Haushalt, Bildung, EU, Brexit, Russland, Afghanistan, IAA & Meisterzwang

Haushalt

Die Lücke des Herrn Scholz Der Finanzminister bringt den Entwurf für den Bundeshaushalt für 2020 ins Parlament. Erstmals wird der nicht fertig geplant sein: das wichtigste Projekt der Koalition fehlt. Süddeutsche Zeitung

Es wäre fatal, die Schuldenbremse aufzugeben Die Schuldengrenze im Grundgesetz war und ist eine gute Idee. Wer sie abschaffen will, nutzt den Bürgern nicht. Im Gegenteil. Tagesspiegel

Der Kult der Schwarzen Null und jeder weitere Quoten-Fetischismus müssen ein Ende haben Eine Zahl bleibt immer nur Zeichen einer Idee, nicht die Idee selber. Die Politiker sollten sich das immer wieder vor Augen führen. Handelsblatt

Die Bundesregierung darf die Schuldenbremse nicht opfern Ein breites Bündnis – von Linkspartei bis zu Arbeitgebern – fordert ein Infrastrukturprogramm, inklusive neuer Kredite. Doch es wäre ein fataler Fehler, die Schuldenbremse aufzugeben. Handelsblatt

Schwarze Null – Fällt das Dogma? Sie zieht sich wie ein roter Faden durch die Kanzlerschaft Angela Merkels – die schwarze Null, die als Synonym für die Schuldenbremse und die Sparpolitik gilt. Stabilität und Haushaltskonsolidierung lauteten die Leitbegriffe der vergangenen Jahre in der Wirtschaftspolitik. unter den linden phoenix

Bildung

Die Aufgaben von Lehrern müssen neu geklärt werden Der Lehrermangel an deutschen Schulen ist weitaus schlimmer als von der Kultusministerkonferenz vorhergesagt, zeigen neue Berechnungen. Vor allem drei Maßnahmen sind nötig, um das Problem zu lösen. Die Welt

Lehrermangel: Kinder werden um Bildung betrogen Der eklatante Lehrermangel macht Grundschulen ungerechter. Vor allem Kinder aus bildungsfernen Familien bleiben auf der Strecke. Frankfurter Rundschau

Der Lehrermangel macht die Schule noch ungerechter Schon jetzt finden Brennpunktschulen häufig kein Personal mehr. Der Staat muss gegensteuern – und so Kindern helfen, die spezielle Förderung brauchen. Süddeutsche Zeitung

Den Beruf aufwerten Um den Beruf attraktiver zu machen, muss mehr Geld in die Hand genommen werden. Es wäre gut angelegt. Bonner General-Anzeiger

„In Sorge über die desaströsen Zustände“ Von hohen Erwartungen begleitet startet am 11. September eine neue Bildungskommission. Berliner Experten warnen vor „weiteren endlosen Debatten“. Tagesspiegel

Die Kinder müssen bis zum Mond fliegen, mindestens Bildung hat in China einen enormen Stellenwert: Mittelschichtfamilien etwa tun alles, um den Nachwuchs zu fördern. Das hat Folgen – für Kinder, Eltern, die Gesellschaft. Zeit

EU

Diese zwei Lehren sollte Deutschland aus Osteuropas Entwicklung ziehen Schon lange hat Deutschland seine Rolle als Förderer der EU-Integration Osteuropas vernachlässigt. Zu sehr hat man sich auf den Wirtschaftsraum konzentriert und die illiberale gesellschaftliche Entwicklung nicht ernst genommen. Das muss sich ändern. Die Welt

„Von der Leyens Programm ist wirklich ehrgeizig“ Warum die CDU-Politikerin als Präsidentin nicht zu unterschätzen ist und was es braucht, um EU-Kommissar zu werden. Süddeutsche Zeitung

Von der Leyens Europa Ursula von der Leyen hat ein grüneres und sozialeres Europa versprochen. Doch ohne eine größere Portion wirtschaftliche Freiheit wird es das nicht geben. FAZ

Sechs Wochen kaum Arbeit, satter Verdienst, lebenslang Rente aus Brüssel Jean-Claude Juncker wollte Kurzzeit-Nachfolger für ausscheidende EU-Kommissare verhindern – doch nicht alle Mitgliedsländer machen mit. Der Imageschaden ist groß, die Kosten hoch. Spiegel

How Team von der Leyen compares with Team Juncker European Commission gets as close as possible to gender balance in team of 27. Politico

Brexit

Und jetzt was? Zielstrebig trat Boris Johnson das Amt des Premierministers an, doch die Lage für ihn spitzt sich immer weiter zu. In seiner kurzen Amtszeit leistete er sich bereits mehrere Fehltritte. FAZ

Gerechtigkeit gibt es nur mit dem Brexit Opposition und Regierung haben sich in Großbritannien ineinander verkeilt. Aber würde eine Neuwahl oder ein zweites Referendum irgendetwas lösen? Nur scheinbar Zeit

Mister Speaker verlässt den Thron Seine „Order, order“-Rufe sind längst Kult, seine Amtsführung durchaus umstritten: John Bercow tritt als Sprecher des britischen Parlaments zurück. Er kommt damit einer parteiinternen Machtprobe zuvor. Süddeutsche Zeitung

Jetzt kommt die Stunde des Parlaments Der britische Premierminister Boris Johnson schickt das Parlament in die fünfwöchige Zwangspause. Diese Zeit muss die Opposition nutzen, um sich für den Endkampf zu einigen. Dabei geht es um mehr als nur den Brexit. NZZ

Brexit and Britain’s Northern Ireland Déjà Vu The compromises made to reach the Good Friday Agreement offer hope Britain will solve its Brexit riddle. Yet a failed effort a quarter century prior is a cautionary tale. The Atlantic

Russland

Denkzettel für die Kreml-Partei Die Regierungspartei verliert bei den russischen Regionalwahlen teilweise dramatisch. Die ganz große Blamage für den Kreml bleibt trotzdem aus. Süddeutsche Zeitung

Eine schallende Ohrfeige Die Regionalwahl in Russland hat gezeigt, dass besonders in Moskau ein starke oppositionelle Stimmung herrscht. Gewinnen konnte die Kreml-Partei wohl nur dank einer „administrativen Ressource“: dem Wahlbetrug. FAZ

Putins Macht-Motor stottert Die russischen Regionalwahlen müssen dem Kreml zu denken geben. Die Zustimmung zum Kurs der Führung ist auf dem Tiefpunkt. Tagesspiegel

A local election delivers a stinging rebuke to Vladimir Putin The result was a success for a plan hatched by Alexei Navalny, a barred opposition leader Economist

Afghanistan

Von Gnaden der Terroristen Tage vor dem Jahrestag von „9/11“ hätte Trump beinah Taliban-Führer in Camp David empfangen. Gut, dass es nicht so gekommen ist. Denn es gibt nichts zu feiern. FAZ

Trump’s Camp David cancellation offered temporary relief from a bad deal The president avoids a self-made disaster. He must now put vanity aside. Washington Post

Trump’s National Security Team Splinters Over Taliban Meeting Bolton’s pushback and Pentagon concerns over a potential deal with the Afghan insurgents helped convince the U.S. president to cancel the contentious summit. Foreign Policy

IAA

Die Autobranche muss mehr tun, als nur die Kritiker zu umarmen Die Internationale Automobilausstellung ist dieses Jahr ein Spiegelbild der angeschlagenen deutschen Schlüsselindustrie. Die Klimadebatte und der technologische Wandel setzen sie unter Druck. Aber nicht nur die Autobranche muss sich neu erfinden. Die Welt

Die IAA kann weg Manches verschwindet mit den Jahren – Käpt’n Nuss zum Beispiel. Anderes ist überflüssig – die Internationale Automobilausstellung zum Beispiel. Frankfurter Rundschau

Das Fahren mit der Ego-Kapsel muss teurer werden Trotz Imageproblemen wächst der Absatz von Stadtgeländewagen. Gesetze müssen den Mobilitätswandel regeln, Appelle ans Gewissen helfen nicht. Tagesspiegel

Laden ist nicht Tanken VW hat mit dem ID.3 ein Elektroauto für die Massen vorgestellt. Für seinen Erfolg wird wichtig sein, wie schnell die Batterie voll ist. Das hängt von vielen Faktoren ab. Zeit

Im Büßergewand und mit neuem Auto VW-Chef Herbert Diess verteidigt seine Elektro-Strategie gegen die Feigenblatt-Kritik von Aktivisten. Jetzt muss sein ID3 zeigen, ob er zum „Volksstromer“ taugt. Süddeutsche Zeitung

Nach Käfer und Golf soll nun der ID.3 bei VW eine Ära prägen Der VW-Konzern präsentiert auf der IAA seinen neuen ID.3. Viele weitere Elektroautos werden noch folgen, die die düsteren Zeiten des Dieselskandals in Wolfsburg bald vergessen lassen sollen. Handelsblatt

In den Fängen des Drachen Der chinesische Automarkt schwächelt. Seit mehr als eineinhalb Jahren sinken die Verkaufszahlen im Reich der Mitte. Nur die deutschen Premiumhersteller spüren davon erstaunlich wenig. Börsen-Zeitung

Messe Stand heute Lichter Bau und digitale Inszenierung statt kompletter Rückzug: Mercedes-Benz kommt mit einem neuen Konzept zur IAA. Ein Besuch mit Helm und Hammer. FAZ

Meisterzwang

Die Meistermacher Union und SPD führen in zwölf Gewerken, darunter Fliesenleger, Raumausstatter oder Schilderhersteller, die Meisterpflicht wieder ein. Das ist ein Schritt in die falsche Richtung. FAZ

Die Rückkehr zum Meisterzwang ist ein Irrweg Inmitten des größten Baubooms, den Deutschland jemals erlebt hat, führt die Große Koalition wieder den Meisterzwang ein. Was für ein Fehler. Handelsblatt

Meisterzwang für Fliesenleger Das Handwerk ist im Glück. 15 Jahre nach der Liberalisierung soll für zwölf Handwerksberufe wieder die Meisterpflicht gelten. Damit wollen die Regierungsfraktionen die Qualität sichern. Süddeutsche Zeitung

…one more thing!

Tech-Blasen: Auch eine Revolution braucht manchmal eine Pause In der letzten Dekade hat die Digitalisierung Gesellschaft und Wirtschaft in ein neues Zeitalter katapultiert. Bisweilen ist dabei die Vernunft irrationalem Überschwang gewichen. Doch die Gefahr geht nicht von Tech-Blasen aus. NZZ

Leitartikel

Berlins Senat forciert die Entlastung der Mieter – um jeden Preis In einer sozialen Marktwirtschaft darf der Staat für einen Ausgleich zwischen Mietern und Vermietern sorgen. Dabei schießt Berlin jedoch über das Ziel hinaus. Die Grundsteuer-Umverteilung führt im Zweifel zum Gegenteil dessen, was sie erreichen will. Die Welt

Der Kulturkampf ist eröffnet Nach den Wahlen in Brandenburg und Sachsen liegen die Karten auf dem Tisch. Schaffen wir eine neue Moderne oder fallen wir sogar noch hinter die DDR zurück? Frankfurter Rundschau

Die Politik hinkt den gesellschaftlichen Entwicklungen hinterher Familien sehen sich heute mit ganz anderen Erwartungen konfrontiert als früher. Die Politik hat einiges getan, um diesem Paradigmenwechsel gerecht zu werden. Genug aber ist das nicht. Süddeutsche Zeitung

Stau ist Stau – auch in 3D Bald kommen die ersten Lufttaxis zum Einsatz. Doch nicht nur in Stuttgart wird sich zeigen: Stau ist Stau – ob auf der Straße oder in der Luft. FAZ

Der Tag, an dem der Mauerfall unausweichlich wurde Vor 30 Jahren öffnete Ungarn seinen Grenzen und ebnete den Weg zur deutschen Einheit. Das ist ein Grund, dankbar zu sein – Orban hin oder her. Tagesspiegel

Stage set for Macron’s ‘second Act’ After months of gilets jaunes protests, €25bn in extra public spending has bought the French leader time for reforms Financial Times

How Democracy Dies, American-Style Sharpies, auto emissions and the weaponization of policy. New York Times

Generals and Admirals: Here is How Trump Can Make Afghanistan Deal Work Over 40 retired generals and admirals write to the President to list what will make the difference between a strong and effective Afghan deal, and a weak and symbolic one that doesn’t. Newsweek

The Handmaid’s Tale Was a Warning. Three Decades Later, Margaret Atwood Is Back With Another In ‚The Testaments,‘ the legendary author returns to her famed dystopia Time