen im Ausland über die Deutschen sind groß: Sie konsumieren zu wenig und investieren ihr Kapital lieber im Ausland. Doch dagegen gäbe es Mittel und Wege – wenn die Politik wollte. FAZ

Die Basis des liberalen Islam Warum es gut ist, wenn deutsche Muslime gegen islamistische Gewalt demonstrieren – und warum es falsch ist, es von ihnen zu fordern. Tagesspiegel

Finger weg von unserem Essen Weniger Fett, Zucker und Salz – Ernährungsminister Christian Schmidt will uns einen neuen Geschmack anerziehen! Bild

Kein Heilsbringer, sondern nur der Präsident Der Triumph von Frankreichs Präsident Macron ist Anlass zu großer Hoffnung. Doch dessen französische Revolution birgt auch große Gefahren. Süddeutsche Zeitung

Die Revolution hat begonnen Frankreichs Präsident Macron muss weiterführen, was er den Wählern versprochen hat – und die angekündigten Reformen schnell auf den Weg bringen. Frankfurter Rundschau

Macron will offer no mercy to Theresa May A swift and hard Brexit would suit France’s president Financial Times

Wrecking the Ship of State Trump shows the damage a bad president can do. New York Times

Trump’s severe lack of credibility doomed his travel ban with the courts Trump’s severe lack of credibility doomed his travel ban with the courts Los Angeles Times

The Suite of Power Why Donald Trump’s Washington hotel is the capital’s new swamp Time

What Will Sessions Say About a Third Kislyak Meeting? Jeff Sessions‘ public testimony on Tuesday sets up another potentially dramatic hearing on possible ties between Donald Trump’s campaign and Russian meddling in the 2016 presidential race. Newsweek