Bayern, SPD, Brexit, USA, Finanzmärkte, Autos, Buchmesse & IOC

0
167

Landtagswahl in Bayern

Die Bayernwahl als Zerreißprobe Für die SPD verschärft sich ein Problem, nach der Bayernwahl könnte es zu Panik kommen. Und auch für die Grünen werden sich wegweisende Fragen stellen. Tagesspiegel

Den Grünen droht ein Glaubwürdigkeitsproblem Sind die Grünen am Sonntag in Bayern so erfolgreich, wie die Wahlprognosen sagen, haben sie ein Problem: Regieren mit dem Erzfeind wäre eine Option. Süddeutsche Zeitung

Bayern vor dem Umbruch Die CSU kann von der guten wirtschaftlichen Lage im Freistaat kaum profitieren. Doch sollte sie nach der Wahl am Sonntag auf die Grünen als Koalitionspartner angewiesen sein, muss das für die Wirtschaft trotzdem nicht schlecht sein. FAZ

„Wir setzen bewusst auf ‚Grün pur‘“ Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze über zweistellige Ergebnisse und gut gemeinte Ratschläge. Frankfurter Rundschau

Warum Hubert Aiwanger der CSU gefährlich wird Nicht nur die AfD macht der CSU im bürgerlichen Lager Konkurrenz. Die Freien Wähler sind, was die Christsozialen gerne wären: Stimmungsbarometer für die Landbevölkerung. Zeit

Das erste Mal Im bayerischen Landtag waren die Linken bisher noch nie. Doch bei dieser Wahl stehen die Chancen für den Einzug gut. Ein Besuch in der Oberpfalz. taz

The Far Right Isn’t the Only Rising Force in Germany What an election in one German state could reveal about immigration politics across Europe The Atlantic

SPD

Wohin mit der SPD? Die SPD-Vorsitzende Nahles tadelt, dass der Sockel, auf dem Merkel steht, brüchig geworden ist – aber eigentlich muss ihr das ganz recht sein. Die Entwicklung hat für die SPD trotzdem einen Schönheitsfehler. FAZ

SPD-Linke fordert „echte Politikalternative“ In der SPD wächst der Unmut über die große Koalition. Prominente Linke kritisieren die eigene Parteiführung und wollen Ideen für die Zeit nach der Union erarbeiten. Zeit

Zeit für neue Regeln Die SPD streitet über den Verkauf von Patrouillenbooten an Saudi-Arabien. Das hat einen guten Grund: Die Art, wie über solche Exporte entschieden wird, ist überholt. Frankfurter Rundschau

Brexit

May lenkt bei Brexit-Verhandlungen ein – und riskiert damit alles Der britische EU-Austrittsvertrag könnte doch noch bis zum EU-Gipfel kommende Woche fertig werden. London ist neuerdings zu Kompromissen bereit. Handelsblatt

Warum sich Brüssel und London nun doch schnell einigen könnten HuffPost

Britain and France need each other Once the fog of Brexit clears, they will rediscover they are actually quite alike Financial Times

Donald Trump

Trump kostet die Deutschen 50 Milliarden Euro Seine Zölle, seine Drohungen und die Schockreaktion der Entscheider – der US-Präsident erweist sich als Bremsklotz für die Konjunktur. Deutschland entgehen in diesem und im kommenden Jahr 50 Milliarden Euro Wohlstandszuwachs. Die Welt

Gegen Trump. Aber was noch? Was sich aus dem Herbst-Wahlkampf 2018 über die demokratische Strategie für die Präsidentschaftswahl 2020 erfahren lässt. Süddeutsche Zeitung

Trump, no longer ratings gold, loses his prime-time spot on Fox News In a crucial period with the midterms less than a month away, some in the White House are worried that the president is losing a megaphone to his base. Politico

The EU Can’t Avoid U.S. Sanctions on Iran But Trump’s Policies Will Hurt U.S. Dominance in the Long Term Foreign Affairs

Finanzmärkte

Oktober – der Monat mit erhöhtem Crash-Risiko Nicht wenige Anleger dürften froh sein, wenn der Oktober, traditionell der Monat mit der höchsten Volatilität an den Börsen, in drei Wochen vorbei ist. Denn Crash-Gefahren lauern überall. Wirtschaftswoche

Ausverkauf an der Wall Street – Die wichtigsten Fragen und Antworten Der Einbruch des Dow Jones hat die Wall Street aufgeschreckt. Kippt die Stimmung der Anleger? Die wichtigsten Punkte zu den Ereignissen am US-Markt. Handelsblatt

Von Bullen, Bären und Ökonomen – eine alternative Erzählung über die Finanzkrise Zum zehnten Mal jährt sich die Weltfinanzkrise von 2007/2008, welche die ökonomische Lehre von der inhärenten Weisheit der Märkte so ziemlich auf den Kopf gestellt hat. Erklärungsansätze für die Ereignisse hat man seither viele gefunden, aber könnte es sein, dass sie nicht tief genug reichen? NZZ

Finance: the crackdown on China’s ‘accidental banks’ Asset management companies played an oversized role in lending to Chinese buyers of overseas assets, but the wave of capital is drying up Financial Times

Autoindustrie

Teurer Abschied vom Verbrenner Für Autokäufer wird die CO2-Einigung der Umweltminister teuer. Sparsame Autos kommen nicht aus dem Nichts. Doch wenn die Autobauer eine Zukunft haben wollen, müssen sie schnell gute Elektroautos entwickeln. FAZ

Bosch-Chef Denner: „Automobilindustrie kann für den Klimaschutz mehr tun“ Die EU will, dass Neuwagen deutlich weniger Kohlendioxid ausstoßen. Bosch-Chef Volkmar Denner mahnt einen stärkeren Einsatz der Autobranche für die Umwelt an. Handelsblatt

Im Eigeninteresse Ab 2021 dürfen in der EU neu zugelassene Pkw durchschnittlich noch 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Die Branche spricht von einem technisch und wirtschaftlich unrealistischen Ziel, das Arbeitsplätze gefährde und die europäische Industrie schwäche. Börsen-Zeitung

Der CO2-Deal der EU-Staaten ist ein passabler Spatz in der Hand Auch der Verkehr muss mehr zum Klimaschutz beitragen. Am besten wäre das über den Emissionshandel zu erreichen. Doch manchmal ist der Spatz in der Hand besser als die Taube auf dem Dach. NZZ

Frankfurter Buchmesse

Die Ansichten der anderen Die Lesekultur gerät zunehmend in den Hintergrund. Denn zwischen Netflix und Facebook bleibt für die gedruckte Zeile kaum noch Zeit und Interesse. Doch es gibt Grund zur Hoffnung. FAZ

Spannung in den gesellschaftlichen Kampfzonen Die Frankfurter Buchmesse beweist: Es gibt ihn doch noch, den Austausch über gesellschaftliche Veränderungen. Frankfurter Rundschau

Die Buchbranche steckt in einer existenziellen Krise Netflix-Serien sind oft literarischer als ein Roman, die Sehnsucht nach Kurztexten ist groß. Es liegt ein Schatten über dem Start der Buchmesse. Tagesspiegel

IOC

Befremdliche Vorgaben, realitätsferne Appelle Das Internationale Olympische Komitee hat eine „Erklärung der Rechte und Pflichten von Athleten“ verabschiedet. Die Imperative darin zementieren die bestehenden Verhältnisse und hinterlassen gleich mehrere Fragen. FAZ

Übergangen vom IOC-Präsidenten Das Internationale Olympische Komitee verabschiedet eine Athletenvereinbarung, die unter Sportlern extrem umstritten ist. Präsident Thomas Bach interessiert das wenig – er ignoriert zunehmend die kritischen Vertreter. Süddeutsche Zeitung

Das IOC denkt wieder zu kurz Das IOC will für die Winterspiele 2026 unbedingt einen klassischen Wintersport-Ort. Die dringend nötigen Reformen gibt es damit nicht. Tagesspiegel

…one more thing!

Der Papst stellt sich gegen Frauen. Das ist nur die eine Seite Bekomme ich dieses Kind oder nicht? Die Antwort auf diese Frage macht sich keine Frau leicht. Die Freiheit zu entscheiden ist Segen und Qual zugleich. Abtreibung mit Auftragsmord gleichzusetzen, wie es der Papst tut, hilft aber niemandem. Die Welt

Leitartikel

Das internationale Recht gerät ins Rutschen Wenn autokratische Regime in ihren Allmachtsfantasien die Willkür über die Landesgrenzen wandern lassen, wenn sie das Unrecht internationalisieren, ohne sich rechtfertigen zu müssen, dann zeugt das von ihrer gewachsenen Macht. Süddeutsche Zeitung

Der Fall Chaschukdschi muss Konsequenzen haben Wenn der saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi ermordet wurde, muss das Ausland reagieren: ebenso entschieden wie nach dem Giftmord in Salisbury. Zeit

Die globale Klasse – wie gut, dass es sie gibt Trump und Spahn kritisieren „globalists“ und „elitäre Hipster“. Gauland verknüpft die Globalisierung mit Untergangsvisionen. Das ist zu einfach. Tagesspiegel

Linke Rechthaber „Unteilbar“ heißt der Slogan der Demonstration am Wochenende, die sich gegen Aus- und Abgrenzung wendet. Nur: Die Linken sind so unteilbar auch wieder nicht. Frankfurter Rundschau

Wer war das Volk? Kürzlich vertrat Thomas Schmid die These, die Entfremdung zwischen Ost und West sei bereits in der Revolution des Jahres 1989 angelegt gewesen. Eine Erwiderung. Die Welt

In Japan ein Abschied vom Gruppendenken Der wichtigste japanische Wirtschaftsverband Keidanren bricht mit einer Tradition. Von 2021 an will er den Unternehmen nicht mehr vorschreiben, wann und wie sie neue Mitarbeiter einstellen. Der Korporatismus bröckelt. FAZ

The ‘Sokal Squared’ hoax sums up American politics The tunnel vision at the heart of an academic hoax mirrors forces at play in Washington’s partisan battles. Washington Post

Ben Bernanke’s End Game As ‘financial repression’ ends, risk assets are likely to get riskier. Wall Street Journal

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT