GroKo, Polen, Katalonien, USA, Gender Pricing & Weihnachten

0
630

GroKo

Jetzt gönnt ihnen endlich Urlaub! Weihnachten ist allen Deutschen heilig. Gearbeitet wird nicht. Nur die GroKo soll auch zwischen den Jahren verhandeln, damit Mitte Januar ein Ergebnis der Sondierungen von SPD und Union vorliegt? Die Welt

Schlechtes Zeugnis für die Große Koalition Viele Unternehmen fordern: Digitalisierung muss ein Top-Thema der Bundesregierung werden. Danach sieht es aber nicht aus. Denn die Netzpolitik der Koalition war bisher wenig visionär, kritisiert die Digitalwirtschaft. Handelsblatt

Die SPD – zu wichtig, um zu regieren Diese SPD regiert mit einer Unterbrechung von vier Jahren seit 1998 in Deutschland mit. Sie braucht eine schöpferische Pause. NZZ

Polen

Polen wünscht sich Pulverdampf Die EU-Kommission kann kaum noch anders, als ein Verfahren gegen Polen einzuleiten. Doch ein hartes Vorgehen ist riskant – weil es die hohe Zustimmung zur EU in der Bevölkerung kippen könnte. FAZ

Polen wird zu Randeuropa gehören Das Strafverfahren nach Artikel 7 des EU-Vertrages gegen Polen war überfällig. Wird es zur Einsicht führen? Wohl eher kaum. Polen und Ungarn werden nicht mitmischen können, wie sie wollen. Die Welt

Richtig und wirkungslos Die EU hat ein Verfahren gegen Polen eingeleitet. Gut so, die Justizreformen der Rechtsregierung verstoßen gegen europäische Werte. Aber was hilft das Ganze? Frankfurter Rundschau

Das EU-Verfahren gegen Polen ist politisch hochriskant Die EU-Kommission will gegen Polen erstmals die sogenannte «nukleare Option» auslösen: ein Vertragsverletzungsverfahren, an dessen Ende Polen theoretisch ein Entzug der Stimmrechte droht. Das ist politisch vielleicht unklug – aber richtig. NZZ

Lindners kulturrelativistische Herablassung Ausgerechnet der FDP-Chef will die osteuropäischen Länder nicht mit „liberalen Lebensmodellen“ überfordern. Dabei unterschlägt er die Freiheitstradition der Osteuropäer. Die Welt

Katalonien

Wahlkampf aus dem Gefängnis Die Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien wollen sich bei der Wahl am Donnerstag ihre Macht zurückholen. Aber steht die Mehrheit der Menschen wirklich hinter ihnen? Zeit

„Im Notfall müsste man verfassungswidrig handeln“ Wird Katalonien weiter nach Unabhängigkeit streben? Vor allem darum geht es in der heutigen Wahl. Susanne Schmelzer lebt seit 20 Jahren in der Region. Im „Interview am Morgen“ erklärt sie, warum sie sich für die Sezession einsetzt. Süddeutsche Zeitung

Wahlen in der gespaltenen Region Katalonien ist über die Frage der Unabhängigkeit tief gespalten. Die Regierungsbildung nach der Wahl wird schwierig. Weder Separatisten noch ihre Gegner können auf eine Mehrheit hoffen. Doch das könnte positiv sein. Handelsblatt

Schluss mit dem Souveränitätstheater Am Donnerstag wählt Katalonien sein neues Regionalparlament. Die Unabhängigkeitsbewegung zeigt: Der Nationalstaat steckt in der Krise. Gibt es Auswege? Tagesspiegel

Die katalanische Unruhe wird teuer Die nach Unabhängigkeit strebende spanische Region wählt ein neues Parlament. Unternehmer fürchten ein Patt zwischen Separatisten und Königstreuen. Wirtschaftswoche

Diese Parteien ringen in Katalonien um die Macht Vor der Wahl in Katalonien sind die Fronten zwischen Separatisten und Unabhängigkeitsgegnern verhärtet. Wer wo steht und wer mit wem regieren könnte. Ein Überblick. Süddeutsche Zeitung

Gelb tragen verboten Am Donnerstag wählen die Katalanen auf Anordnung der spanischen Regierung ein neues Parlament. Im Amer sehen das viele kritisch – und protestieren. taz

US-Steuerreform

Trumps erster echter Sieg Die Steuerreform ist das erste relevante Gesetz, das der US-Präsident durch den Kongress gebracht hat. Seiner Anhängerschaft liefert er damit gewichtige Argumente für eine Wiederwahl. Süddeutsche Zeitung

Diesen Sieg hat Trump gebraucht Die Steuerreform ist ein wichtiger Erfolg für den US-Präsidenten. Seine Anhänger jubeln – und begreifen nicht, was für eine Katastrophe da über sie hereinbricht. Zeit

Gemeinsamer Nenner Paul Ryan hat am Ende doch Recht behalten. „Für uns alle hier heißt es jetzt oder nie“, beschrieb der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses vor knapp drei Monaten die feste Entschlossenheit seiner Partei, bis zum Jahresende eine Steuerreform zu verabschieden. Börsen-Zeitung

Trügerische Wohltaten Die zweite Kammer des Kongresses hat die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump verabschiedet. Eine Wohltat ist das Gesetz nicht, vielmehr hat es eine ausgeprägte soziale Schieflage. Bonner General-Anzeiger

Das böse Ende von Trumps Steuerreform ist gewiss Über die Folgen seiner Steuerreform belügen Trump und die Republikaner die Öffentlichkeit. Offen ist nur, wann sie dafür abgestraft werden. Tagesspiegel

Diesen Aktien hilft Trumps Steuerreform Für die Aktionäre ist die Steuerreform eine frohe Botschaft. Vor allem Unternehmen mit bisher hohen Steuerraten werden sich künftig über höhere Gewinne freuen können. Dabei profitieren die Unternehmen unterschiedlich. Wirtschaftswoche

Ein „großartiges Weihnachtsgeschenk“ Werden Trump und seine Familie persönlich profitieren? Wie wirkt sie sich auf deutsche Unternehmen aus? Und was heißt das für den Standort Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Steuerreform. FAZ

The Tax Bill; Making America More Unequal Than Ever News & Guts

Republicans finally get what they wanted out of Trump The president’s stormy first year is ending on a high note, with a series of policy victories on issues the GOP has eyed for years, from oil drilling to the big tax reform bill. Politico

Gender Pricing

Frauen, vergleicht die Preise! Frauen leben teurer als Männer, sagt eine neue Studie. Dagegen können die Frauen aber selbst etwas tun. FAZ

Weder blau noch rosa Frauen leben teurer, zum Beispiel bei der Kosmetik und beim Friseur: „Gender Pricing“ nennt sich das. Muss das sein? Nein, und jede(r) kann etwas dagegen tun. Frankfurter Rundschau

Frauen sollten nicht länger draufzahlen müssen Ob beim Friseur, in der Reinigung oder im Drogeriemarkt – es gelingt den Anbietern von Dienstleistungen und Waren, dem weiblichen Anteil der Bevölkerung mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Bonner General-Anzeiger

Weihnachten

Smarte Weihnachten Die Deutschen wollen auch an Weihnachten nicht auf ihr Smartphone verzichten. Deswegen muss man nicht gleich zum Kulturpessimisten werden. FAZ

Hut ab vor den Paketboten! Berliner Zeitung

Selbstmitleid ist keine christliche Tugend Eine neue Studie belegt, was wir alle wissen: Die Deutschen entfremden sich vom Christentum. Sie gehen kaum in die Kirche und glauben nicht mehr an die Auferstehung der Toten. Aber sie jammern. Die Welt

Weiche Rute Das passende Weihnachtsgeschenk für besonders unartige Kinder ist noch nicht gefunden? Abhilfe will ein russisch-orthodoxer Geschäftsmann anbieten – mit frischen Weideruten. FAZ

…one more thing!

Boomerella turnt den Winter weg Rückgrat und Beweglichkeit sind das Doppelgeheimnis, das Jane Fonda eine lange und erfolgreiche Karriere bescherte. Und sie ist noch nicht fertig damit. Heute wird die Starschauspielerin achtzig. FAZ

Leitartikel

Der EU droht die nächste Tragödie Das Brüsseler Sanktionsverfahren macht deutlich, dass der EU Antworten fehlen, denn: Viele Polen wollen dieses Europa nicht. Nach dem Brexit könnte ein Poexit als letzte Konsequenz stehen. Süddeutsche Zeitung

Man kann gar nicht genug Pässe haben! Die doppelte Staatsbürgerschaft ist keineswegs ein linkes Projekt, wie die neue Regierung Kurz beweist, die den Südtirolern den Pass Österreichs anbietet. Statt zu grummeln, sollte Italien den Österreichern Offerten machen. Die Welt

Historische Kraftprobe Gibt es nicht Ärger und Gräben genug in der Europäischen Union? Wegen des Euros, wegen der Flüchtlingspolitik? Bild

Wie ein Antisemitismusbeauftragter mehr sein kann als das schlechte Gewissen der Nation Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert einen Antisemitismusbeauftragten. Eine gute Idee – unter bestimmten Bedingungen. Tagesspiegel

Trumps Angriff auf Amerika Die Steuerreform der Republikaner ist ein Schlag gegen den Wohlfahrtsstaat. Er trifft vor allem Geringverdiener – und wurde schon in den Siebzigerjahren vorbereitet. Zeit

Sargnägel für den Diesel Mit der Hochtechnologie Diesel wollte das Umweltmusterland Deutschland einmal das Weltklima retten. Und jetzt? Individualverkehr verbieten? FAZ

The Godfather of Tax Reform Ronald Reagan is the patron saint of tax cuts, but Jack Kemp is the godfather. Wall Street Journal

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT