Asylstreit, Polen, Brexit, Donald Trump, Handelsstreit & Fußball-WM

0
394

Asylstreit

Was vom Unionsstreit übrig bleibt Diese dreiwöchige Fehde in der Union wird Folgen haben. Die Erkenntnis: Weder die deutsche Regierung noch die EU können Verlässlichkeit in die Asylpolitik bringen. Tagesspiegel

Den „Asylstreit“ für beendet zu halten, wäre naiv Berliner Zeitung

Horst Seehofer und die Frage des Anstands Im Konflikt mit Kanzlerin Angela Merkel hat CSU-Chef Horst Seehofer das Maß verloren. Das geht vielen Menschen auf die Nerven. Augsburger Allgemeine

Der AfD-Höhenflug ist eine gerechte Strafe für die Koalition In einer Wahlumfrage kommt die AfD auf 17 Prozent und liegt gleichauf mit der SPD. Diese Momentaufnahme ist erschreckend, hinsichtlich der Regierungsparteien aber leistungsgerecht. Der Frust der Bürger ist verständlich.Die Welt

Im Unterbietungswettbewerb Die Union verliert an Zustimmung, die AfD zieht mit der SPD gleich. Das passiert, wenn man glaubt, die Parolen der AfD kopieren zu müssen. taz

Bedrohliches von Rechts Wer die Rechten stoppen will, muss linke Alternativen zum Neoliberalismus durchsetzen. Dazu muss jede und jeder etwas beitragen. Frankfurter Rundschau

Mehr für Afrika Bei allem Gezerre um Seehofers „Masterplan“ erscheint es geradezu grotesk, dass Entwicklungsminister Müller jetzt wichtige Vorhaben herunterfahren muss. So werden keine Fluchtursachen bekämpft. FAZ

„Für eine christliche Partei eine Schande“ Interview mit Norbert Blüm zum Asylstreit Berliner Zeitung

Frust über die Politik, Angst vor der Zukunft? Wäre Deutschland ein zufriedeneres Land, wenn es die Flüchtlingskrise nicht gegeben hätte? Warum bekommen populistische Themen so viel Aufmerksamkeit? Und was kann die Politik entgegensetzen, wenn Stabilität und alte Gewissheiten schwinden? Presseclub vom 08.07.18 phoenix

Polen

Polen räumt den Rechtsstaat ab Nun hat sich die regierende PiS-Partei auch noch das Oberste Gericht Untertan gemacht. Dass Polen noch nicht so unfrei ist wie Russland oder die Türkei, ist einem glücklichen Umstand zu verdanken: Das Land ist in der Europäischen Union. Die Welt

Eine Gefahr für alle Warschau hat ein weiteres Stück seiner Justiz zerstört. Deutschland darf nie auch nur daran denken, den östlichen Nachbarn zu strafen. Ein „Europa B“ im Osten aber wäre eine Gefahrenzone. FAZ

Rechtsstaat im Ruhestand In Polen ist die unabhängige Rechtsprechung bedroht: Die rechtskonservative Regierung hat offensichtlich zum ultimativen Axthieb gegen die Wurzel eines jeden demokratischen Staatswesens ausgeholt. Ein „EU à la carte“ darf es aber nicht geben und es ist an der EU, dies Polen klarzumachen. Deutschlandfunk

„Sei stolz darauf, Pole zu sein“ Die Installation des Obrigkeitsstaates in Polen ruft Widerstand hervor. Auch aufrechte Konservative fürchten, dass ein Land, das ohnehin wenig auf Institutionen gibt, ins Chaos stürzt. Frankfurter Rundschau

In Poland, fighting for the will of the people The demonstrators are out on Polish city streets, singing the national anthem and chanting “konstytucja” (constitution). They believe that their country’s constitution is being violated, and that the ruling right-wing Law and Justice Party is degrading the law and dispensing with justice by sealing off the institutions which can hold a ruling party to account. Reuters

Brexit

Mays Plan Zwei Jahre hat es gedauert, bis London eine halbwegs realistische Position gefunden hat. Wie lange die Disziplin in der Regierung gewahrt bleibt, ist offen. FAZ

Brexit-Minister Davis könnte Mays Regierung mit seinem Rücktritt ins Chaos stürzen David Davis verkündet bei seinem Rücktritt, er wolle kein „widerwilliger Wehrpflichtiger“ sein – und bringt Premierministerin May damit in eine heikle Lage. Handelsblatt

Theresa May setzt sich durch Erstmals hat die britische Premierministerin das gesamte Kabinett hinter sich und ihren Plan für einen weichen Brexit scharen können. Doch entscheidend wird die Reaktion aus Brüssel sein. NZZ

Why the ‘accidental manager’ is a drag on the UK economy Many British companies could benefit from improving simple management practices, or just adopting them in the first place Financial Times

The Chequers deal The biggest risk to Theresa May’s new Brexit plan is not from her party. Her proposal will probably be rejected by the EU Economist

Donald Trump

Willkommen zur Supermachtshow Das anberaumte Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin in Helsinki ist ein Erfolg für den russischen Präsidenten. Nichts scheint mehr unmöglich. FAZ

Kein Nato-Versteher US-Präsident Donald Trump sollte die Nato vor seinem Treffen mit Wladimir Putin stärken. Doch hat er nur die Kosten im Blick. Davon könnte am Ende Russland profitieren. Zeit

Der Engel des Unheils Mit seinem „Kampf der Kulturen“ bot Samuel Huntington der Welt eine düster faszinierende Prophezeiung an. Inzwischen ist einiges davon eingetreten – fatalerweise. Tagesspiegel

Präsident der Fehltritte Trump kommt nach Europa – wird er auch diesmal einen Eklat verursachen? Eine Übersicht über die verbrannte Erde, die der US-Präsident bislang in aller Welt hinterlassen hat. Süddeutsche Zeitung

‘The Super Bowl of politics’: Trump’s team readies for Supreme Court battle The White House expects to immediately hit the ground running once Trump makes his 9 p.m. announcement on Monday. Politico

Annexing Crimea was egregious. Why does Trump disagree? His motivation is opaque — perhaps special counsel Robert S. Mueller will eventually provide an explanation. Washington Post

Handelsstreit

Jefta ist schlecht Es ist zwar gut, dass Europa auf offenen Handel setzt. Aber das Abkommen mit Japan hat viele Haken. Es ist auf dem sozialen und ökologschen Auge blind. Frankfurter Rundschau

Wer Wohlstand will, braucht freien Handel Im Handelsstreit mit den USA schimpfen die Europäer gerne auf Donald Trump. Dabei sind sie beim Thema Strafzölle selbst nicht besser. Das schadet vor allem den Bürgern. Süddeutsche Zeitung

Die Legende von Trumps Bluff – warum die Zeichen im Handelskonflikt auf Eskalation stehen Weder die USA noch China werden im Zollstreit einlenken – die jüngsten Strafzölle sind nur der Start für einen langen, lähmenden Handelskonflikt. Handelsblatt

Chinas unheimliche Werbetour Peking sucht im Handelskrieg mit den USA dringend Verbündete – und umwirbt Deutschland. Aber Kanzlerin Merkel hat Anlass zu großer Vorsicht, wenn sie heute Chinas Premier Li Keqiang empfängt. Süddeutsche Zeitung

Fußball-WM

Im Fußball ist Europa eine Weltmacht Lange hat der Kontinent eine Weltmeisterschaft nicht mehr dermaßen dominiert wie aktuell in Russland. Das Halbfinale ist rein europäisch. Könnte Europa doch auf anderen Feldern ähnlich erfolgreich sein! Die Welt

Auch Fußball leidet unter Populismus Ein Ball, zwei Tore, fertig ist die Weltverständigungssprache – das war einmal. Der globale Charme des Fußball gerät ins Visier von Nationalismus und Populismus. Tagesspiegel

Gruppenleistung schlägt Star-Fußball Frankreich, Belgien, Kroatien, England: Die vier Halbfinalisten dieser WM sind harte Arbeiter – und beweisen, dass Dienstleister-Fußball besser funktioniert als die Zuspitzung auf einen Ronaldo oder Messi. Süddeutsche Zeitung

Jeden Stein umdrehen beim DFB Die Schmach mit dem Vorrunden-Aus war groß für den deutschen Fußball. Der DFB gab ein chaotisches Bild ab. Heftige Worte mussten her. So war das – vor 14 Jahren. Und es gab eine Lösung. FAZ

Keine fremde Geschichte – die Welt sollte wissen, was sie tut, wenn sie sich in der russischen Fanmeile einrichtet Es ist Fussball-WM in Russland, und alle schauen hin, als ob ein System, das mit allen Mitteln Krieg gegen die freiheitliche Welt führt, zur Normalität gefunden hätte. Dabei gibt es einen ukrainischen Staatsbürger, der in einem sibirischen Lager im Sterben liegt. Wegschauen hilft auch nicht. NZZ

…one more thing!

Keine Angst vor der Billionenbombe Mit Horrormeldungen über den drohenden Ruin Deutschlands machen Populisten Stimmung gegen Europa. Dabei ist alles halb so wild, und niemand verheimlicht etwas. Zeit

Leitartikel

Die fortschreitende Unzufriedenheit mit dem Zustand unserer Demokratie Gerade so eben hat sich die Regierung ohne Koalitionsbruch in die Sommerpause gerettet. Doch die große Koalition wirkt reichlich verbraucht – und die Entfremdung zwischen den Bürgern und der politischen Klasse wächst. Die Welt

Am Ende Die Bundeswehr ist am Ende ihrer Einsatzfähigkeit – das Ergebnis einer fahrlässigen jahrzehntelangen Schrumpfkur. Bild

Seehofer ist der Verlierer Der CSU-Vorsitzende ist kein Strauß. Sein Drohpotential ist weg, die Partei wird ihm nicht mehr folgen – schon gar nicht in den Abgrund. FAZ

Was der SPD bleibt Die Umfragewerte sprechen eine deutliche Sprache. Es sieht nicht gut aus, für die SPD – sie liegt gleichauf mit der AfD. Doch was kann sie dagegen tun? Tagesspiegel

Hamburgs Oase des Unfriedens Nach dem G-20-Gipfel wurde die Rote Flora als Keimzelle der Krawalle beschuldigt. Ein Jahr später gibt es das linke Kulturzentrum immer noch – weil die Betreiber ein eigenes Militanz-Modell entwickelt haben. Süddeutsche Zeitung

Für immer? Wie Liebe gelingt Spiegel (Print)

Schneller fit und schlank Die digitale Fitness-Revolution! Motivierter, mobiler, smarter: Die beste Technik für Ihr Training Focus (Print)

Why India needs women to work Were India to rebalance its workforce, the world’s biggest democracy would be 27% riche Economist

Barbara Lee Would Make an Excellent Leader of House Democrats The anti-war congresswoman could take the Democratic Party in a new direction. Alexandria Ocasio-Cortez agrees. The Nation

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT